Einkommenssteuerrückzahlung -Anrechnung auf ALG ?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von positiones 14.02.06 - 12:46 Uhr

Hallo an die wo Bescheid wissen :-)

Hab grad auf mein Konto geschaut und gesehn das ich vom Finanzamt einiges zurück bekommen habe
(Endlich ich auch mal :-D)

Wisst ist das jetzt beim AA.da ich ja bald wieder einen Neuantrag machen musss pätestens April,möchten die ja auch die Kontoauszüge sehn.
Wird das dann mit angerechnet?
wäre nett wenn jemand weiter weiß.

Danke schööön :-)
Liebe Grüße Nicole und Nando (schon 5 Monate jetzt *heul)

Beitrag von noangel25 16.02.06 - 15:20 Uhr

HI,

du mußt es bei der Arge melden, denn es wird als einmalige Einnahme gerechnet:

"Die Neuregelung ab 1. Oktober sieht vor, dass einmalige Einnahmen (wie z.B. eine einmalige Lohnzahlung aus einer befristeten Tätigkeit aber auch Steuerrückerstattungen oder Weihnachtsgeld) auf mehrere Monate aufgeteilt und nur die Teilsummen angerechnet werden. Damit bleibt der Leistungsanspruch und Versicherungsschutz erhalten und dem Hilfebedürftigen mehr Geld. Der Verwaltungsaufwand bleibt in einem vernünftigen Rahmen."

Wenn Du es nicht meldest und die kommen dir dahinter, dann gibts Ärger ;)

LG Doro