Angst vor der 2. Geburt - 1. Geburt war Not KS

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von scrub 14.02.06 - 10:59 Uhr

Hallo!

Jetzt habe ich noch bummelige 8 Tage bis zum ET und immer wieder kommen Ängste hoch. Meine 1. Geburt, 1999, war ein Not KS. Jetzt habe ich gehört, dass die Naht ja auch wieder aufgehen kann... während der SS oder unter der Geburt. #schwitz

Ich frage mich nun: wie kann ein Gebärmutterrisswährend der Geburt festgestellt werden? Klaro, das müssen Schmerzen sein, aber kann ich die dann auch von den Wehen unterschieden?

LG, Jes

Beitrag von cat_t 14.02.06 - 12:04 Uhr

Hallo Jes #blume

glaub mir, Du wirst entspannter bei der Geburt sein, wenn Du Dir darüber keine Gedanken machst. Das war mit das letzte, an das ich bei der 2. Entbindung gedacht habe.

Think positiv, das wird schon.

#liebdrueck
Sanne #sonne

Beitrag von sassiputz 14.02.06 - 12:14 Uhr

Hallo Jes,

mir hat man gesagt, dass ein Aufplatzen der Naht so unwahrscheinlich, dass jeder Gedanke daran (vor allem nach so langer Zeit) überflüssig ist :-).

Ich hatte auch einen Not-KS und hab jetzt schon Bammel vor der Geburt im Oktober (!), aber mehr davor, dass es wieder mit einem Not-KS endet.

Ich drück Dir die Daumen, dass alles gut verläuft.

LG
Saskia

Beitrag von bibbi1976 14.02.06 - 15:16 Uhr

Hallo Jes!

Das wird schon....#liebdrueck!!!

Ich hab`mittlerweile bereits Not-KS Nr.2 hinter mir und sah es dann viel gelassener beim ersten Mal als beim ersten !! Nur das Ergebnis zählt;-) !!!

Ich hatte mir vorher auch soooo... viele Gedanken gemacht und auf eine Spontangeburt gehofft und dann kam doch wieder alles anders als gedacht...#augen, aber dem Kleinen geht es gut und nur das zählt !!!!#pro

Die Angst davor ist ja normal und glaub mir, wenn es erst mal soweit ist, hast du kaum noch Zeit wirklich nachzudenken;-)!!!

Das die Naht nach so langer Zeit reißen könnte, ist sehr unwahrscheinlich !!! Die gefahr besteht ,wenn man nach einen KS sehr schnell wieder schnwanger wird!!

LG und alles Gute für die Geburt

Bianca + Marcel (29.09.01) + Pascal (29.08.05)

Beitrag von ankaija 15.02.06 - 11:56 Uhr

Hallo Jes

Sollte es zu einer Uterusruptur kommen, wirst du die Schmerzen auf jeden Fall von den Wehen unterscheiden können. Denn dann hast du ja auch keine Wehen mehr. Da ja die Gebärmutter keine Wehen mehr produzieren kann. Das sind Todesängste bei einer Uterusruptur.

Lass es auf dich zu kommen, sowas ist so selten.

Ich wünsche dir eine schöne und angehme Geburt !!!!!
Wird schon alles glatt gehen.

LG von Annett

L