hpv virus....bisschen lang

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von travel1003 14.02.06 - 08:39 Uhr

hallo,
bei mir wurde am 9.1 ein abstrich gemacht weil mein mann knubbels im unterleib gefühlt hat,meine fä meinte das ich am 16.1 weiss was es ist und wie man es behandelt,ich rief da an und man sagte mir das das ergebnis noch nicht da sei,also ich rief ich dann den 21.1 nochmal an und die sagten sei ein hpv virus.
dann wollte ich das die arzthelferin mir das mal am telefon erklärt und sie sagte das weiss sie nicht,also bat ich um einen rückruf von der vetretungsärztin weil meine urlaub hatte.
die fä hatte mich am freitag vergessen und ich musste wieder ein wochende warten.
da rief ich montag den 23 wieder an und schilderte das sie sich nicht bei mir gemeldet hat.
am 24.1 rief die fä an und erklärte mir in 5 minuten was es ist und was man machen könnte,aber über die feigwarzen kann sie nichts sagen. dann hat sie mich abgefertigt am telefon und ich bin ins net und versuchte mal zu schauen das ich das verstehe und wie man es behandelt.
6.2. mein nächster termin.
mein mann sagte das sich der eine gnubbel vergrössert hat und meine fä wollte gleich nachschauen,und da fing der horror an.
dieses scheidengerät was man aufschrauben kann hat sie so hoch geschraubt das ich voll die schnerzen hatte und ihr das sagte und sie meinte nichts dazu,aber gar nichts.
dann dreht sie sich um nimmt eine 30 cm lange zange und ging mit der ohne mir vorher was zu sagen in meinem unterleib und hat versucht meine warze aus dem unterleib zu reissen,bis ich dann voller schmerz aua geschrien.
ich habe danach 2 tage geblutet.
dann wurde ich zur nächsten ärztin geschickt die mir sagte das sie in meiner scheide wo die warze ist eine spritze geben will und das es dann brennt und sie mir oberflächlich abschneiden will.ich könnte hier nur rumheulen.
ich habe sie gefragt wie das mit verhütung aussieht da mein mann und ich in letzter zeit viel sex hatten,sie sagte bei einer langjährigen beziehung braucht man das nicht.
wir waren dann freitag beim urulogen und ich habe ihm das alles erzählt und er meinte feigwarzen sind wie warzen an den händen,wo das blut hinkommt enstehen neue.
na toll ich habe 2 tage geblutete und voll die schmerzen gehabt,
der uruloge meinte das beste wäre einen anderen arzt suchen weil er das unverschämt findet und sagte das beste ist mein kind per kaiserschnitt zur welt und dann eine laser behandlung machen lassen.
da ich ja ja mein kind bei der geburt mit anstecken kann wegen dem virus und weil wir beide kein imunsystem haben ist im keller.
mir ist auch aufgefallen,da ich privat verischert bin das mein frauenarzt bei jdem termin alle untersuchungen gemacht hat die eigentlcih nur 1mal nötig waren.

morgen bin ich bei einem neuen arzt und bei einem mann und ich bereuere es zu tiefst das ich da nicht gleich hingegangen bin,habe jetzt so panik vor den untersuchungen das sogar mein mann mich von innen nicht mehr abtasten darf.
sorry ein wenig lang,aber manche ärzte sind sowas von geldgierig und grob,das sie eine fa besuch zum horror machen.
hat jemand vielleicht auch so probleme mit einem hpv virus und den feigwarzen????
fühle mich voll alleine gelassen und habe voll die angst.am liebsten würde ich mein kind per kaiserschnitt bekommen weil ich es nicht anstecken möchte,aber unter vollnakose und dann gleich die laserbehandlung,damit ich ihn einem dadurch bin.
habe keine lust mich mehrmals in der schwangerschaft unters messer zu legen und dann noch panik bekommen und mein wurm bekommt alles mit.
vielen dank für´s zuhören
gruss monique 17 ssw

Beitrag von kaschuetti 14.02.06 - 09:23 Uhr

Hallo,
also ich an deiner Stelle würde mich mal bei der Krankenkasse erkundigen, bei welcher Stelle du dich Beschweren kannst. Denn wenn du das Gefühl hast, dass da etwas nicht richtig gelaufen ist, (Behandlungsart, Abrechnung, usw.) werden die Kassen eigendlich immer ziemlich hellhörig und forschen bei der Ärztin nach. Und da du ja sowieso dort nicht mehr hingehen magst (natürlich verständlich nach so einer Erfahrung!!!) kann es dir ja egal sein, ob sie sauer ist. Es ist schon ein verdammt starkes Stück, dass die besch... "Götter in Weiß" einem das Leben wirklich zur Hölle machen können. Aber lass dich bitte nicht unterkriegen, du hast, wie ich raushörte einen ganz lieben Mann, der dich unterstützt. Wenn es sich zeitlich einrichten lässt, nimm ihn doch einfach zu den nächsten Untersuchungen mit. Ein neuer, verständnisvoller Arzt wird das nach der Geschichte verstehen und auch akzeptieren.

kaschuetti noch ohne #ei, aber kräftig am Üben :-)

Beitrag von julchen1308 14.02.06 - 09:52 Uhr

Hallo Monique,

ich hatte letztes Jahr auch den Virus und Feigwarzen. Als die Feigwarze, die ich fühlen konnte immer größer wurde bin ich zu meiner Ärztin. Sie stellte Zellveränderungen an der Gebärmutter fest. Daraufhin wurde ich an die Uniklinik verwiesen( bin auch Privatversicherte). Nun wurden wieder Tests gemacht und eine Lasertherapie beschlossen. War 1 Tag im Krankenhaus und konnte abends wieder nach Hause ( hatte keine Vollnarkose, nur Teil). Der Arzt sagte mir, das die Warzen verstärkt bei einer Schwangerschaft wieder auftreten, und dann nur ein Kaiserschnitt möglich ist, da der Virus in die Lunge des Babys kommen kann. Die Warzen können sich im gesamten Intimbereich ausbreiten, auch im und um den After, was man selbst nicht merkt.
So, nun 3 Monate später bin ich schwanger und natürlich auch ängstlich.

Das mit den Untersuchungen ist schon ok. Die Ärzte verdienen an den Privatpatienten und können gegenüber den Kassenpatienten das 2 bis 3 fache pro Behandlung abrechnen.
Wenn der Arzt gründlich ist, kannst du doch nur froh sein.

Wenn du noch Fragen hast, dann meld dich einfach!

LG
Julchen#huepf