Ist Bitter Lemon schädlich?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mellieb 14.02.06 - 10:50 Uhr

Hallo ihr lieben Kugelbäuche, ich muss sehr viel trinken wegen der Nieren die mir von Anfang an Probleme machen. Mein FA sagte ich darf alles trinken ausser Alkohol. Jetzt hab ich schon so viel durch und bin auf den Geschmack von Bitter Lemon gekommen. Aber irgendwie schreckt mich ein wenig diese Bemerkung "CHININHALTIG" auf der Flasche ab.
Kennt sich jemand damit aus?

Mellie + #baby Hannah

Beitrag von maboose 14.02.06 - 10:54 Uhr

habe für dich gegoogelt:

"Um die häufig auftretende Darmträgheit ist auf eine Mindesttrinkmenge von 2 bis 3 Liter pro Tag zu achten.Mineralwasser, ungesüßte Früchtetees oder verdünnte Obst- und Gemüsesäfte sind am besten geeignet,Kaffee und schwarzer Tee sollten nur in Maßen getrunken werden.Auf Chininhaltige Getränke (Tonic Water) sollte man gänzlich verzichten. (Chinin kann weheneinleitend wirken.Es ist ein natürliches Pflanzengift, das in hoher Dosis Übelkeit und Erbrechen auslösen kann.)"

lg pauli+leah&luca 15 wo

Beitrag von mellieb 14.02.06 - 10:57 Uhr

Au wei #schock, ich danke dir. Gestern habe ich mir eine ganze Kiste davon geholt, da lass ich besser schnell die Finger von.

Gruß mellie

Beitrag von jonahs_mama 14.02.06 - 11:11 Uhr

Hallo,

ich hatte während der Schwangerschaft auch auf einmal einen Riesendurst auf Bitter Lemon. Um auf der sicheren Seite zu sein, habe ich Grapefruitsaft mit Sprudel gemischt. Es ist zwar noch lange nicht das selbe, aber es hat geholfen diesen Durst zu stillen. :-)

VLG Anne

Beitrag von sunbird5768 14.02.06 - 11:01 Uhr

Hallo Mellie,
also wenn du nicht gerade 5 Liter davon am Tag trinkts, macht es deinem Baby sicherlich nichts aus :-)
Ich trinke auch ab und an ein oder zwei Glas Bitter Lemon, ganz einfach, weil mir Wasser und Apfelschorle mit der Zeit doch etwas zu langweilig erscheinen....#augen
Ich neige ohnehin zu vorzeitigen Wehen, war deswegen schon 5 Tage im KH, aber bisher hat es das bisserl Chinin nicht geschafft, weitere Wehen auszulöen. Dazu gehört schon ein bisserl mehr.
LG
Viola & #baby
PS. Mach dich nicht verrückt, was du darfst und was nicht. Geh nach deinen "Gelüsten" - bist ja nicht krank, nur schwanger#freu

Beitrag von darkness_diva 14.02.06 - 10:58 Uhr

Hallo,

ja BitterLemon soll man nur in absprache mit dem FA trinken, wird sogar in der Werbung gesagt ;-)
Ruf doch einfach mal an und frag deinen FA #pro

LG,Claudi 27.SSW

Beitrag von adlertier24 14.02.06 - 12:35 Uhr

Hy,

also ich habe mir gestern über den tag verteilt ne ganze Flasche gegönnt und danach bilderbuchmäßige Senkwehen gehabt und meine Maus hat ihr zu Hause neu gestaltet, so munter war sie.

Wegen der ganzen Trampelei in meinen Magen und der Kohlensäure hatte ich abends Sodbrennen. Aber wenigstens sitzt Mausi jetzt fest im Becken.

das es ein Pflanzengift ist hab ich auch schon gelesen. Bei Überdosierung kann es Übelkeit oder Erbrechen auslösen. Also wenn du es nicht gerade wie ich machst und nen Liter trinkst, dann man los.

Ich mach das auch nur, weil ich 37. SSW bin und der Zwerg über 3kg hat und schon schon ca. 51cm groß ist. Wenn sie also meint, das ihr das nicht schmeckt, dann soll sie man raus kommen.

LG Melanie