Eine Erfindung. Wie ist die Vorgehensweise?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von bigfish 14.02.06 - 13:26 Uhr

Hallo,

ich habe mal wieder eine Frage#kratz.

Wie ist die Vorgehensweise, bzw. was muss ich tun, wenn ich ene super- geniale Erfindung in meinem hübschen Köpfchen habe;-), die ich aus verständlichen Gründen hier nicht preisgeben kann#cool.

An wen muss ich mich da wenden? Wie setze ich sie um? Ich hab ja keine Firma oder so, und auch keine Maschinen oder Materialien#gruebel ich könnte nichtmal ohne weiteres einen richtig funktionierenden Prototypen bauen, höchstens ein Modell mit Tesafim und so#gruebel

Wie schütze ich mein wertvolles Gedankengut und setze es um und was kostet das alles so?#gruebel

LG,

bf

Beitrag von andrea_right_back 14.02.06 - 13:49 Uhr

hab da was dazu gefunden:

http://www.bettinger.de/datenbank/patentrecht.html

hoffe das hilft dir weiter #freu

gruß

andrea#blume

Beitrag von bigfish 14.02.06 - 14:08 Uhr

Lieben Dank für Deine Hilfe#danke#blume

ich lese mich da mal durch#schwitz

LG,

bf

Beitrag von schnuffinchen 14.02.06 - 13:56 Uhr

Kannst Du wenigstens verraten, auf welchem Gebiet das sein soll? Dann kann ich Dir besser helfen.

Wenn Du das irgendwie an den Mann bringen willst, dann solltest Du wenigstens einen funktionierenden Prototypen herstellen können (ohne Tesafilm...).

Ansonsten, wenn es etwas ist, was man patentieren lassen könnte, solltest Du genaue Pläne (maßstabsgetreu), Beschreibung, etc. anfertigen.

Weitere Informationen findest Du unter www.dpma.de. Das ist die Seite des Deutschen Patent- und Markenamtes.

Versprich Dir aber nicht zuviel davon, man wundert sich, für was es alles schon Patente gibt, aber in keinem Laden etc. zu finden ist.

Beitrag von bigfish 14.02.06 - 14:10 Uhr

Es handelt sich um eine spezielle Verpackung.

Wie soll ich sowas herstellen?:-(

Beitrag von schnuffinchen 14.02.06 - 14:50 Uhr

Hast Du schon Entwürfe gezeichnet?
Mach das am besten mit einem guten Grafikprogramm am PC. Und zwar so, wie es wirklich am Ende aussehen soll. Das heisst, dass es auch maßstabsgetreu sein muss! Aus welchem Material soll die denn sein?

Beitrag von bigfish 14.02.06 - 15:00 Uhr

Nein, bisher ist es noch bei de Idee geblieben.
Ich informiere mich hier grade zum ersten mal.

Die Verpackung soll eine Art Tetra- Pack sein für Getränke, hauptsächlich Milch.#freu

Beitrag von schnuffinchen 14.02.06 - 15:05 Uhr

Nun, da ist doch ein Prototyp leicht herzustellen. Du besorgst Dir etwas festeren, farblich neutralen Pappkarton, und stellst aus dem ein Muster her. Schön ordentlich, und die Klebkanten von innen verkleben, so dass es von aussen perfekt aussieht.

Versuch es mal - aber ich würde mir nicht allzuviele Hoffnungen machen. Denn gerade auf dem Gebiet gibt es schon zahllose Gebrauchsmuster und Patente, die man zwar nie im Laden zu Gesicht bekommt, die es aber trotzdem gibt. Es gibt ja auch viele ausländische Verpackungen dieser Art, und die Patente für ebenjene gelten meist weltweit.

Beitrag von bigfish 14.02.06 - 15:14 Uhr

Muss er denn funktionstüchtig sein?#gruebel

Wo kann man den schauen, ob es sowas evtl. gibt? Hast Du ne Idee?#gruebel

Beitrag von schnuffinchen 14.02.06 - 16:00 Uhr

https://dpinfo.dpma.de/

Dort kannst Du recherchieren, was es (in D!) für Patente, Geschmacks- und Gebrauchmuster, sowie Marken gibt. Links ist ein Button zum anmelden, geht ganz fix.

Wenn Du das Ding irgendwie an den Mann bringen willst bzw. ein Patent darauf anmelden, muss es funktionstüchtig sein. Ist auch logisch, oder? Wie willst Du sonst etwas patentieren lassen, von dem Du nicht mal mit Sicherheit weisst, dass es funktioniert und praktisch umsetzbar ist?

Beitrag von bigfish 14.02.06 - 20:40 Uhr

#schwitzBoah, wat ein Aufwand#kratz

Ich glaub ich lass dat lieber:-(

Beitrag von schnuffinchen 15.02.06 - 21:31 Uhr

Ja, das stimmt leider, das ist viel Aufwand.
Ich bearbeite regelmäßig Markeneintragungen und selbst schlichte Wortmarken (also nur ein Begriff, ohne speziellen Schriftzug / Farben wie z.B. Kinderschokolade) sind schon ein tierisches Gehampel - von den Kosten mal abgesehen. Da ist man für ein Wort in verschiedenen Markenklassen mal schnell ein paar Tausend € los.

