Hallo Febis! Zurück vom KH..keine Wehe... Freitag Einleitung.

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tini26 14.02.06 - 11:38 Uhr

Liebe Febis,

bin zurück vom KH. CTG keine Wehe, dafür ultra Kindsbewegungen. Kann es sein, dass meine Kleine das CTG aufregt? Wie ist das immer bei Euch?
In jedem Fall habe ich keine einzige Wehe produziert, trotz gestriger Akkupunktur und Vollmond. :-( Die Ärzte überlassen es mir, wann ich einleiten lassen will. Spätestens jedoch bei ET +8 muss ich. Also habe ich mich für Freitag entschieden. Also ET + 6. Allerdings meinen die Ärzte auch man braucht viel Geduld, es muss eben nicht gleich klappen.
Irgendwie schwanke ich zwischen Hoffen, Freuen und Depressionen. Ich hätte so gerne, dass meine Maus selbst entscheidet wann sie kommt, auf der anderen Seite die Sorge, dass ihr noch was beim mir im Bauch passiert. Dann diese nervige Warterei. Jeden Abend im Bett hoffe ich auf Wehen od. das Platzen der Fruchtblase, aber gar nix passiert. Ich schlafe einfach ein und schnarche so stark, dass mein Mann schon auszieht. Ich freue mich schon, wenn ich daran denke, dass ich die Kleine wohl am Wochenende in den Armen halten kann und dann wieder diese Scheiss Angst, vor der Geburt, davor das was passiert.
Naja, hilft ja nix. Nächste Woche weiss ich mehr, das ist das Einzige was mich beruhigt.

Jetzt ist hier auch noch so schlecht Wetter, im KH musste ich mit einer pelzmanteltragenden BMW X 5 fahrenden Tussi um den Parkpaltz streiten. Den Streit habe ich gewonnen, aber mich dafür aufgeregt, die blöde Nuss. Jetzt bin ich noch geblitzt worden. Bin einfach immer zu schnell unterwegs. So ist das, ich glaube ich leg mich gleich mal ins Bett.

Liebe Grüsse an alle, wie war es bei Euch im KH, wenn Ihr heute wart?

Liebe Grüsse mit Tini und heute sehr aktiver Johanna ET +3

Beitrag von angela1977 14.02.06 - 11:48 Uhr

Hallo Tini,

du Arme! Ich hab ja erst in 11 Tagen ET, war gestern im KH, auch keine Wehen, Lage ist aber ok, Größe ok, alles super.

Warum musst du einleiten bei ET+8? Bei uns empfehlen sie die Einleitung ab ET+10, aber ich bin nicht sicher, ob ich das machen lassen würde - solange es dem Zwergi gut geht.
Als meine Mam mit mir schwanger war hatte sie ET am 12.12., weißt du wann ich Geburtgstag hab? Am 29.12., satte 17 Tage und ich bin ganz von selbst gekommen! Ok, so lange würd ich auch nicht warten, aber ich war nicht mal extra groß (52cm, 3500).

Also wenn du´s wirklich wagst am Freitag wünsch ich dir aaaaalllles Gute!

Lieben Gruß
Angela

Beitrag von scrub 14.02.06 - 11:45 Uhr

Hallo Tini!

Darf ich fragen, wieso du spätestens ET + 8 einleiten lassen MUSST? Bei uns in der Klinik unternehmen sie erst etwas ab ET + 14, sofern es dem Kind und der Mutter gesundheitlich gut geht... jedenfalls war das vor 6,5 Jahren so, glaube nicht, dass sich daran etwas geändert hat.

Mein Großer ist damals 10 Tage nach ET gekommen. Ich hatte vorher schon kein Bock mehr (ach nee ;-)) und da hatte mein Mann etwas mehr abgenervt in der Klinik und die haben an ET + 8 den Wehenbelastungstest einfach viel länger laufen lassen als diagnostisch notwendig, in der Hoffnung, dass es doch etwas anstossen könnte. Naja, wir fuhren zu zweit heim. ET + 10 ging es von alleine los... endete leider im Not-KS ich fand das recht dramatisch und ich habe echt lange gebraucht, um damit so einigermaßen klar zu kommen. Wie du evtl. schon gelesen hast, holt mich die 1. Geburt jetzt leider doch wieder ein... (siehe mein Posting). Evtl. hast du ja Infos für mich?

