Abgeknickte Gebährmutter????

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sweethart 14.02.06 - 08:08 Uhr

Hi ich bins ma wieder. Hab ma wieder ne Frage. In nem anderen Forum wurde mir auf ne andere Frage mitgeteilt, dass es sein kann, dass ich eventuell ne abgeknickte Gebährmutter haben könnte. hat das irgendwelche Auswirkungen auf ne Schwangerschaft? Ich mein, meine Frauenärztin weiß ja, dass ich schwanger werden möchte und ich hatte ja am 09.02. erst Termin bei ihr. Da hätte sie mir das doch bestimmt gesagt, wenn ich mir da irgendwelche Sorgen machen bräuchte, oder?#kratz

Beitrag von nuna 14.02.06 - 08:15 Uhr

Hallo Sweethart,

nein, das hat keine Auswirkungen - meine GM ist sehr stark abgeknickt und ich bin jetzt in der 15. SSW #freu.

Viel Erfolg!
Nina

Beitrag von gwenyfer 14.02.06 - 08:21 Uhr

guten morgen sweehart!
es kommt vor, dass eine gebärmutter-knickung besteht, ich denke, wenn diese relevant wäre, hätte dir das deine frauenärztin sicher mitgeteilt.
es besteht da kein grund zur sorge. gebärmutter-senkungen kommen häufig vor. konstitutionsbedingt oder einfach weil der bandapparat im becken ein wenig schwach ist.
wenn du da ein unsicheres gefühl hast, würde ich an deiner stelle noch einmal bei der ärtzin nachfragen.
liebe grüsse
gwen

Beitrag von catsan 14.02.06 - 08:40 Uhr

Achtung Achtu ng gwen !
Eine Gebärmutterknickung und eine Gebärmuttersenkung sind zwei unterschiedliche paar Schuhe.

Bei einer Knickung ist die Gebärmutter z.B. ein wenig nach hinten geknickt.

Eine Senkung:
Bei einer Gebärmuttersenkung (Descensus uteri) wird die Gebärmutter (Uterus) und häufig auch die Harnblase nicht mehr durch die Beckenmuskulatur gehalten, sinkt ab und drückt dabei auf Blase oder Darm oder rutscht sogar in die Scheide vor.

LG Cat

Beitrag von gwenyfer 14.02.06 - 18:57 Uhr

liebe cat!
du hast recht. ich war gedanklich bei der -senkung. so schnell geht es.....
bist du im medizinischen bereich tätig oder tätigst du so genaue recherchen? super drauf ;-)
lg
gwen

Beitrag von maximumorange 14.02.06 - 08:20 Uhr

Bei uns in der Familie ist das vererbt. Meine Mutter hats, und meine Schwester auch.

Meine Schwester hatte vor 2 Jahren einen gesunden Jungen ohne große Probleme bekommen.

Früher (zu Zeiten meiner Mutter) war man der Meinung, daß dies zu Unfruchtbarkeit führt. Aber wie man sieht, hat man sich getäuscht - meine Mutter hat zwei tolle Mädels bekommen. #freu#freu

Ich bin nun in der 5. Woche und meine FÄ meinte nur, daß ich, wenn möglich, viel am Bauch liegen soll, damit
sich die Gebährmutter nach vorne ausdehnen kann.

Sonst ist kein Problem zu befürchten.

Also, keine Sorge!!:-)

LG
Veri

Beitrag von bettina74 14.02.06 - 08:30 Uhr


Hallo

Du mußt Dir echt keine Sorgen machen - ich habe einen gesunden Sohn der jetzt 2 Jahre alt ist und habe beim letzten Vorsorgetermin erfahren daß ich eine abgeknickte Gebärmutter habe - habe dann gefragt ob das schlimm ist da wir ja noch ein 2. Kind wollen. Sie sagte dann nur daß es beim 1. ja auch keine Auswirkungen hatte.

Ich hatte eine total Problemlose SS und unkomplizierte Geburt.

Viel Glück beim Schwangerwerden #pro

Beitrag von catsan 14.02.06 - 08:36 Uhr

Darüber habe ich gerade mit meiner FÄ gesprochen. Habe ich auch. Meine FÄ selbst aber auch und sie ist Mutter von 3 Kindern.
Also keine Sorge.
Soll aber angeblich Stellungen geben, die schneller zu einer SS führen. z. B. von hinten #hicks

LG Cat