nachts auf allen 4en "schaukeln"---ich dreh bald durch

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von angelinchen 14.02.06 - 13:45 Uhr

Kennts das jemand von euch?
Mein Sohn (13,5 Monate jung) schaukelt nachts immer auf allen vieren vor und zurück. Ich habe keine Ahnung, warum, er macht das meist im Halbschlaf. Problem ist, dass es mittlerweile stündlich passiert und er sehr ausdauernd bei der Sache ist, weshalb ich ständig wach bin (Babyphon). Er knallt auch dabei immer wieder mit dem Kopf gegen die Fusswand des Bettes *autsch*
Morgens gegen 5 hört er dann gar nicht mehr damit auf, dann mach ich ihm ne Flasche und meist schläft er dann nochmal 2 Stunden ruhig weiter...

Hat irgendjemand nen Tip? Oder hat jemand auch so ein Kind, das sowas macht? Ich würd wissen, wie ich das stoppen kann...Denn das Gewummere ist bestimmt schlecht für seinen Kopf und ich finde keinen Schlaf mehr...

Danke schonmal
angelinchen

Beitrag von sunnysun27 14.02.06 - 14:03 Uhr

Hallo angelinchen,

schau mal bitte unter www.Kiss-kid.de unter Auffälligkeiten ob noch mehr zutrifft.

Schaukeln im Bett, Headbanging ist eine Auffälligkeit, die auf KISS hindeutet!

Unbedingt von einem sehr guten KISS Spezialisten abklären lassen!
Es gibt nur 5 sehr gute in ganz Deutschland, schau mal auf der angegebenen Homepage unter Ärzteliste!!
Die fettgedruckten sind die besten! Ich rate dir wirklich einen davon zu wählen, den es geht um den empfindlichen Halswirbelbereich deines Kindes, da sind nur wenige kompetent genug!

Falls du noch Fragen hast, gerne.
LG. Sunny