Stillen - Ernährung der Mutter - Was esst ihr denn so??? ;-)

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von binchen80 14.02.06 - 08:49 Uhr

Hallo,

meine Kleine wird jetzt bald drei Monate. Ich stille voll und habe es auch weiter vor. #pro

Sie reagiert schon sehr stark auf blähende Sachen, deshalb habe ich mich in den letzten drei Monaten stark an die verschiedenen Stillkochbücher gehalten. Mein Gemüse bestand hauptsächlich (aber nicht ausschließlich...) aus Karotten, Tomaten und Zuchini und mein Obst aus Apfel und Banane, da sie das am besten vertragen hat. #schmoll

Nun habe ich neulich mal gelesen, dass das ab dem 4. Monat besser werden soll und man auch ruhig mal ausprobieren soll was die kleinen vertragen. Sogar Orangen? Von denen hatte man mir am Anfang strikt abgeraten (und ich steh doch so drauf...). Und wie sieht es mit Brokkoli und ko aus? Ist doch auch ne Kohlart. Bin gerade mal total verwirrt!!! #schwitz

Was esst ihr denn so??? #mampf
Liebe Grüße
Dina + Emily #baby (11W)

Beitrag von debuggingsklavin 14.02.06 - 08:53 Uhr

Hallo!

JAAA! Es wird besser. :-)
Ich esse seit dem 4. Monat wirklich wieder ALLES.

Knoblauch, Chillies, Zwiebeln, Orangen. Also wirklich alles. Ich mache keine Ausnahmen mehr. Und Johanna geht es super.

LG,

Kai Anja + Johanna (8,5 Monate), die immer noch fast voll gestillt wird.

Beitrag von wdreamprincess 14.02.06 - 10:10 Uhr

Hi,

ich hab nur die ersten 1-2 Wochen extrem auf meine Ernährung geachtet. Dann hab ich wieder normal gegessen, weil es mir so auf den Keks ging. Und siehe da, Fynn hat es nicht gestört.
Probier einfach aus, Brokkoli udn Blumenkohl blähen nicht so wie andere Kohlsorten, die darfst du unbesorgt essen, da dürfte deine Kleine nicht drauf reagieren.
Ich trinke auch OSaft und essen Mandarinen, Fynn war noch nie wund. Also auch kein Problem.

LG,
Denise + #baby Fynn (*21.09.2005)

Beitrag von marlies82 14.02.06 - 10:21 Uhr

Hi! Ich konnte nach 12 Wochen so ziemlich alles wieder essen. Und hab auch mutig ausprobiert. Falls mein Sohn dann doch mal ganz schlimme Blähungen bekam, habe ich ihm ein Carvum Carvi Kinderzäpfchen gegeben.
Dan wars innerhalb einer halben Stunde wieder ok.
Und dann habe ich das entsprechende Lebensmittel noch mal einen Monat weg gelassen.

Beitrag von karin_73 14.02.06 - 10:27 Uhr

Ich hab das Glück, dass Jan kaum Bauchweh hatte, konnte von Anfang an alles essen. Mit Knofi und Zwiebel hab ich mich die erste Zeit schon etwas zurückgehalten, aber das ess ich jetzt mittlerweile auch wieder ganz normal.

LG; Karin mit Jan *22.9.2005*

Beitrag von jacqi 14.02.06 - 13:40 Uhr

in den ersten drei monaten hat mein sohn auch viel mit blähungen reagiert, aber nun esse ich einfach alles ;-)
ich denke mal ich habe sehr gute milch, mein sohn ist ein wahrere propper 9300 gramm mit 7 monaten.
er wird gut satt und ich ernähre mich ganz normal.
esse alles was mir schmeckt.
natürlich denke ich auch mal an ein müsli, obst und säfte und esse/trinke es.

sündigen tue ich übrigens auch, schokolade, chips natürlich in maßen #hicks

blähend können auch sein

mineralwasser
schokolade
brot

lg jacqi #baby hendrik 7 monate

Beitrag von binchen80 14.02.06 - 14:19 Uhr

Hallo,
Ihr macht mir wirklich mut #freu.
Ich glaube ich werde jetzt auch endlich mal mutiger und probiere mehr aus. Damit unser Speiseplan endlich wieder aufregender wird ;-)

Vielen Dank für Eure Tips, #danke

Liebe Grüße
Dina + Emily

P.S.: Ich bin auch eine kleine Naschkatze ;-) Schokolade muss einfach ab und an sein!!!