Bin verunsichert-wie macht ihrs?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von enfanti 14.02.06 - 11:16 Uhr

Meine Kleine ist jetzt 15 Wochen und hat noch keinen wirklichen Rhythmus. Nachts wacht sie 3 bis 10 mal auf, davon ca, 3 mal stillen. Tagsüber kommt sie ca. alle 2 1/2 bis 4 Stunden. Jetzt höre ich von vielen Seiten, dass ich ihr den Rhythmus geben muss, d.h. einfach alle 3 Stunden was zu essen gebe. Das hab ich mal propiert, finde es aber irgendwie komisch, sie zum essen zu zwingen. Andere sagen, die Kinder bekommen von alleine einen Rhythmus. Wie macht ihr das?Bin etwas verunsichert, denn auf der einen Seite hätte ich natürlich gerne einen Rhythmus, auf der anderen SEite bin ich mir nicht sicher, ob es richtig ist, den Kindern einen aufzudürcken!
Wie funktioniert das überhaupt?Tagsüber wärs ja vielleicht möglich, aber nachts kommt sie immer total unterschiedlich!

LG

Beitrag von gigglepea 14.02.06 - 11:27 Uhr

Hallo,
Also ich gebe Amelie tagsüber ca. alle 3 Stunden was. Kann auch mal nach 2,5 oder 3,5 Stunden sein. Merke es, wenn sie quengelig wird - richtig schreien lasse ich sie eigentlich nie. Nachts läßt sie eine Malzeit weg. (Letzte Woche allerdings kam sie auch wieder Nachts- hab ich ihr natürlich was gegeben). Von so ganz strickten Essensplänen halte ich absolut nichts. Das stresst dich und das Baby. Bei meiner großen Tochter wurde mir damals auch gesagt alle 4 Stunden. Und ich habe damit nur schlechte Erfahrungen gemacht.
Die Kleinen finden ihren Rythmus noch. Sie bleiben ja dann tagsüber länger wach, weil sie sich für alles interessieren. Dann schlafen sie auch nachts besser.
LG gigglepea + Amelie 10.10.05

Beitrag von maboose 14.02.06 - 11:27 Uhr

hi....meine sind jetzt auch 15 wochen, wachen um 6.00 auf und gehen um 18.00 ins bett....essen tagsüber wirklich ziemlich genau alle drei stunden. und ich versuche den rhytmus zu halten in dem ich meine "3 uhr abstände" anpeile und wenn sie früher hunger haben überbrücke ich die zeit bis zur nächsten mahlzeit mit tee und ablenken (spielen,spazieren....) so klappts ganz gut...
in der nacht kamen sie auch in den zwölf stunden so...hmmm 4 mal.... und dann habe ich es so gemacht, das wenn sie um 18.00 ins bett gingen und um 21.00 wieder wach waren, gabs tee ohne mit ihnen groß zu reden oder so.....dann haben sie gemerkt, das wenn sie die 21.00 Wachphase überschliefen, sie nix verpassen...und so habe ich das wachphase für wachphase gemacht.... mittlerweile pennt leah durch und luca kommt noch ein mal so um 3.00.....

viel erfolg

pauli+leah&luca

Beitrag von enfanti 14.02.06 - 11:47 Uhr

Das mit dem tee hab ich auch schon probiert, sie trinkt ihn aber nicht!Hab heut nacht schon Sab Tropfen für die Süße reingemacht und trinkt ihn trotzdem nicht. Was kann ich da tun?

Beitrag von hermiene 14.02.06 - 12:53 Uhr

Hi!
Da Du ja nen Einling hast würd ich sie lassen. Du bist ohne Rhythmus genauso flexibel. Ich geh einfach ausm Haus wenn ich verabredet bin, Brust ist ja dabei ;-)
Beobachte mal Dein Kind. Meist haben die nen heimlichen Rhythmus. Werden immer etwa um die gleiche Zeit müde, und haben 1-2 Mahlzeiten am Tag die immer gleich sind.
Henrik macht was er will und ist glücklich damit. Brei bekommt er jetzt um halb 12 da er immer zw. 12 und 1 Hunger bekommt und dann müde wird. Mittags und abends hat er immer eine feste Uhrzeit. Alles drumherum ist flexibel.
LG,
Hermiene & Henrik *08.08.05

Beitrag von ale1971 14.02.06 - 13:41 Uhr

Hallo zusammen,

wir haben nachts auch keinen Rhythmus. Mein#baby kommt zwischen 1 und 3 mal. Am Tag klappt es besser, da hat er alle 3 Stunden hunger (#baby macht sich dann auch lauthals bemerkbar).

Ich denke das wird sich schon bei allen Würmchen früher oder später einspielen.

Grüsse

Ale und Niko