wie soll ich mich verhalten???

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von peinlich 14.02.06 - 09:53 Uhr

Ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll...Mir ist das alles so ultra peinlich.
Bin mit meinem Mann seit 2 Jahren zusammen und unser Sexleben läuft von Anfang an auf Sparflamme.. Geht aber nicht von mir aus! Er möchte nicht öfter als 3-4 mal im Monat. Als er gestern Abend mal wieder Lust hatte, wollte er Analsex. Ich war noch nie davon begeistert, aber wollte es auch mal ausprobieren. So weit so gut.. also sehr viel Gleitgel genommen....war auch echt alles wunderbar, bis er meinte:" Ich glaube hier riecht was!!!" Naja wir machten das Licht an und er hatte "Dreck am Stecken"... bin gleich unter Würgen ins Bad und hab mich sauber gemacht... danach in die Küche und hab #heul en müssen.....er fand das alles ganz lustig und meinte ich soll die Sache mit Humor sehen.... Is schon klar, dass er nicht sagt:"Man bist du eklig"... Aber mir is das soooooooo peinlich.....
Wie gesagt, war unser Sexleben vorher schon nicht berauschend...und jetzt wird er mich gar nimmer anfassen vor lauter ekel....is ja auch verständlich...

Wie soll ich mich jetzt verhalten bzw. kann man sowas jemals wieder "gut" machen????


Ich brauch dringend eure Ratschläge..

Danke schonmal.

Beitrag von sweethart 14.02.06 - 10:02 Uhr

Ach mensch, sei nicht so hart zu dir. Mir ist das auch schon passiert. Und mein Schätzchen fand das auch eher lustig, wie deiner auch. Ich bin der Meinung, wenn man anal macht, und er wollte das ja, dann muss man halt damit rechnen. Mir war das damals auch voll peinlich. Aber er will trotzdem immer wieder. Mach dir keine Sorgen. Ich hab damals auch geweint, war aber echt überflüssig. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er sich jetzt vor dir ekelt. Ich glaub, da gehst du n stück zu weit ;-). Also lass den Kopf nicht hängen.

Wieso will er eigentlich nur so wenig?

Beitrag von peinlich 14.02.06 - 10:08 Uhr

Keine Ahnung. Hab auch schon alles mögliche ausprobiert (Reizwäsche, Intimrasur wies ihm gefällt...)
Er is auch einer von den Männern, die sich lieber heimlich Pornos und nackte Weiber anschaun, als mit der eigenen Frau in die Kiste zu hüpfen... #heul
:-[
Aber wenn ich ihn frag, warum er nicht mit mir schlafen will und ob es an mir liegt, dann sagt er immer das alles passt....

Beitrag von micha1201nrw 14.02.06 - 10:21 Uhr

Hallo erstmal,
tja, sowas kann schon mal vorkommen. Ist bei uns auch schon passiert. Aber es ist echt komisch wie dein Mann sich verhält. Dir brauch sowas sicher nicht peinlich zu sein. Er wollte es ja schließlich. Bei einigen Frauen passiert sowas eben, bei anderen nicht. Kommt glaub ich auch immer auf die Tagesform an.
Falls ihr sowas beim nächsten mal vorbeugen wollt, musst Du Dir halt vorher etwas Zeit nehmen und eine Darmspülung machen. Dann bleibts garantiert sauber. :-)
Hast Du denn danach noch mit Ihm drüber gesprochen? Ihm gesagt, dass Du da ja schließlich nichts zu kannst?
Wenn ich es bei meiner Frau mache, muss ich auch immer damit rechnen. Allerdings kann meine Frau mittlerweile sagen, ob das eine Sauerei geben könnte, oder ob es heute "clean" ist. Sie merkt sowas halt.
Naja, er soll sich bloß nicht anstellen.
Und um es wieder gut zu machen (obwohl ich denke, dass Du es nicht wieder gut machen musst), naja, mach wie oben beschrieben eine Spülung, zieh dich sexy an, warte zuhause auf ihn und bitte ihn Dich von hinten zu nehmen (weil er so drauf abfährt), oder wie auch immer Du es ihm zeigen möchtest, dass Du gerade rollig bist. Törn ihn an, mach ihn scharf !
(Ich steh da mehr auf die direkt Art und Weise.) *gg
Aber vor allen Dingen rede mal mit ihm, frag ihn mal worauf er denn im Bett abfährt. Aber denke auch dran, dass, wenn er ehrlich ist, dass auch ein Schock für Dich dabei rumkommen kann. Es gibt nunmal Dinge, die sind für einige Fantasie, für andere "Normal" und wiederum andere halten es für Perversion.
Da musst Du auf Offenheit seinerseits hoffen und auch auf Dein Eigenes Verständnis.
Tja, Jetzt hoffe ich habe ich Dir etwas helfenkönnen, und Dir nicht nur weitere Fragen eingebracht.
MfG
Micha

