Mal etwas zum Nachdenken über "Besserwisser"

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von reik80 14.02.06 - 08:46 Uhr

Hallo liebe Mamas!
Man liest hier doch des öfteren von Mamas, die sich über irgendwelche Verewandten, meist Omas oder Schwiegeromas beschweren, weil diese ihnen ständig erzählen, wie sie ihr Kind zu erziehen haben.
...Süssigkeiten füttern, bei jedem Schreien Essen hinein, oder Schreien lassen...
...viele berichten, daß die Verwandten dann behaupten, bei ihnen sei das Kind zufriedener...

Ich verstehe das Verhalten der Verwandten nicht mal ansatzweise #kratz

Vielleicht sollten sie mal die Frage gestellt bekommen, warum sie den frischen, vielleicht auch unerfahrenen Mamas ständig das Gefühl geben müssen, nicht ausreichend für ihre Kleinen zu sorgen. Darüber sollten
sie sich mal Gedanken machen.

Ich meine, beweisen müssen sich diese Verwandten ja nun wirklich meist nicht mehr, da sie häufig schon selber Kinder großgezogen haben.

Das fiel mir irgendwie zu einem der vorhergehenden Diskussionen ein.
Ich denke, solche Extremfälle sind aber eher die Ausnahme... die meisten Verwandten helfen ja gern!
LG Reik

Beitrag von debuggingsklavin 14.02.06 - 09:02 Uhr

Denke ich auch.
Meine Verwandten lassen uns zum Beispiel in Ruhe.
Ich bin die Mama und ich werds schon irgendwie richtig machen.
Manchmal ernte ich blöde Kommentare, aber das ist ja nicht schlimm.

Ich glaub man muss vielleicht auch einfach deutlich machen, dass man WEISS was man tut und dass man überzeugt ist. Dann nimmt man den leuten mit den "guten Tipps" die Angriffsfläche.

LG,

Kai Anja

Beitrag von nicmarkump 14.02.06 - 09:43 Uhr

Hallo Reik,

ja, die lieben Verwandten... Ich schätze es ist schon normal, dass wir immer wieder irgendwelche Sprüche reingedrückt bekommen. So unter dem Motto: "Bei uns hat sie/er alles ausgetrunken..." oder "Sie/Er hat bei uns nicht einmal gequengelt!" #bla Habe mal darüber nachgedacht, vielleicht ist es ja auch so, dass sie selbst unsicher waren, ob sie das mit ihren Enkelkindern noch so gut schaffen würden wie bei den eigenen. Und das ist ja meist schon mindestens 20 Jahre her. Vielleicht ist das einfach nur soetwas wie ein "Selbstlob".
Ich selbst bekomme diese Sprüche auch immer von meiner Mum. Glaube aber kaum, dass es irgendwie böse gemeint ist.
Meine Schwiegermutter proppt mich auch immer voll mit guten Ratschlägen - oder besser gesagt: "So hab ich das damals immer gemacht..." Sie meint es aber auch nur gut und freut sich eben total auf ihr Enkelkind. #bla #bla #bla

Ich glaub man sollte diese Aussagen manchmal einfach ignorieren. #augen Irgendwann hören sie auf! ;-) Hoffe ich doch! #kratz :-p

Liebe Grüße Nicky (+Melina 17 Wochen)

Beitrag von claudichma 14.02.06 - 09:52 Uhr

Hallo Reik,

ich lasse mir da von niemandem in den Umgang mit meinem Kleinen reinreden, und das habe ich auch direkt von Anfang an klargestellt bei jedem, der meinte, er muss dumme Kommentare abgeben. Lag wohl mit daran, dass ich in den ersten 2-3 Wochen nach der Geburt eh überempfindlich war, da habe ich dann auch manchen Leuten (meinen Eltern z.B. obwohl sie wirklich ganz Liebe sind und wir uns gut verstehen) derbe vor den Kopf gestoßen. *Besserwisser-Mutti bin* ;-)

Seitdem traut sich keiner mehr, was zu sagen, bzw. WENN jemand was sagt, dann immer nur vorsichtig-fragend, habe schon ein richtig schlechtes Gewissen, mann, muss ich ne Furie gewesen sein die ersten 2-3 Wochen, meine Mom fragt mich noch heute sogar jedesmal, ob sie ihren Enkel mal auf den Arm nehmen darf. Naja, aber besser so als dass dir jeder seinen Senf ungefragt aufs Würstchen schmiert. ;-)

Liebe Grüße
Claudia mit Ben *28.12.05

Beitrag von reik80 14.02.06 - 11:40 Uhr

Danke für die aufmunternden Worte, aber ich habe das Problem zum Glück nicht...ich habe nur schon oft hier im Forum darüber gelesen und wollte die Betreffenden ermuntern, sich zu wehren!
LG Reik