LG, Jes (ET - 8)

Beitrag von pepe7780 14.02.06 - 11:51 Uhr

hallo du!

Bin aucheine Febimama, mein ET ist allerdings erst am 24., ich hab also noch 10 Tage Zeit.

Ich bin mir sicher, dass du das schaffst!#liebdrueck
Du wirst sehen, im Nachhinein ist alles halb so schlimm und wenn du deine Johanna im Arm hast ist alles vergessen. Und es geht bestimmt alles gut! Mach dir nicht zu große Sorgen. Meine Hebamme hat gesagt, wenn wir über einen großen Platz gehen, wo viele Menschen sind, dann sollen wir daran denken, dass die alle mal geboren werden mußten und dass bei denen auch alles gut gegangen ist. Also schaffen wir das auch! Ich drück dir jedenfalls die Daumen, dass dein kleiner Schatz doch noch von selber kommt!

Ganz #liebe Grüße!

Petra

Beitrag von anja0381 14.02.06 - 12:03 Uhr

Hallo Tini,

lass dich erstmal #liebdrueck,
ich versteh das dich das alles fertig macht. Diese Warterei ist schrecklich. Aber du hast ja schon so viel ausprobiert (lese immer schön Eure Beiträge), ich habe nochmal gehört man kann frische Ananas essen, das kann Wehen anregen, aber bei allem was du schon gemacht hast, denke ich das das auch nicht hilft.
Ich muss Donnerstag auch wieder zum FA, mal schauen was das CTG sagt.
Aber ich habe ja noch 8 Tage.

LG Anja ET-8

Beitrag von tini26 14.02.06 - 12:11 Uhr

Hallo Anja,

habe gerade Deine Homepage angeschaut. Super schön. Wollte ich Dir nur sagen.

Liebe Grüsse von Tini

Beitrag von anja0381 14.02.06 - 12:15 Uhr

Danke schön#freu

Beitrag von tigerente22m 14.02.06 - 11:59 Uhr

Hallo Tini,

ich bin heute ET+1 und mir geht es genauso wie dir.
Ich geh Abends ins Bett und warte darauf das was passiert, aber da ich noch keine einzige Wehe hatte, keine senk-, vor- oder übungswehe... oder was es noch so alles gibt, weiß ich ja gar nicht, auf was ich warten soll.
In der Nacht zum ET konnte ich vor aufregung garnicht schlafen, aber meinem Freund ging es genauso. Und heute Nacht hab ich wieder geschlafen wie ein Baby, heut hat mich nicht mal der Bauch gestört.

Naja die Leute nerven nur ein bißchen ständig klingelt das Telefon und die Leute wollen wissen, ob denn schon was passiert. dabei war doch erst gestern Termin. ich wil ja meine Kleine nicht hetzen, wenn sie noch ein bißchen braucht, kann sie sich auch noch ein bißchen Zeit nehmen.

So dann viel Spaß noch und das deine Kleine vielleicht doch noch von allein kommt

Liebe Grüße Melli mit Leni ET+1

Beitrag von kathy1977 14.02.06 - 12:02 Uhr

He ich weiß genau wie du dich fühlst, ich hatte gestern Termin aber meine Maus will auch nicht. Ich habe auch zeimliche Angst vor dem Einleiten, aber auch davor das sie zu groß wird. Letzte Woche Montag war sie schon 3600g schwer. Und dann noch 10 Tage drüber, ne danke. Mein MuMu ist 2 Fingerbreit offen. Ich wollt auch Freitag rein und um ne Einleaitung betteln. Ich kann nichat mehr. Der RÜcken schmerzt und nach unten dieses ziehen das man kaum laufen kann.
Ich drücke dir die Daumen das du es auch ohne Einleitung schaffst.

Hoffe ich auch.

Kathy

Beitrag von vanilia 14.02.06 - 12:03 Uhr

Hallo Tini!

Das tut mir leid, dass sich wieder nichts getan hat.
Ich bin ET-12 und auch ungeduldig, aber jedes Mal wenn ich was von dir oder Schokikeks lese, hab ich schon fast ein schlechtes Gewissen, dass ich jetzt schon so ungeduldig bin#hicks

Bei uns im Kh wird übrigens auch erst ET + 14 eingeleitet.
Aber egal - ich wünsch dir, dass deine Johanna es sich doch noch anders überlegt und von selbst kommt und ansonsten viel Kraft und eine schöne Geburt für Freitag.