Beitrag von peinlich 14.02.06 - 10:32 Uhr

Naja, darüber gesprochen wäre übertrieben..
Hab halt gesagt das es mir leid tut und das sich das Thema Anal für mich erledigt hat. Seine Antwort war: "Macht nix" und ist dann eingeschlafen... #schmoll

Beitrag von micha1201nrw 14.02.06 - 10:36 Uhr

Aber mal ehrlich, hast Du ihn mal gefragt, wie er sich den perfekten Sex vorstellt?
Oder kennst du die Vorstellung der perfekten Frau für ihn?
Hast Du Dich in den letzten Jahren verändert seit ihr zusammen seid?
MfG
Micha

Beitrag von peinlich 14.02.06 - 10:42 Uhr

Also das mit dem Sex hab ich ihn noch nicht gefragt.
Die perfekten Frauen sind für ihn Anastacia, Jessica Simpson und Paris Hilton. Und da kann ich natürlich nicht mithalten...
Ich hab mich schon verändert, hab im September letztes Jahr unser Kind entbunden...
Davon sind leider 3 Kilo, schlaffe Brüste und paar Schwangerschaftsstreifen hängen geblieben... #heul

Beitrag von micha1201nrw 14.02.06 - 10:49 Uhr

3 Kilo !!!!! Was soll meine Frau sagen? Sie hat 20 draufbekommen und noch immer 10 davon. Hat im November entbunden. Naja, mit dem Hungerhaken Paris Hilton möchte gleube ich auch keine mithalten, oder? Ich finde sie furchbar unattraktiv. Und sie ist eben ein Blödchen. Aber egal, darum gehts ja nicht.
Versuch Dich mal mit ihm auszusprechen.
Muss jetzt leider zur Arbeit. Schaue aber heute Abend nochmal rein.
Liebe Grüße
Micha

Beitrag von bluehorizon6 14.02.06 - 15:37 Uhr

Was ich aber glaube, diese imaginäre Traumfrauen sind tatsächlich in seiner Birne verankert. Wie oft sitzt er denn vor seinen Pornos?

Irgendwann fängt das Gehirn nämlich an Irreales als Real anzusehen und dann hast du ein realen Irrealen zu hause.

Wenn ich vermuten darf, nein ich tue es nicht ohne etwas mehr zu wissen

BlueH6

Beitrag von juxi 14.02.06 - 10:10 Uhr

Hey süsse

keine panik!

stell dir vor deinem man wär das passiert... würdest du dich jetzt von ihm ekeln?

wenn man 2 jahre zusammen ist hat man sicher schon mehr sachen am anderen gesehen oder bemerkt die vielleicht nicht ganz so rein waren! ;-)

und "stuhl" is ja eigentlich was natürliches...

also ich glaub nicht das er sich jetzt sooo ekelt vor dir!

in einem jahr lachst du darüber! #pro

Aber red einmal mit ihm... wie er das sieht... sei froh das er es eher lustig gefunden hat... schlimmer wärs gewesen wenn er aufgesprungen wär und einen aufstand gemacht hätte!

red mal mit ihm, dann gehts dir sicher besser!

na gut jetzt kann ich´s ja sagen... am anfang meiner beziehung-hatten grademal 2 monat sex- und mir rutschte ein "pups" aus!
das war mir auch peinlich, und mein freund sagte unterm sex "igitt" und heute findet er das lustig! ich schäm mic zwar immer ein wenig aber ich kann damit leben! :-D

Beitrag von love97 14.02.06 - 10:11 Uhr

Hallo!

Entschuldige bitte, aber ich musste gerade lachen#freu

Also sag mal, das ist doch ganz natürlich!!
Wenn er anal sex möchte, muss er damit rechnen, wenn du grad keinen einlauf gemacht hast!!

Das braucht dir wirklich nicht peinlich sein#liebdrueck

Alles liebe Carolin

Beitrag von peinlich 14.02.06 - 10:22 Uhr

Dankeschön. Ihr baut mich echt auf! :-)

Hoffe mal, das es für ihn echt nur "lustig" war..
Aber die meisten Männer haben nur ihre Pornos im Kopf und da passiert eben sowas nicht...

