globuli oder anderes für besseren nachtschlaf?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von white_shark 14.02.06 - 10:35 Uhr

guten morgen mamas,
#gaehn. unsere nächte sind seit anfang januar wie umgekrempelt. 19woche schub oder zahnen, langsam weiss ich nicht mehr, was es sein soll. früher schlief unsere maus von 20 uhr bis 1 oder 2 uhr. dann stillte sie. dann schlief sie weiter bis 4 oder 5 uhr und stillte. wie wünsch ich mir diese zeit zurück ;-). seit 6 wochen ist es bei uns so, dass sie zwar noch 20 uhr ins bett geht, auch ohne theater und so. aber dann wacht sie andauernd auf und quäkt. ich steck dann den schnulli wieder rein, wenn der fehlt und sie schläft auch jedes mal weiter. aber eben nicht lange. seit ein paar tagen nun will sie auch zwischen 22 und 0 uhr noch stillen. ok, sie wächst vielleicht. aber so richtig ziehen tut sie gar nicht. manchmal reicht es nicht mal , dass der milchflussreflex einsetzt und sie wird zornig. ich sitz dann da und versuche es vor mich hin. wenn es klappt, dann schläft sie auch danach wieder weiter. ich stille momentan alle 2h, allerdings nur nachts. warum hat sie tags über keinen solchen hunger? da sagt sie manchmal 5 stunden keinen piep? so richtig verstehen tu ich das nicht und nun bin ich auch noch krank und kann langsam nicht mehr. mein mann hat ihr shcon ein nachtlicht gekauft, damit sie keine angst hat, wenn sie wach wird. bei mir im bett ist es auch nicht besser. habe ich schon probiert. da wird sie noch unruhiger. gibt es denn gar nichts, was man tun kann? geht das jetzt immer so weiter #schock? oder ändert sich nach dem abstillen etwas? #gaehn

shark mit maus, nunmehr 20 wochen

Beitrag von nicmarkump 14.02.06 - 10:48 Uhr

ohhh, wie ich das kenne... meine Lütte ist nun 17 Wochen und seit ca. 3 Wochen schläft sie nicht mehr durch. Vorher hat sie von ca 20.00 Uhr bis mindestens ca. 5.00 Uhr morgens geschlafen manchmal sogar länger. Seit 3 Wochen ist das vorbei. Sie wacht ständig auf in der Nacht, genau wie deine Maus. Schnulli rein, weitergeschlafen, spätestens eine halbe Std. später ist sie wieder wach und jauelt. Ich hoffe ja immernoch, dass das mit der 19. Woche ein Ende hat...

Meine Maus bekommt zwar die Flasche, aber ich denke auch nicht, dass es was nützt wenn du abstillst.

Übrigens hat meine Kleine tagsüber auch kaum Hunger. heute hat sie um 4.30Uhr 100ml getrunken und um 09.00 Uhr auch nochmal 100ml. Mehr war nicht drin. Sie will einfach nicht. Mal sehen, wie es weitergeht heute.

Ich schätze, wir müssen da einfach irgendwie durch, und wenn es auf dem Zahnfleisch ist... *ächtz*

Sorry, dass ich Dir nicht helfen konnte.

Liebe Grüße und viiiiiiiiiiel Kraft
Nicky

Beitrag von moonshine74 14.02.06 - 10:55 Uhr

Hallo,

das war bei uns haargenauso. Heute ist Andreas 26 Wochen alt und seit ca. 1 Woche schläft er wieder von 19 Uhr bis 23 oder 0 Uhr und dann kommt er nochmal gegen 5 Uhr. Ich stille auch immer noch voll.
Ich hatte das Gefühl es war der 19 und 25 Wochenschub auf einmal bzw. hintereinander. Bei uns ging das Theater am 1. Advent an.

Wünsch dir alles Liebe

Tanja mit Andreas

Beitrag von die.kleine.hexe 14.02.06 - 10:58 Uhr

hallo shark,

wenn du was gegen die unruhe tun willst, kannst du es mal mit chamomilla d6 globuli versuchen - vorm schlafen gehen 5 kügelchen in den mund geben, aber nix zu trinken dazu ! (oder 3x täglich 5 st)

wenn sie zahnt kannst du ihr auch ruhig ein viburcol zäpfchen geben - die sind auch homöopathisch und beruhigen. hat bei uns super geholfen !
ich will dich nicht zum abstillen "überreden", aber bei uns hat es geholfen, dass die nächte ruhiger wurden. aber das muß jede mama für sich selbst entscheiden.

liebe grüße und alles gute,
hexe