Lg, Nadine + Niklas (ET-12)

Beitrag von tini26 14.02.06 - 12:04 Uhr

Danke an alle!

Ihr seid lieb. Der Vergleich mit dem grossen Platz und den vielen Menschen gefällt mir.... daran denke ich jetzt mal öfter.

Zu Eurer Frage. Bei uns wird bei spätestens ET +8 eingeleitet, weil die Ärzte da sagen, dass spätestens ab diesem Tag die Versorgungskurve nach unten zeigt und das Baby zwar noch versorgt ist, aber nicht mehr so gut. Sie wollen daher nicht bis zu ET + 14 warten, da man einfach nie weiss, ob der Einleitungsversuch bald klappt und dann können aus ET +14 schnell ET +16 werden und das ist ihnen dann zu gefährlich. Man kann jederzeit bei denen auch früher einleiten lassen. Ich denke, da sind die medizinischen Auffassung überall ein bisschen anders.
Ich weiss, dass das dann schmerzhafter sein wird, aber solangsam bin ich froh, wenn ich mal überhaupt weiss, wie sich eine Wehe anfühlt.

Ich wünche Euch allen auch noch eine entspannte Wartezeit und dass ihr nicht so weit über ET gehen müsst.

LIebe Grüsse Tini und Johanna

Beitrag von stefmex 14.02.06 - 12:17 Uhr

hi tini,

immer wenn ich hier mal kurz reinschaue, blätter ich kurz, um zu gucken, ob du oder schokikeks hier sind. man, ist ja echt doof, das die akupunktur nix gebracht hat. hast du denn so richtig das gefühl 'loslassen' zu können? das war bei mir ziemlich eindeutig, also weniger das 'genervt' sein, sondern eben dieses, ok, ich bin bereit... hmmm, kann das nicht erklären. aber auch das ist vermutlich bei jeder frau anders. und ich hatte auch keine 'weiteren' anzeichen, weder wehen, noch geöffneter muttermund, schleimpfropfenabgang, blasensprung oder sonstiges. kam alles brav in den 4,5 stunden im krankenhaus. also, hier kommt grad die sonne raus, geh doch noch mal ne runde spazieren :-)

oder komm mich besuchen #freu :-D

lieben gruß und durchhalten #tasse

stefanie & lena

p.s. ein glas sekt soll auch schon wunder gewirkt haben. trink heute abend doch mal eins (oder ein glas rotwein) #fest

Beitrag von tini26 14.02.06 - 12:22 Uhr

Na Ihr beiden?!

Lieb dass ihr noch vorbeischaut.

Nein, so richtig losgelassen habe ich glaube ich noch nicht. Ich weiss was Du meinst. Das Gefühl... vollends bereit zu sein... keine Angst... kein Genervtsein. Wahrscheinlich hast Du Recht, erst wenn wir da angelangt sind, geht es wohl auch richtig los. Muss ich auch mal Schokikeks sagen.
Heute Abend gehe ich wieder zur Akkupunktur. Die Hebi ist super nett, hätte ich früher entdecken sollen. Aber besser spät als nie. Das mit dem Glas Sekt versuche ich auch. Vielleicht macht sich Johannalein auf den Weg und ansonsten... spätestens heute in einer Woche habe ich sie mit Sicherheit in meinem Arm.

Euch alles alles Liebe, das mit dem Besuch machen wir mal.. aber nur wenn Johanna live und in Farbe dabei ist...

Liebe Grüsse von tini und johanna an Euch beide

Beitrag von jessi305 14.02.06 - 12:35 Uhr

Hey, da bist du ja schon wieder ;-)!

dein Krankenhausbesuch scheint ja nicht besornders erfolgreich gewesen zu sein #schmoll

Wehen habe ich auch kaum welche, aber was macht denn dein Muttermund? Ist der wenigstens schon geöffnet?

Bei mir wird auch erst nach 10-14 Tagen eingeleitet. Da habe ich also noch ein bisschen Schonfrist :-)

Ich habe ja erst um 15.00 den Arzt-Termin. Bin schon ganz gespannt. Aber ich habe seit heute Nacht so Unterleibsschmerzen, die jedoch permanent sind. Können das wohl Wehen sein oder ist das einfach nur eine Magenverstimmung (die hätte mir jetzt auch noch gefehlt #schmoll)

Bis später,
Jessi ET +4