Hallo Märzis ~~~ Hilfe was soll ich tun ich kann nicht schlafen ~~~

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von luna_28 14.02.06 - 12:49 Uhr

Ich weis echt nicht mehr was ich machen soll.
seid Tagen kann ich nicht Schlafen.
ich leg mich um 21-22 uhr ins Bett habe eine stunde Ruhe im Bett undd reh mich dann nur noch von links nach rechts.
ich steh auf trink was und versuch erneut zu schlafen, das spiel geht so 3-5 mal...

Fatit ich bin bis morgens um 5 wach dann werd ich hunde müde,versuch ich mich zwanghaft wach zu halten ( durch zu machen) bekomme ich lreislaufprobleme.

um 6:30 geht eigentlich mein Wecker da ich noch nen Jung hab der in die Kita müste, aber das pack ich nicht, ich lauf dann rum wie ne wandelne Leiche..

Versuche mit Melisse und Baldrian wie auch Tee zum einschlafen, warme Milch mit Honig, warme Bäder und lange Spaziergänge hefen nicht.

ich bin gestern 1 stunde Spazieren gewesen hab danach nen tee gertunken, war wirklich müde.. kaum lieg ich geht der scheiss von vorne los :-(

ich weis nicht mehr was ich machen soll,
der gyn sagt ich solle die wachphasen nutzen und dann schlafen wen ich müde bin,aber ich hab doch noch meinen grossen hier.

liebe grüsse Luna 36 ssw

Beitrag von a79 14.02.06 - 13:04 Uhr

Hallo Luna,

lass dich erstmal #liebdrueck! Die Schlafprobleme habe ich auch und habe festgestellt, dass sie umso schlimmer werden, je mehr ich mich bemühe, einschlafen zu müssen - daher nehme ich es jetzt als gegeben hin und habe mir folgendes "Programm" erstellt:

Tagsüber möglichst nicht schlafen (manchmal läßt es sich allerdings nicht vermeiden, wenn ich mal wieder so hundemüde bin...du kannst dich ja hinlegen, wenn dein Kleiner auch Mittagsschlaf macht...), jeden Tag ordentlich frische Luft, Spazierengehen,...; abends nicht mehr schwere Kost essen, eher Obst, Gemüse, viel trinken, nicht vor 22-23 Uhr ins Bett gehen und in den Wachphasen aufstehen, mir eine heiße Milch mit Honig machen und eine Weile in einem guten Buch lesen -dann erneuter Schlafversuch....

Ich bin zwar trotzdem manchmal stundenlang wach, komme aber auf diese Art und Weise irgendwie besser damit zurecht...

Hoffe, ich konnte dir etwas helfen:-)

LG

Andrea + kleiner Felix (36.SSW)

Beitrag von julekr 14.02.06 - 13:10 Uhr

Hallo #gaehn,
mir geht es genauso. Bloß, dass ich keinen Kleinen zu Hause habe. Ich wälze mich auch stundenweise im Bett herum. Wache tausend Mal auf. Ich habe jetzt schon Schatten unter den Augen...Bloß, ich werde müde um 19 Uhr. Lege ich mich dann hin, dann bin ich irgnedwie wach. Ich kann höchstens ruhen. Bin danach aber noch müder.

Ich habe mich einfach damit abgefunden...

Helfen tut gar nichts.

Gruß Jule 35.SSW

Beitrag von christi81 14.02.06 - 14:27 Uhr

Hallo Luna

Versuche mal mit dem Daumen an der Innenseite unter dem Knöchel und den Zeigefinger ausserhalb unter dem Knöchel kreisförmig zu massieren, das regt die Nervenzellen im Hirn an die für's Schlafen zuständig sind.
Das hat mir jedenfalls mein FA geraten als ich schwanger war und Nächtelang wachgelegen bin.
Und es hat mir echt was gebracht ;-) !!!

Wünsche dir bald angenehme Nachtruhe #klee

LG christine