Wenn er das peinliche Thema nimmer anspricht dann lass ich erstmal Gras über die Sache wachsen...

Dankeschön.

Beitrag von bluehorizon6 14.02.06 - 15:32 Uhr

Also jetzt mache ich mir wirklich Gedanken.

>>Aber die meisten Männer haben nur ihre Pornos im Kopf und da passiert eben sowas nicht... <<

In welcher Klischeewelt befindest du dich?

Glaubst du das Tarzan nichts anderes als das Ziel hat Pornos zu schauen? Ist dir das beigebracht worden oder ist das deine Erfahrung.?

Beitrag von peinlich 14.02.06 - 19:27 Uhr

Ich habe nie behauptet, das sein einziges Ziel ist, Pornos zu schaun. Ich habe damit gemeint, dass er vorher noch nie Analsex hatte. In Pornos sieht man eben nicht, dass da mal was "hängen" bleibt. Nach seinem Gesichtsausdruck schließe ich, dass er sehr geschockt war und eben mit sowas nicht gerechnet hat....

Beitrag von Isserdennblöd 14.02.06 - 12:07 Uhr


Was willst du denn WIEDERGUTEMACHEN?????
Denk mal nach !
Er wollte Analsex! Da ist nunmal Scheiße! Du sollst dich dafür schämen, dass dein Darm arbeitet? Also, wirklich, ich versteh dich nicht

Beitrag von bluehorizon6 14.02.06 - 15:27 Uhr

Wenn du wirklich einen Ratschlag möchtest dann den, lerne auch über Missgeschicke lachen.

Und ich finde, dass er klasse reagiert hat. Dafür das er jemand ist, der nicht so häufig will wie du es dir wünscht, scheint er aber im Umgang mit dem Thema Sexualität viel besser umzugehen.

Was ist denn geschehen. Er hat einen Wunsch geäußert, und du hast nicht widerstehen können oder wollen. Ihr habt es mit der Gleitcreme sicher gut und richtig gemacht, und doch ist etwas geschehen das geschehen kann. Ihr habt etwas ausprobiert.

Natürlich kann man sagen, hättet ihr euch vorher schlau gemacht hätte man das Missgeschick vermeiden können. Habt ihr aber nicht. Und so seid ihr unter 1000en und aber 1000enden die im Bett auch schon mal den ein oder anderen "Unfall" erlebten. Und ich war auch schon dabei.

Nur eines brauchst du nicht zu tun. Dich dafür zu schämen und zu glauben das er dich deswegen nicht mehr anfasst. Im Gegenteil, es ist eine weitere Chance über das Thema Sexualität zu sprechen.

Was ich glaube, allein dadurch das er äußert analen Verkehr einmal zu versuchen, sagt mir das, dass da noch Potentiale schlummern die vielleicht geweckt werden wollen. Was du als "nicht so berauschend" bezeichnet beweist nicht genug. Sexualität ist ein langer Prozess des Ausprobieren, Verändern, Lachen, Missgeschicke, Mutes und vor allem des Redens über das was man empfindet, sich wünscht, sich erträumt. Vertrauen zu haben auch über verwegene Dinge zu sprechen und zu erfahren zu welchen Dingen man fähig ist.

Und zum wieder gut machen gibt es da auch nichts. Um Himmels willen. Was würden wir uns täglich entschuldigen müssen für Dinge die einfach passieren. Das sage ich mal zählte zu dem kalkulierten Risiko was immer passieren kann wenn man etwas Neues versucht.

Ich fasse also zusammen:

Kein Grund sich für irgend etwas zu schämen
Er hat super reagiert, und macht dir bestimmt keinen Vorwurf
Nehmt das als Chance über eure Sexualität zu sprechen.
Lacht über diese Panne.
Und, das meine ich jetzt sehr ernst, denke einmal über dich nach. Ja, du scheinst mehr Sex zu brauchen als er, aber du hast ein wenig Kenntnisse im Umgang mit Sexualität nötig. Nicht der häufige Sex ist das was glücklich macht, es ist die Art und Weise wie man es mit einander macht, und Offenheit die man bereit ist zu geben.

Daraus folgernd schließe ich, das du auch im normalen Leben ein etwas mangelndes Selbstwertgefühl hast und bei unerwarteten Situation in denen du beteiligt bist ähnlich reagierst und dir viele Dinge schnell sehr peinlich sind.

Geh lockerer an die Dinge ran. Nobody is perfect, schon gar nicht in der körperlichen Liebe.

BlueH6