Wie war das gleich nochmal...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von blondie2710 14.02.06 - 11:00 Uhr

hallo,

wenn der Es ist sinkt dann die Tempi oder steigt dann die Tempi#kratz#hicks
und bei der Einnistung wie ist es da#hicks
sorry für die dummen fragen#augen

Lg blondie 1 ÜZ#huepf

Beitrag von kimo135 14.02.06 - 11:07 Uhr

Hi Blondie,

so weit ich weiß steigt die Tempi und zeigt dir dann das dein #ei vor ein oder zwei Tagen gesprungen ist.

LG Carina 2 ÜZ (messe keine Tempi)

Beitrag von blondie2710 14.02.06 - 11:15 Uhr

hallo carina,

#dankefür deine schnelle Antwort.
Eigentlich messe ich ja auch keine Tempi aber vorhin habe ich einfach mal Temperatur gemessen und es zeigte 36,5 an.
Deshalb wollte ich ,das mal wissen wie ,das ist.
Wann hast du den NMT.

Beitrag von niddle 14.02.06 - 11:36 Uhr

Hi Du,

Hier genauer rauskopiert.....


In der ersten Zyklushälfte vor dem Eisprung ist die Temperatur etwas niedriger, um die Zeit des Eisprungs herum steigt sie um etwa 0,4 bis 0,6° Celsius an und bleibt bis kurz vor dem Einsetzen der Menstruation hoch. Der Temperaturanstieg wird durch die Bildung des Hormons Gestagen - auch Gelbkörperhormon genannt - verursacht, das dann auch für eine Schwangerschaft von entscheidender Bedeutung ist.
Der Eisprung erfolgt etwa drei Tage vor der ersten höheren Messung bis zwei Tage nach dem ersten Temperaturanstieg. Da er also beim Tempaturanstieg meist bereits stattgefunden hat, braucht man einige Monate, um mit der Zeit auf Basis der bereits existierenden Temperaturkurven schon im Voraus auf den Eisprung schließen zu können.


LG Nita

Beitrag von blondie2710 14.02.06 - 11:46 Uhr

danke erstmal für deine Antwort.was ist wenn die Tempi wieder runter geht nach dem ES ,muß ich dann damit rechnen meine Mens zu bekommen.#augen

Beitrag von niddle 14.02.06 - 11:52 Uhr

Jau, genau so ist es....
die Tempi geht dann direkt vor, oder sogar erst während der Mens dann wieder runter auf ein niedrigeres Niveau und fällt kurz vor ES nochmal bissi (ggf.) und dann steigts wieder sehr schnell an um auf dem zweiten Niveau dann zu bleiben - eben bis zur Mens - ODER sie bleibt oben, wenn Du SS bist...


LG nita

Beitrag von blondie2710 14.02.06 - 11:56 Uhr

ich laß mich mal Überraschen.Nmt ist ca der 26.2.
ist ja noch ein bißchen zeit.#schwitz
#schwangerwäre ja zu schön um wahr zu sein befinde mich zurzeit im 1 ÜZ.#freu
Wann ist bei dir Nmt und im welchen ÜZ bist du?

Beitrag von niddle 14.02.06 - 13:21 Uhr

Hi,

also im 9ten ÜZ sind wir, habe aber nun PCO mit zu vielen männl. Hormonen und Insulinresistenz als Diagnose. Bekomme nächste Woche noch ein Gespräch und dann Metformin. Kann also noch bissi dauern, bis es mit der SS klappt.... Naja, dann hab ich schon noch ein paar Monate mit meinen Großen und zum Renovieren....


LG Nita

Beitrag von blondie2710 14.02.06 - 13:32 Uhr

hat das Pco dein Fa festgestellt und wie macht sich es bemerkbar#schwitz
vorallem weil du ja schon Kinder hast hattest du ,das davor auch schon oder kam es auf einmal.#schock
viel spaß beim Renovieren freue mich schon wenn ich bei uns Renovieren kann dann muß mein Freumd nämlich sein Sport Zimmer her geben und keine Ahnung wohin damit.#augenaber ein gutes hat es ja wenn das zeug endlich draußen ist kann ich endlich mal ohne blaue flecken zu bekommen weil man sich ständig an der scheiß Sportmaschine sich stößt :-[sauber machen.#freu

Beitrag von silberlocke 16.02.06 - 21:04 Uhr

Hi Blondie,
nee, Du - PCO bekommt man - wenn man so veranlagt ist - zwischen dem 15-25 Lebensjahr. Anfangs hatte ich das noch nicht, so mit 18/19 hab ich die Pille mal abgesetzt (wegen Pillenpause) und bekam dann sofort meine Periode nimmer. Auch zu viele männliche Hormone damals und als ich dann Dexamethason (niedrig dosiertes Kortison) bekam wurde das Testo dann künstlich gedrückt, Periode kam und ich nahm dann wieder die Pille. Und ab da kann man eigentlich sagen, daß ich dann zig Jahre versucht habe die für mich richtig zusammengesetzte Pille zu finden - hatte immer Probs (Zwischenblutungen, mehr Periode also ohne....) - naja, dann hatte ich die Nase von dem Theater voll und nach Absetzten der Pille im März, viel Sport, Urlaub - bums - Schwanger im Oktober. Dann Stillpille nach der Geburt der Maus, danach nochmal ne Weile wieder Pillen ausprobiert - durch ne SS könnte ja das vielleicht wieder passen - nein, abgesetzt, paar Monate später wieder SS, meine Maus war dann 16 Monate, als Krötchen geboren wurde war sie dann 2 Jahre... Nach Krötchens Geburt habe ich mir dann die !Hormonspirale! - hätt eigentlich selber drauf kommen könne, daß ich die net vertrage.... setzen lassen und letzten Januar ziehen lassen. Erst haben wir noch verhütet und seit April üben wir inoffiziell und seit September weiss auch die FA davon. Und da ich dann auch keine Periode mehr bekam, Haarwuchs war schon übel und Pickel - so sah ich selbst in der Pupertät nicht aus - bekam, naja, da wurd ich dann schon stutzig und habe mal die Hormone testen lassen. PCO war die Diagnose und tja, nu kommt noch Insulinresistenz dazu......

So hoffe ich hab Dich nicht gelangweilt und alles drin, was Dich interressierte.... ansonsten schreibst mir halt nomal.


LG Nita