Wenn Du Dir sicher bist, dass es an einer eigenständigen Umsetzung scheitern wird (zuviel Aufwand, Investition), dann schau trotzdem mal nach, ob es sowas evt. schon gibt. Wenn nicht, dann kannst Du Dich ja vielleicht mit Deiner Idee an einen Verpackungshersteller wenden und versuchen, sie zu verkaufen. Wenn Dein Tetrapak z.B. besonders materialsparend, kostenreduzierend, Produktionsabläufe vereinfachend ist, hast Du evt. eine Chance. Wichtig ist, dass der Hersteller einen Vorteil daraus ziehen kann. Der Verbraucher ist erstmal zweitrangig. Wäre die Produktion einer solchen Milchtüte sehr umständlich / teuer, hätte sie keine Chance.
Du gehst zwar das Risiko ein, dass Deine Idee geklaut wird, aber mit einer realistischen Kaufpreisvorstellung kannst Du dieses mindern. Abgesehen davon - wenn die Umsetzung Deinerseits sowieso scheitern würde - könntest Du später immerhin sagen: DAS ist MEINE Idee! ;-)



LG Janine

Beitrag von icepick 14.02.06 - 14:18 Uhr

Hallo,
versprich dir nicht zu viel davon, denn ein Patent rechtssicher durch zu bringen ist schwierig, teuer, aufwändig und zeitraubend.
http://www.dpma.de/index.htm

Tuts in deinem Fall vielleicht auch ein Gebrauchsmusterschutz?
http://www.knoop.de/gebr.htm

LG

Beitrag von minimind 14.02.06 - 21:26 Uhr

hi Süsse

verrate deine Idee NIEMANDEM bevor du nicht ein Patent angemeldet hast.

Es gibt Patentanwälte, die dir dabei helfen können.

Du kannst alles, was du wissen musst, online beim Patentamt nachlesen, zB ob du "nur" Geschmacks-/ oder Gebrauchsmusterschutz oder ein echtes Patent gebrauchen kannst.....
Beim Patentamt (www hab ich leider in der Firma) kannst du auch die Formulare als PDF runterladen.
Ausserdem kannst du dort nachlesen, ob es deine Idee schon gibt.

Leider ist ein Patent nicht billig, und wenn deine Idee wirklich der Knaller ist würde ich mindestens über ein europäisches Patent nachdenken. (Kosten sind erheblich weil du es pro Land kaufen musst)
(link ist auf der Seite vom deutschen Patentamt)

Erst DANN würde ich den jeweils mögliche Produzenten ansprechen.....

Wenn dir die Patente zu teuer sind, kannst du auch das Risiko eingehen, direkt an den/ die möglichen Hersteller heranzutreten....
allerdings läufst du dann Gefahr, abgespeist zu werden und 6 Monate später deine Idee auf dem Markt wiederzufinden.... :-(

Sprich am besten im Vorfeld mit einem Patentanwalt...

liebe Grüße

Petra

Beitrag von minimind 14.02.06 - 21:34 Uhr

PS

ich habe auch eine echte Marktlücke in Petto. Eine, die sogar richtig sinnvoll von vielen Lieferanten und Zulieferern ergänzt werden könnte- heisst: vielen, vielen, Leuten viel, viel, Geld bescheren könnte......

aber

Patente sind teuer
Patente dauern 2 Jahre
du brauchst Zeichnungen, Prototypen, Praxistests usw.

und am Ende klaut doch jemand deine Idee, macht es jemand GENAU so und nur statt eckiger Ecken runde Ecken und schon:

Pech gehabt.... ;-)

ich hab's gelassen und warte daher noch immer darauf, das ENDLICH jemand auf meine Idee kommt weil sie so auserordentlich PRAKTISCH und genial wäre..... :-D

lg

Petra

Beitrag von bigfish 15.02.06 - 07:40 Uhr

Moin#freu,

ich hab mir das schon aus dem Kopf geschlagen. Die Kosten sind einfach zu hoch, wenn man es richtig angehen will. Außerdem bräuchte ich einige Utensilien um einen funktionstüchtigen Prototypen herzustellen:-(.

Hätte nie gedacht, dass das alles so teuer und kompliziert ist#kratz.

LG,

bf

Beitrag von liebelain 15.02.06 - 13:44 Uhr

Hallo bf,

wenn es eine Innovation ist, um säumige Schmuddelmieter aus einer Immobilie rauszuekeln, dann verdienst Du Dich daran bestimmt dumm und dusselig. ;-) ;-) ;-)

Ich drück Dir sämtliche Daumen - egal, welchen Geniestreich Du ausbrütest.

Liebe Grüße,
Susanne

Beitrag von bigfish 15.02.06 - 19:02 Uhr

#freu#heul#freu#heul

Hallo Susanne;-),

ich brüte und brüte und brüte#gruebel aber ich kann nicht versprechen, dass das Ergebnis besagte Leute erfreuen wird;-), der Rachefeldzug steht wie ne 1!!!

Ihr hört von mir *verschwörerischguck*#cool

LG,

bf