Wie spielen eure kleinen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von carpediem23 14.02.06 - 10:35 Uhr

Hallo,

mein Sohn (13 mon.) kann nicht mit Spielzeugen umgehen. Er spielt überhaupt nicht alleine. Schreit und weint wenn ich ihn mal alleine im Zimmer lasse. Und wenn ich ihm die Spielzeuge in die Hand drücke schmeisst er die wild durch die Gegend. Auch wenn ich neue Spielsachen kaufe....nichts. Interessiert ihn nicht so.
Was kauft ihr so an Spielsachen ein?

Schönen Tag noch.......Selin

Beitrag von cajamarca 14.02.06 - 10:43 Uhr

Hallo Selin

Meine Kleine ist 16 Monate alt, aber sie spielt schon sehr lange sehr gut alleine. Ihre Spielsachen interessieren sie im Moment weniger, am liebsten räumt sie den Kasten mit den Bauklötzen aus und setzt sich rein. Oder umgekehrt, dann zieht sie sich die Bauklötze unter dem Po raus. Sie kann sich auch sehr lange damit beschäftigen, alte vor-Euro-Münzen die bei uns in einer Dose im Wohnzimmer stehen ein- und auszuräumen. Sie kann lange und konzentriert Bücher anschauen, auch alleine. Und sie hat vor einem Monat ein kleines Puppenservice bekommen, mit dem sie auch viel spielt. Sie verschwindet oft einfach in ihrem Zimmer, und wenn ich zehn Minuten später nach ihr schauen gehe, dann ist sie meistens in irgendetwas vertieft, was im Moment aber meistens keine Spielsachen beinhaltet. Ich habe mir auch schon überlegt, ob sie mal etwas Neues braucht.

LG Anke

Beitrag von zenaluca 14.02.06 - 10:45 Uhr

#heul

Liebe Grüße von Larissa, die sich keinen Meter von Eliano entfernen darf und heute schon ca. 2 Stunden Bauklötzchen-Suppe rühren musste...

P.S.: Wir haben jetzt an April eine Wohnung in Tübingen (altstadt :-D)

Beitrag von cajamarca 14.02.06 - 10:52 Uhr

Bauklötzchen-Suppe? Lecker!!!

Vielleicht komme ich irgendwann im Frühjahr nach Tübingen. Meine Kusine hat gerade ihr zweites Kind bekommen, und ich muss den Kleinen doch kennenlernen. Wird sicher nur kurz, da ich dann auch noch bei Hanau meine Grossmutter besuchen möchte, aber falls wir kommen (Asta und ich) melde ich mich bei dir, vielleicht hast du ja Zeit für einen Kaffee.

Tübinger Altstadt, das ist ja fantastisch! Ist doch ziemlich schwierig, dort eine Wohnung zu bekommen, oder? Meine Kusine und ihr Mann hatten auch gesucht, jetzt wohnen sie in Altenried...

LG Anke

Beitrag von zenaluca 14.02.06 - 12:03 Uhr

:-)

Naja, es ist kein Fachwerkhaus und man muß noch die Straße überqueeren, um richtig in der Altstadt zu sein. Ich hatte auch nur einen Tag Zeit, etwas zu finden...

Aber schön zentral gelegen - allerdings nur 3 Zimmer. Aber nach jeweils 1ZKB und 2 ZKB-Wohnungen ist das für uns RIESIG ;-)

Liebe Grüße und melde Dich,

Larissa

Beitrag von kaeseschnitte 14.02.06 - 12:50 Uhr

wollen wir kind tauschen? ;-) oder ich schicke tobias mal nach brüssel zu asta in die "selbstbeschäftigungs-schule"...?
grüsse
kaeseschnitte

Beitrag von cajamarca 14.02.06 - 13:07 Uhr

Ach tauschen will ich eigentlich nicht so gerne, bin ganz zufrieden mit meinem Exemplar :-). Aber du kannst mir Tobias jederzeit gerne nach Brüssel schicken, Asta wird sich über so einen hübschen Jungen freuen. Wer allerdings von wem was lernen wird, das sei mal dahingestellt, vielleicht merkt Asta plötzlich, dass man an Eltern auch ganz andere Ansprüche stellen kann...

Wo in der Schweiz wohnst du? Ich bin im Wallis, in Siders aufgewachsen (meine Familie lebt da auch noch).

LG Anke

Beitrag von kaeseschnitte 14.02.06 - 13:11 Uhr

hallo anke
naja, bin ja auch nicht wirklich unzufrieden mit tobias. er ist manchmal einfach etwas sehr temperamentvoll und dickköpfig. ohne kinderkrippe wärs mir manchmal glaube ich schon zu viel. ich leben in zürich, aufgewachsen bin ich in der nähe von luzern. das wallis kenne ich leider nicht so gut.
aber in brüssel war ich mal mit interrail, gleich nach dem abitur. hatte mal eine liaison in liège. ;-)
grüsse
kaeseschnitte

Beitrag von cajamarca 14.02.06 - 13:21 Uhr

lol, ich habe zehn Jahre in Liège (Lüttich) gelebt, habe dort meinen jetzigen Mann kennengelernt.

