Allein, wenn die Geburt losgeht und Schiss...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von juliawika 14.02.06 - 12:10 Uhr

Hallo zusammen!

Mein Mann und ich wohnen noch nicht zusammen (ca. 60 km voneinander entfernt), wir sind gerade in den Bauvorbereitungen, aber das Haus wird wohl erst ca. im August fertig sein. Mein ET ist der 21. April, und wenn das Baby da ist, will er mehr oder weniger zu mir ziehen, seine Wohnung aber nicht aufgeben bis wir endgültig in unser Haus ziehen können.
Ich hab jetzt irgendwie total Schiss davor, wenn´s dann losgeht und ich ja alleine bin... stell ich mir irgendwie schlimm vor, ich weiß auch nicht... So ´ne Stunde wird´s dann wohl dauern, bis er da ist.
Vielleicht bin ich wieder mal nur unnötig am jammern, aber irgendwie wird mir ganz schlecht bei dem Gedanken... :-( Und mein Mann kann das überhaupt nicht verstehen, weil er ja dann kommt, wenn ich ihn anrufe (haha, wie beruhigend). Ist ja auch mein erstes Kind, ich weiß nicht wie das so ist, wenn´s soweit ist. Kann mich jemand beruhigen...? #gruebel

LG,
Julia und Niklas (31. SSW)

Beitrag von fleur78 14.02.06 - 12:15 Uhr

Ich denke, beim ersten Kind habt ihr auf jeden Fall noch genug Zeit #freu. Ruf ihn an, wenn es losgeht und dann habt ihr immer noch Zeit zusammen in die Klinik zu fahren.
Bei meiner ersten Tochter war mein Mann zufällig da, als es losging, jetzt kann es auch gut sein, daß er arbeitet. Bis er dann da ist, kann es auch eine Stunde dauern. Naja, schlimmstenfalls rufe ich einfach den Krankenwagen ;-). Mir wäre es aber natürlich auch lieber, er wäre wieder da.

LG,
Fleur, 26.SSW

Beitrag von monsterkind 14.02.06 - 12:22 Uhr

Hallo!

Ich kann Deine Angst gut verstehen!
Man hat sowieso keine Ahnung, was bei einer Geburt "wirklich" von einem verlangt wird, wie es ablaufen wird...
Aber es ist Dein erstes Kind, das "fällt" normaler Weise nicht einfach so schnell "raus" ;-) Das dauert schon, der Muttermund soll sich ja erstmal komplett öffnen, bis das Baby kommen darf, und das dauert schon ein paar Stunden...
Sobald Du merkst, dass die Wehen regelmäßig werden, rufst Du Deinen Mann an, der ist in spätestens 1,5 Stunden da. Bis dahin kontrollierst Du Deine Tasche und wenn Du's gar nicht zu Hause aushälst, bestell Dir doch einfach ein Taxi oder ruf eine gute Freundin, Mama oder sonst wen an, der Dich schonmal ins KH fährt. Dann kann Dein Mann nachkommen und Du fühlst Dich in der Gegenwart der Hebammen bestimmt gleich viiiel besser, die umtüdeln Dich dann schön, da fühlt man sich wirklich sicherer. Und während Du noch am CTG hängst - schwupppps - ist Dein Holder auch schon da!
Und falls Du mal Fehlalarm schlägst...Na und? Man kann schließlich nie wissen. Er hat da bestimmt Verständnis für. Ruf ihn lieber einmal zu viel an... Hauptsache DU fühlst Dich gut, Du sollst schließlich Euer baby auf die Welt bringen!

Alles Gute!
Grüße vom monsterkind

Beitrag von bumble_bee 14.02.06 - 12:24 Uhr

Hallo Julia, #blume

ich kann Dich gut verstehen, aber mach Dich nicht verrückt. #liebdrueck

Wenn mein Kleiner unter der Woche kommt, muss mein Schatz erstmal 350 km angefahren kommen, nur am Wochenende ist er zuhause. #schock
Kommt der Kleine aber zwei Wochen früher ist mein Mann in noch Prag auf Dienstreise und kommt er zwei Wochen später, dann ist er wahrscheinlich schon in Toronto. Er versucht zwar noch, diese Termine abzusagen, aber im Moment stehen sie noch. #schmoll
Das eine oder andere mal steigt schon etwas Ummut in mir auf, aber ändern kann ich es doch nicht... #heul

Ich habe dafür meine Schwiegermutter, die vier Wochen vorher bei mir einziehen will... #augen was ich zu verhindern weiß :-P und drei liebe Freundinnen, die Tag und Nacht parat stehen: Eine wohnt gleich um die Ecke, ist aber tagsüber nicht da, weil arbeiten, dafür aber nachts. Die andere kann tagsüber, da isses nachts etwas schwerer und die dritte kann quasi immer und ist die zukünftige Patentante und wenn mein Schatz es nicht rechtzeitig schafft, dann kommt sie mit in den Kreissaal #freu. Sie hat eh schon zwei Kinder und wäre mir dann vielleicht sogar noch eher ne Hilfe als mein Schatz ;-)

Nicht verzweifeln! Es wird alles gut sein!

