Keinen Stuhlgang mehr. Hilfe? Meinung?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von redopuschel 14.02.06 - 12:39 Uhr

Hallo!

Meine 4 Monat alte Tochter ist vor ca. 4 Wochen geimpft worden. Seid dem hat sich keinen Stuhlgang mehr von alleine. Ich muß dazu sagen, sie wird voll gestillt und vorher hatte sie jeden Tag Stuhlgang. Ich war nach einer Woche damals beim KiA und die hat ihr einen Einlauf verpaßt. Diesen habe ich bereits zweimal wiederholt. Dann kommt auch ordentlich was. So hat sich keine Anzeichen. Pupst viel und ehrlich gesagt, stinkt es ziemlich. Aber sie hat sonst keine Beschwerden. Ist das normal? Was kann ich sonst machen?

Bitte um Hilfe.

Beitrag von kleineute1975 14.02.06 - 12:59 Uhr

Hi

also ich finde das nicht normal ich glaube man muß zum KA wenn der Stuhlgang länger als 7 Tage nicht kommt hat er dir denn ncihts gesagt nach dem Einlauf, das du nochmal wiederkommen sollst wenn es nicht besser wird..??

Also wenn nicht würde ich den KA wechseln....also normal ist das nicht ..

LG Ute

Beitrag von windlicht1980 14.02.06 - 13:10 Uhr

Hallo,
ich denke, du solltest das auf jeden Fall nochmal beim KiA abklären lassen. Auch bei Stillkindern sagt man ja, dass sie innerhalb von 10 Tagen Stuhlgang haben müssten.

Ich glaube nicht, dass ein Zusammenhang mit dem Impfen besteht, zumindestens habe ich soetwas noch nie gehört #gruebel

Viele Grüße,
Simone und Kilian ~10. Juli 2005~

Beitrag von mo_13 14.02.06 - 13:15 Uhr

Hallo Du,
also mit der Impfung hat das sicher nichts zu tun!
Kilian ist heute 18 Wochen und bei ihm ist es mit dem Stuhlgang auch so ne Sache. 10 Tage lang nichts ist gar kein Thema (wird voll gestillt) - bzw. mein KA hat mir den Tipp gegeben langsam zu zufüttern, somit erhöht sich der Darminhalt und muss sich schneller entleeren...! Seit dem hat er wieder nach 7 Tagen die Hose voll!

Zum Thema 'Einlauf' - finde ich gar nicht gut, versuch es doch einfach mit dem wohl ältesten Mittel aller Zeiten.... Fiebertermometer in den Popo und ein bischen bewegen, löst den Reiz aus und es flutscht.... Es sei denn natürlich , Dein Zwerg leidet nicht an Verstopfung!

Im allgemeinen finde ich jedoch sollte man nicht zu viel nachhelfen. Sonst gewöhnt sich der Darm daran. Zudem glaube ich auch, dass sich der Darm eh alleine Reguliert, und solange die Babies keine Schmerzen haben, stört es Sie auch nicht... sind halt gute 'Verwerter'

LG

Mo + Kilian