Und ich hatte mal eine Liaison in Zürich, mein erster Freund studierte dort #freu

Beitrag von cajamarca 14.02.06 - 13:19 Uhr

Ich habe mir gerade die beiden sehr interessanten Links auf deiner Webseite angesehen. Die Anstalt für Gestaltung und die Ateliergemeinschaft. Bis du Grafikerin, oder Künsterin? Ich habe beruflich ein paar Kontakte in Zürich, allerdings mehr im Bereich experimentelles Video. Ich bin auch schon oft dort gewesen, beruflich und privat, ich LIEBE Zürich!!

Beitrag von kaeseschnitte 14.02.06 - 13:31 Uhr

hallo anke
ich bin eigentlich industrie-designerin, allerdings mache ich im moment mehr kommunikation, eher im konzeptionellen bereich. nebenbei arbeite ich noch als assistentin an der hochschule für gestaltung und kunst, als assistentin (aber administrativ, nicht kreativ). falls du mal ein paar neue, spannende design-, kunst- und video-konakte in zürich suchst, kann ich aber gerne weiterhelfen. :-D lauter frauen mit kleinkindern oder bald-babies... ;-)
naja, die anstalt-seite ist total veraltet. die erneuerung ist eines meiner projekte für die kommenden monate #augen.
hoffe doch sehr, dass du dich meldest, falls du wieder mal hier bist.
grüsse aus der kalten stadt
vreni

Beitrag von muttiistdiebeste2 14.02.06 - 10:50 Uhr

Hallo,

hmmmmmmm, was hat er denn für Spielsachen? Im Grunde genommen braucht ein Kind gar keine Spielsachen, denn zu viel ist eher schädlich als zu wenig. Am liebsten spielt meiner (16 Monate) mit einem kleinen Topf von mir, einem Kochlöffel, einem Stück Papier, ein paar Plastikbechern, der Zitronenpresse (ungefährlich) etc.

Von den gekauften Spielsachen kann ich dir nur ein paar unlackierte, gr0ße Holzbausteine empfehlen. Unlackiert und groß deshalb, weil die leichter stapelbar sind, die lackierten rutschen zu schnell ab und die kleinen sind zu fisselig und fallen immer runter.

Außérdem eine Stoffpuppe (Waldorfpuppe), mit der kann sie auch noch lange spielen.

Etwas zum "Musik" machen ist auch immer der Renner.

lg Ellen

Beitrag von silkew1976 14.02.06 - 15:13 Uhr

Hallo Selin,

ich denke mal es kommt so langsam die Zeit wo Dein Sohnemann auch mal alles erkunden will. Meiner ist jetzt 16 Monate und "hilft" mir wo er nur kann! Staubsaugen ist bei ihm der absolute Renner, hat er sich gut abgeguckt!!!! Er ist superglücklich wenn er 5 Minuten den Boden absaugen darf und guckt dann wieder zu wie Mama das macht. Er hat sogar einen eigenen Putzlappen und einen kleinen Eimer ( manchmal sogar mit Wasser gefüllt ) mit dem er dann immer ganz fleißig den Boden reinigt oder den Tisch 100 Mal abwischt!!!! Er strahlt dann immer weil er mir helfen darf!!!! Wenn ich koche bekommt er eine Plastikschüssel, ein kleines Sieb, Schneebesen, Rührlöffel, einen Topf gefüllt mit Cornflakes oder Brotchips ( kann er dann zwischendurch mal knabbern), da beschäftigt er sich manchmal eine Stunde und länger mit. Er ist dann richtig vertieft und ab und zu darf ich dann auch mal probieren.

Bezieh ihn mehr in Deinen Tagesablauf mit ein, dann wird auch das Spielzeug wieder interessant. Und wenn erwirklich mal vertieft in eine Sache ist, dann lass ihn in Ruhe und unterbrich sein Spiel nicht.

Spielzeug gibt es eine Menge, aber alles braucht ein kleines Kind nun wirklich nicht auch wenn ich selnst auch immer vesucht bin etwas zu kaufen!!!! ABER ich kann mich auch zurückhalten.
Sehr schön ist auch der Bauernhof von Fisherprice, da spielt unser Sohn wahnsinnig gerne mit. Ist ab einem Jahr bis 5 Jahre! Es gibt dort ein paar Geräusche die er mittels Drücken aktivieren kann und die Tiere sind einfach lustig anzuschauen. Er spielt wirklich sehr schön damit. Witzig findet er auch die Fantasiebausteine von Haba. Letzte Woche hat er damit seine ersten Türme gebaut.

viele liebe Grüße
Silke und Steven