Kosten beim FA

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von thewho 14.02.06 - 08:45 Uhr

Hallo allerseits,

hatte gestern meinen ersten Termin beim FA bzgl. Toxoplasmose und Röteln-Titer Test. Ich durfte nicht nur 10 Euro Praxisgebühr, sondern auch 58 Euro für den blöden Test latzen. Zudem wurde mir eröffnet, daß das noch so weitergeht, wenn ich erst schwanger würde, weil die Kasse z.B. nur noch 3 Ultraschall in der gesamten SS bezahlt. :-[

Wer kann mir sagen, was da noch an Kosten auf uns zukommt (z.B. eben Ultraschall, hab ich ganz vergessen zu fragen!) #schock

Außerdem ist meine letzte Rötelnimpfung fast 16 Jahre her, vielleicht muß ich die jetzt noch auffrischen und dann noch 3 Monate warten, bis wir endlich mithibbeln können. Dabei hab ich mich so gefreut, nur noch 4 Tabletten in der Packung zu haben #schmoll

Menno! Das mußte jetzt einfach mal raus! Danke fürs Zulesen (hören geht ja hier net ;-) )

LG, Melanie

Beitrag von silke321 14.02.06 - 08:53 Uhr

Hallo :-)!

Ich habe den Rötel-Test bei meinem Hausarzt machen lassen, wo er kostenlos war.

Den Toxoplasmose-Test hat der FA erst gemacht, als ich schwanger war und auch hier mußte ich nix extra bezahlen. Habe allerdings auch selber 2 Katzen daheim, wodurch ich natürlich eher gefärdet bin.

Laß Dich von Deinem Hausarzt erst noch einmal beraten, ehe Du Dir von dem FA alle Test machen läßt.

Alles Gute und #klee,
Silke +#stern

Beitrag von thewho 14.02.06 - 09:02 Uhr

Na toll, das hätte ich mal vorher wissen sollen. Zumal wir auch 2 Katzen haben...

Danke für den Tip. Das werde ich dann wohl machen. Hab natürlich gestern keine Überweisung ausschreiben lassen :-[ Und das, wo der Arzt so tolle Öffnungszeiten hat. Naja, hab am 1.3. Urlaub, dann geh ich halt dann vorbei.

LG, Melanie

Beitrag von silke321 14.02.06 - 09:36 Uhr

Also, ich finde Deinen FA seltsam. Bei mir wurde gefragt, ob ich denn Katzen habe, als ich nach dem Test fragte.
Die ganzen Ultraschalluntersuchungen waren auch kostenfrei. Nur diese 3-D- US muß man bezahlen, also die Luxusvarianten.

Allerdings hatte ich auch den FA gewechselt, da mir der erste alles mögliche verkaufen wollte und irgendwie so desinteressiert wirkte. Hielt sich halt für den Gott in Weiß. Nachfragen verboten, so ungefähr.

Meine jetztige FÄ nimmt sich Zeit, stellt Fragen und versucht im Gespräch mit mir zu Lösungen zu kommen.

Überweisungen oder Rezepte schickt mir mein FA auf telefonische Anfrage auch mal zu.

Du solltest vielleicht noch einen anderen FA ausprobieren. Besser, als nachher in einer SS unzufrieden zu sein.

Liebe Grüße und alles Gute,
#liebdrueck Silke + #stern

Beitrag von thewho 14.02.06 - 10:03 Uhr

Hi Silke,

ich fühl mich bei dem FA aber superwohl und werde wohl eher nicht wechseln. Ich werde aber nochmal nachhaken wegen der Kosten.

Bisher hat der echt alles erdenkliche gemacht, damit ich wieder gesund werde, bin als Wrack zu ihm (HPV mit Feigwarzen u.a.), ständig Blasenentzündungen, und hatte zwischendurch nen PAP IV, da hat er mich auch gut mit beraten. Und jetzt bin ich kerngesund. Also unzufrieden bin ich da net.

Trotzdem danke, vielleicht hole ich mir mal ne zweite Meinung ein. ;-)

LG, Melanie

Beitrag von sassiputz 14.02.06 - 09:01 Uhr

Hallo Melanie,

58 Euro ist meiner Meinung nach zu viel. Für den Röteln-Test muss man doch eigentlich gar nichts zahlen, oder #kratz?

Ich jedenfalls musste das nicht (war auch beim FA) und der Toxoplasmose-Test kostet normalerweise 20-30 Euro.

