Haare wachsen lassen ungesund?? bitte antworten

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von carpediem23 14.02.06 - 09:55 Uhr

Hallo liebe Mamis,

bin jetzt schon ewig nicht mehr bei Urbia drin. Bin immernoch im Ausland. Mein Sohn ist jetzt schon 13 Monate alt#freu. Ich möchte ihm die Haare wachsen lassen, finde das total knuffig bei Jungs. Jetzt wird mir hier aber von jedem gesagt, daß lange Haare bei Kindern, dem Körper die ganzen Vitamine entnehmen? Stimmt das? Ich meine ich kann es mir nicht so richtig vorstellen. Am Anfang habe ich auch garnicht richtig hingehört, am mittlerweile hör ich auch, daß das die Ärzte sagen würden. Kann mir da jemand helfen. Ist das wirklich wahr? Denn bei sowas würde ich natürlich sofort zum Frisör gehen.

Ich danke für eure Antworten und wünsche euch einen schönen Tag.

Selin und Junior (13 mon.)

Beitrag von happyredsun 14.02.06 - 09:58 Uhr

Hallo,

ich halte das für totalen Quatsch, dass ist wieder so ein Ammenmärchen. Lass ihm die Haare wachsen wenn es dir gefällt, soweit ich weiss, brauchen Haare zum wachsen keine Vitamine, zumindest entziehen sie dem Körper keine.

LG

Happy

Beitrag von estrellademar 14.02.06 - 10:00 Uhr

Hallo Selin,

in welchem Land lebst du denn?
So etwas habe ich ja noch nie gehört. Ich halte das für kompletten Schwachsinn und würde nichts auf solche Aussagen geben.
Ich habe mal in Lateinamerika gelebt und dort haben die auch jede Menge solcher veralteten Ansichten und Ammenmärchen.
Ich denke jedenfalls nicht, dass da etwas dran ist.
Lass deinem Süßen die Haare wachsen, ich werde das bei meinem Kleinen auch so machen. Finde ich auch total niedlich.

Lg,

Tina + Max (*13.09.05)

Beitrag von perserkatze75 14.02.06 - 10:00 Uhr

Hallo,

wo hast den das Märchen gehört?;-)

Dann müsst ich ja als Kind extremen Vitaminmangel gehabt haben!!#schock

Sachen gibts, echt lustig.

Gruss perserkatze#katze

Beitrag von espirino 14.02.06 - 10:01 Uhr

Das ist mir ja auch gänzlich neu.
Wie soll das denn gehen? Da müßten ja alle Kinder mit längeren Haaren der Reihe nach umkippen.
Ich kann mir das nicht nur nicht, sondern überhaupt gar nicht vorstellen. Aber vielleicht könntest du ja selbst mal einen Arzt fragen um auf der sicheren Seite zu sein.

LG Jana

Beitrag von ricasa21 14.02.06 - 10:03 Uhr

gib ihm ne Orange mehr...

#heul#freu#heul#freu

Beitrag von carpediem23 14.02.06 - 10:08 Uhr

Danke,

jetzt bin ich erleichtert. Schön, daß es euch gibt!
Achso bin zur Zeit in der Türkei.

Selin

Beitrag von saraki 14.02.06 - 10:20 Uhr

irgendwie ist das sooooo typisch für die lieben südländer (nicht hauen, bin selber einer)....

meine oma (griechenland) meinte als sie uns nach der geburt besuchte: "waaaas du badest dein kind nicht jeden tag ??? , ein kind wird duch das baden groß"

#schock ob meine lea jetzt immer so klein bleibt weil ich sie nur 1-2 mal die woche bade ???

oder stillende sollen nicht viel wasser trinken.... und in den ersten 40 lebenstagen dürfen muttis und babys bei dunkelheit nciht mehr aus dem haus #bla

keine sorge.... haare entziehen mit 100 % sicherheit dem körper keine vitamine.

lg saraki mit lea (fast 8 monate alt und kanpp 70 cm, obwohl sie nicht jeden tag gebadet wurde #freu)

Beitrag von wibili 14.02.06 - 13:54 Uhr

Hallo!
Auf was für Ideen die Leute kommen #kratz
Die Haare wachsen doch sowieso die ganze Zeit, ob man die nun abschneidet oder nicht.
Wenn man sie nicht abschneidet, sieht man nur, wie schnell sie wachsen, das ist der einzige Unterschied ;-)

Gruß, Wibke