1. Geburt Not-KS, jetzt Angst vor 2. Geburt (ET -8)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von scrub 14.02.06 - 11:39 Uhr

Hallo!

Ich habe bereits im Forum Geburt gepostet, doch ich denke, dass auch hier genügend Mehrfach-Mamis sind, die mir ihre Erfahrungen/ihr Wissen mitteilen könnten... außerdem ist hier echt mehr los, so dass ich hoffe, bald eine Antwort zu bekommen.

Jetzt habe ich noch bummelige 8 Tage bis zum ET und immer wieder kommen Ängste hoch. Meine 1. Geburt, 1999, war ein Not KS. Jetzt habe ich gehört, dass die Naht ja auch wieder aufgehen kann... während der SS oder unter der Geburt. Klaro, das müssen Schmerzen sein, aber kann ich die dann auch von den Wehen unterschieden? Ich frage mich nun: wie kann ein Gebärmutterrisswährend der Geburt festgestellt werden, wenn ich dass wegen der Wehen nicht mitkriege???

#schwitz
LG, Jes

Beitrag von tini26 14.02.06 - 12:07 Uhr

Hallo Jes,

von einer mehfach Mama, mit der ich email Kontakt habe, habe ich gehört, dass die Ärzte das wohl ununterbrochen während der Geburt kontrollieren, dass die Naht nicht platzt. Die Mama hatte 3 Kaiserschnitte, so dass eben die letzte Geburt extrem gefährlich war. Die haben dann daher früher das Baby geholt (Das war der 3 KS), weil die Gefahr bestand, dass die Naht aufbricht. Die haben da jedes Mal per US nachgeschaut. Wird das bei Dir nicht gemacht? Ich verstehe Dich, dass Du Angst hast. Habe ich auch.. siehe mein Posting, das Du beantwortet hast. Aber letztlich haben ja Claudia Schiffer 2 KS, Victoria Beckham 3 KS gehabt. O.K. Blöder Trost, aber ich bin mir sicher, dass Deine Ärzte alles tun, um dafür zu sorgen, dass alles gut geht.
Eine gute Freundin von mir hatte auch beim ersten Kind einen KS und hat das zweite dann anstandslos mit spontaner Geburt entbunden.

Liebe Grüsse von Tini und Johanna ET +3

Beitrag von scrub 14.02.06 - 12:11 Uhr

... und was wurde bei ihrer 2. Geburt gemacht, um sicherzustellen, dass die Naht nicht platzt?

Jes

Beitrag von tini26 14.02.06 - 12:12 Uhr

Nur US vorher, sonst nix, das Risiko wurde als gering eingestuft, dass die Naht platzt. Aber ich frag sie nochmal genau und werde dann berichten.

LG TINI

Beitrag von scrub 14.02.06 - 12:21 Uhr

Danke, das ist lieb! Kannst mich ja sonst auch über VK anmailen...

Jes

Beitrag von pathologin34 14.02.06 - 12:25 Uhr

Hallo ,

also ich kann nur von meiner freundin berichten , bei ihr riss die narbe auf unter der 2. geburt und es mußte ein not-ks her ! zusätzlich riss noch die blase :-( und sie mußte 10 tage auf der intensivstation liegen zur beobachtung . mein FA sagte es sei nicht der regelfall , denn davor habe ich nun natürlich auch schiss ! deshalb entscheide ich mich jetzt schon für einen KS im vorfeld und werde es garantiert nicht auf normalem wege erst versuchen , denn ich bin in solchen sachen auch ein pechvogel . bei solchen ereignissen schreie ich auch immer "Hier " :-)! Bei meiner Freundin lagen die Geburten 6 Jahre auseinander !
Aber die naht wird unter der geburt kontrolliert , nur kann man wohl nicht so schnelle schauen wie es passieren kann .

Beitrag von scrub 14.02.06 - 12:30 Uhr

Schock! Wie haben die denn den Riss bemerkt? Und wie wird kontrolliert?

Jes

Beitrag von pathologin34 14.02.06 - 12:34 Uhr

Man hat es via US gesehen und dann mußte alles schnelle gehen .aber wie gesagt es sind seltene fälle !
aber da ich bei sowas immer hier rufe und allen scheiß mit nehme gehe ich mit einem KS lieber auf nr. sicher . fühl mich dann sicherer .