LG
Saskia

Beitrag von thewho 14.02.06 - 09:04 Uhr

Hm, es hieß Toxoplasmose und noch ein Test. Ich dachte, das wäre der Röteln-Test gewesen. Weiß aber den blöden Namen nicht mehr.
Ich frag mich manchmal, wofür wir noch Krankenkassenbeiträge zahlen, seufz.

Beitrag von schnuddeline 14.02.06 - 09:03 Uhr

Hallo Melanie!
Bei meiner ersten Schwangerschaft wurden alle Test beim FA gemacht und ich mußte keinen Pfennig bezahlen.#kratz#gruebel
So unterschiedlich kann das sein.
Normalerweise muß man ja in derSchwangerschaft keine Praxixgebühr bezahlen(meine ich mal)
aber dann wird auch nur das nötigste vom nötigsten gemacht!
Ich habe die 10 Euro Praixisgebühr damal bezahlt und de Arzt hat dann bei jedem Termin einen US gemacht und ich bekam auch immer ein Bild, ohne das ich was dafür bezhalen mußte!
Meine Freundin muß für jedes Bild was sie haben möchte 1 Euro bezahlen.
Ich finde das reichlich unverschämt!
Naja was blöeibt einem anderes übrig als zu bezahlen.
Kann ich froh sein das ich so einen netten Arzt habe!
Liebe Grüße
Eva

Beitrag von thewho 14.02.06 - 09:06 Uhr

Hi Eva,

das scheint wirklich sehr unterschiedlich zu sein. Komisch, ich dachte, das wäre überall einheitlich. Die 10 Euro muß ich immer zahlen, weil ich z.B. jedes Vierteljahr aufgrund der Vorgeschichte Vorsorge machen lasse. Die Kasse zahlt nur einmal (also ein Quartal ohne Praxisgebühr).

Die 3 Ultraschall von der Kasse erscheinen mir auch sehr wenig. Aber wie liegen bloß die Kosten für die weiteren? #grübel

LG, Melanie

Beitrag von schnuddeline 14.02.06 - 09:11 Uhr

Also jetzt wo ich nicht schwagner bin muß ich natürlich auch latzen für die Vorsorge und so!
Aber was die anderen US kosten kann ich Dir leider nicht sagen da ich sie nie bezahlen mußte!
Liebe Grüße
Eva

Beitrag von thewho 14.02.06 - 09:13 Uhr

Dann muß ich mich wohl einfach überraschen lassen. Erste Reaktion von meinem Mann war: dann gibts nur die drei US. #schock So kann man es sich natürlich auch leicht machen #augen

Trotzdem danke! #liebdrueck

Beitrag von thewho 14.02.06 - 10:14 Uhr

Ich hab gerade mal was nettes dazu im Internet gefunden, vielleicht haben diese Fragen ja noch mehr Frauen:
Vor der Schwangerschaft werden Parvovirus (Ringelröteln) und Taxoplasmose geprüft, beide können demnach max. je 48€ kosten (je nach Labor).
Also bin ich mit den 58€ zusammen noch gut dran #grübel

Hier der Link:
http://www.vorsorge-online.de/broschueren_und_faltblaetter/praevention/broschueren_praevention/patientenbroschuere/patinfo-muki.doc

Beitrag von elfenzauber29 14.02.06 - 11:02 Uhr

huhu,
also wir haben nochmal 100euro bezahlt für jedes,al ultraschall und ne cd mit aufnahmen
gruß mona

Beitrag von thewho 14.02.06 - 11:11 Uhr

Hi Mona!

Für jede US Untersuchung 100 Euro. Wow, das ist aber ein stolzer Preis!
Ich fang dann schonmal an zu sparen :-%

Danke!
LG, Melanie

Beitrag von mimmiundpidn 14.02.06 - 15:03 Uhr

also ich müsste für die US bilder 100euro zahlen


hat mich n bissl geärgert bin noch in ausb. und habe eine wohnung zu bezahlen

LG

Beitrag von thewho 14.02.06 - 15:14 Uhr

Hi,

diesen stolzen Preis hat mir Elfenzauber auch gerade genannt. Das ist ja echt horrend (und ich bin nicht mehr in der Ausbildung!)

Danke für Deine Antwort!

LG, Melanie