geteilte gebärmutter (uterus bicornis), muss ich mir sorgen machen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zara75 14.02.06 - 12:39 Uhr

hallo ihr,
ich bin jetzt 7+6 und bin eigentlich gleich im zweiten übungszyklus schwanger geworden. jetzt wurde bei einem ultraschall festgestellt, dass ich evtl ein zweites horn in der gebärmutter habe. die ärzte fanden das wenig spektakulär und meinten sowas kommt vor und ich müßte mir keine gedanken machen. beim kin sieht alles normal aus. im endeffekt haben sie auch keine diagnose genannt. ich bin aber verunsichert, ob es nicht doch irgendwelche schwierigkeiten geben könnte und überlege ob ich noch zu einem anderen arzt soll, an was für einen gyn müßte ich mich da wenden, also mit welchem spezialgebiet.
ach ja die meinten noch es wäre nicht stark ausgeprägt und sonnst ist wohl nichts doppelt.
was meint ihr?
liebe grüße
zara

Beitrag von jasminre 14.02.06 - 12:51 Uhr

Hallo Zara,

ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube, dass gestern auch eine junge Dame wegen einer geteilten Gebärmutter (Herzförmig) gepostet hatte.

Du kannst ja mal schauen in den gestrigen Beiträgen, ob du den noch finden kannst!

Ich glaube gelesen zu haben, dass -wenn es stark ausgeprägt ist- unter Risikoschwangerschaft zu sehen ist.
Wenn es aber bei dir -wie dein Arzt sagt- nur leicht ist und es keinen Grund zur Sorge gibt, würde ich ihm da vertrauen.
Ich weiss, das ist leichter gesagt als getan, ich würde mir auch Sorgen machen!! Wenn du dir aber noch eine zweite Meinung holen möchtest, dann tu das. Das ist mehr als verständlich....

Aber wie gesagt- schau mal bei dem gestrigen Beitrag, da gab es Antworten darauf!

Ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen!? Ich wünsche dir, dass es gut ausgeht (was ich glaube wenn dein Arzt es sagt).

Lieben Gruss
Jasmin

Beitrag von hannahw 16.02.06 - 11:23 Uhr

Hallo Zara,

bei mir wurde mal früher vor meiner SS ein bicornus festgestellt und damals wurde mir nur gesagt, dass es unter Umständen schwierig werden könnte, schwanger zu werden. Da ich das jetzt aber ohne Porbleme geworden bin (und du ja auch), denke ich, dass im weiteren Verlauf keine Probleme mehr zu erwarten sind. Ich habe mich da aber auch nicht weiter erkundigt...

viele grüße,
Hannah