Kauft ihr eine Milchpumpe?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kaeptnblaubaer 14.02.06 - 10:07 Uhr

HUHU MAMIS!

Ich überlege ob ich mir eine Milchpumpe kaufen soll?

So um abzupumpen wenn ich mal weggehen möchte oder einfach so, damit mein Schatzi sein Baby auch mal füttern kann.

Was meint ihr?

Liebe Grüße Claudia & #baby boy 19+2

Beitrag von marlies82 14.02.06 - 10:11 Uhr

Ja ich habe sogar noch eine, habs bei meinem Sohn auch so gemacht.

Gruß
Marlies

http://www.augustmamas.de.vu

Beitrag von ninaitaly82 14.02.06 - 10:12 Uhr

Hallo Claudia,

also ich kauf mir auf jeden fall eine, hab das bei meiner Freundin jetzt gesehen die kleine hat am anfang jede Stunde getrunken, dann alle zwei stunden.. wenn ich nu aber mal fort moechte zum einkaufen?? Und mein Mann mit dem Kleinen daheim bleibt? Oder wir irgentwo hingehen, find das halt auch immer bloed meine Brueste dann in der Oeffentlichkeit auszupacken..weiss auch nicht. Die Pumpe elektrisch kostet hier bei uns nur 20$ also ca. 18 Euro..finde das kann man investieren. Vor allem wenn man sowieso ein paar monate nach der Geburt wieder arbeiten geht dann sowieso.

lg nina & babyboy 18.ssw
www.unserbaby.ch/famortiz

Beitrag von sumsumbiene 14.02.06 - 10:20 Uhr

Hallo Claudia

Ich hatte bei meiner Tochter eine und ehrlich gesagt habe ich mit der nichts raus bekommt mit ausstreichen ging es bei mir besser und ein kleiner tip am rande besorg dir so tüten aus der Apoteke zum einfriren und wenn du mal weggehen möchtest (über die Nacht) dann fang schon eine Woche vorher an zu sammeln denn es ist für dich besser nur 20-50ml nach einer malzeit(Stillen) zusätzlich abzupumpen;-)

LG Sabine Julia fast 3 #baby16SSW#freu

Beitrag von karinbrigitta 14.02.06 - 10:19 Uhr

Hallo Claudia,

ich hab mir schon eine elektrische Milchpumpe von meiner Schwägerin bei ihrer besten Freundin reservieren lassen - ich werde nach dem Mutterschutz wieder arbeiten gehen, und da ist so ein Ding echt der Segen#:-) Weil sechs Monate etwa will ich schon stillen, wenns geht

Ist doch auch toll, dass dann der Mann manchmal nachts aufstehen muss und Fläschchen geben, und die Mama kann mal ausschlafen. Hab keine Lust, vor Müdigkeit fast am Stock zu gehen.

LG

Karin+Keks#ei 12. SSW

Beitrag von nebelung 14.02.06 - 10:26 Uhr

Hallo Claudia,

ich werde mir auch eine Pumpe kaufen, bin noch am ueberlegen, welche.
Das Baby kommt irgendwann im Juni (wird ja jedesmal neu festgelegt) und ich gehe definitiv ab 1.9. wieder arbeiten, 1 Tag in der Woche und wieso sollte mein Mann dann 3x taeglich zu mir auf Arbeit gekutscht kommen?
Lass mich mal wissen, wenn du dir ueberlegt hast, welche Pumpe du haben willst, oder welche dir empfohlen wurde. Ich ueberlege, ob ich mir eine von Medela aus der Apotheke leisten soll...
LG, nebelung

Beitrag von kaeptnblaubaer 14.02.06 - 10:45 Uhr

HI Nebelung!

Ich habe da mit meiner Freundin auch schon drüber gesprochen und sie sagte auch, die von Medela seien die besten, nur sie sind ja leider auch die teuersten!

Ich weiß nicht ob die gut ist, aber es gibt ja auch von AVENT die Isis IQ. Klingt jedenfalls gut was da so beschrieben wird. Die ist jedenfalls klein und in so einem Täschchen, da kann man sie auch mal wo mit hinnehmen. Kostet allerdings auch schon 149 EUR im Set mit Fläschchen zum unterschrauben und Saugern im Täschchen!

Aber sie sagte auch, wenn man wirklich einigermaßen was rausbekommen will muss man schon min. ne elektrische haben.

Beitrag von nebelung 14.02.06 - 14:23 Uhr

Hallo Claudia,

(so heisse ich uebrigens auch ;-)), ich hatte mal gelesen, dass irgendeine Pumpe von avent so laut ist, dass die Schreiberin damit nicht pumpen konnte, so sehr hat sie das Geraeusch gestoert.

Vielleicht lasse ich mich mal in Dtl in der Apotheke beraten, bin im August in Dtl, bis dahin hat`s ja auch noch Zeit bei mir.

Die kann man doch sicher hinterher wieder verkaufen, wenn`s die besten sein sollen.

Lg, nebelung

Beitrag von 79stella 14.02.06 - 10:38 Uhr

Mir wurde von meiner Schwägerin die Handpumpe von Avent empfohlen, da ich auch diese Flaschen benutzen will, bin ich am Überlegen, sie mir zu kaufen... Allerdings nicht vorher, ich hab irgendwo gelesen, dass man ohnehin erstmal einige Wochen stillen muss, bevor man abpumpen kann (oder soll?). Wie lange weiß ich aber auch nicht mehr, das will ich dann meine Hebi fragen. ;-)

So oder so wird der Kauf bis nach der Geburt warten müssen, es könnten sich ja wider Erwarten Stillprobleme einschleichen und dann hab ich die Pumpe und brauche sie nicht. Aber allein schon, um auch mal einen Abend alleine weggehen zu können, finde ich das ganze sehr praktisch! #freu

LG Stella (15. SSW + 1)

Beitrag von honey75 14.02.06 - 10:42 Uhr

Hallo!
Ich habe noch die Milchpumpe die ich damals bei meinem Sohn schon benutzt habe. Es ist die Pumpe von Avent (nicht die elektrische). Ich bin damit sehr gut klargekommen. Vorher hatte ich eine von Chicco und da habe ich beim Abpumpen immer Schmerzen gehabt. Ich bin im nachhinein sehr froh das Geld für die Avent investiert zu haben. Die ist einfach zu handhaben und einfach zu reinigen. Ich habe damals allerdings so um die 40 Euro gezahlt. Und es hat sich gelohnt. Zumal ich sie ja bald wieder benutzen werde.
Viel Glück bei der Entscheidung

Honey 75 und Noah (5Jahre) und #ei 20 + 4