#liebe Grüße

Bumblebee & Hampelmaus (27.SSW)

Beitrag von coppeliaa 14.02.06 - 12:26 Uhr

hallo!

versteh deine ängste, auch bei uns stehen die chancen gut, dass der papa nicht da ist wenn das baby sich auf dem weg macht. auch ich werd dann anrufen, kalkulierte anfahrtszeit ist allerdings drei stunden!

so eine geburt geht ja nicht plötzlich los, im normalfall hast du massig zeit!
bei meinem ersten hats mal eine halbe stunde gedauert, bis ich mir überhaupt sicher war, das es jetzt soweit ist - und das ist aber kurz!.
dann gehst du mal anrufen, checkst nochmal klinikkoffer, rufst vielleicht nochmal die beste freundin an, machst dir noch einen tee, gehst eventuell noch mal baden/duschen. mach es dir bequem, die stunde vergeht schnell. solltest du doch gleich ins spital wollen, dann einfach mit der rettung fahren!

dein mann kann außer händchen halten eh nicht soviel tun, und er ist dann eh bald da....

wie es bei mir soweit war, war ich übrigens auf einmal komplett ruhig, von panik keine spur, wünsch dass es dir auch so geht!

lg co

Beitrag von gismo_6 14.02.06 - 12:24 Uhr

Hallo Julia,

ich kann Dich wirklich verstehen....mein Mann arbeitet über 100 km weit weg und würde sicherlich 1,5 Stunden brauchen bis er bei mir wäre....aber ich denk darüber einfach nicht zu viel nach...
Ich hab auch schon gehört, dass Babys oft erst kommen, wenn die Mama entspannt und ruhig ist....daher fangen die Wehen oft nachts an, weil man da am entspanntesten ist und nicht dauernd über irgendwelche Dinge nachdenkt und sich Sorgen macht....
Bei meiner Freundin gings erst los, als ihr Mann abends nach der Arbeit die Tür geöffnet hat....als ob der Kleine drauf gewartet hätte :-)

Vielleicht hilft Dir der Gedanke eine wenig....

Alles Liebe und viel Glück

Gismo (27.SSW)

Beitrag von kiwi1976 14.02.06 - 12:37 Uhr

Hallo Julia!
Ich möchte dich nicht beunruhigen aber man kann nicht so pauschal sagen das es bei dem ersten Kind nicht so schnell geht bis es da ist.Du bzw.Ihr solltet euch ein wenig darauf vorbereiten und ggf.rund um den Termin ausmachen das dein Mann da sein kann weil es ja auch vor der Geburt nicht ganz einfach ist.#gruebel
Wenn es dir jetzt noch geht dann kann es auch sein das das bewegen ca.2wochen vorher schon recht schwer wird.
Als meine Tochter geboren wurde,wurde ich um 17.45 Uhr ins Krankenhaus eingeliefert,und mein Mann wurde mit den Worten "Das dauert mindestens noch 12-16 Std." nach hause geschickt.
Dann wurde ich zur Untersuchung in den Kreissaal gebracht und um 19.10 war meine TTochter da und mein Mann wurde Zuspät bescheidgesagt,somit war ich bei der Geburt auch alleine was aber nicht schlimm war weil man da ja was zu tun hat und garnicht so richtig warnimmt das die Bessere Hälfte nicht da ist.
Also lass dir nicht einreden das es auf jeden Fall lange dauert bis du die erste Geburt überstanden hast weil es kann auch schneller gehen als man denkt. MUSS NICHT KANN ABER" Das kommt immer auf die jeweilige Person an.
Trotzdem VIELVIEL GLÜCK,und vielleicht könnt Ihr es ja doch irgendwie zusammen schaffen #freu

Beitrag von juliawika 14.02.06 - 12:32 Uhr

Danke für eure Mutmach-Postings! Wahrscheinlich steiger ich mich echt zu arg rein, aber im Moment könnt ich eh dauernd #heul #augen

Naja, mir wird eh nix anderes übrig bleiben als abzuwarten, und notfalls soll mich halt meine Mama ins Krankenhaus fahren, die muss dann eh noch meinen Hund abholen...

#liebe Grüße!

Beitrag von i.s.82 14.02.06 - 14:03 Uhr

ich kann dich beruhigen also ich denke ne stunde-ist genug zeit:-) es gibt nur selten frauen habe aber noch nie von einer gehört die in na std.-das kind zur welt gebracht hat!

also mach dich nicht verrückt erstens kommt alles anders und zweitens als mann denkt

ich lag 23 std im kraissaal und habe die nafangswehen nicht mal mitbekomm-bis mein mann mich einfach ins auto verfrachtet hat und ins KH fuhr-hatte da schon alle 5 min.wehen:-)