Lungenentzündung, Krankenhaus oder nicht?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sternchen2116 14.02.06 - 14:21 Uhr

Hallo zusammen,

meine kleine (5 1/2 Mon) hatte seid mitte letzte Woche einen Atemwegs Infekt, nichts schlimmes, sagte der Arzt. Nun hat sie seid sechs Tagen nur abends 39 Fieber und außerdem eine beidseitige Bindehautentzündung. Jetzt war ich eben nochmal beim Arzt, allerdings bei seiner Kollegin. Und jetzt heißt es Lungenentzündung. Augrund des Alters hat sie lange überlegt ob wir direkt ins KHS sollen, und hat sich dann dadurch durchgerungen es erstmal mit Antibiotika zuhause zu versuchen. Ich soll halt in die Klinik wenn es ihr schlechter geht. Ich muß dazu sagen das ich noch einen vierjährigen sohn habe. Allerdings habe ich eben schon üble Sachen gelesen über L. entzündung beim Baby. Was meint ihr, habe ich einen Fehler gemacht, wäre Krankenhaus doch besser? Es geht ihr verhältnissmäßig gut im Moment, aber ich mache mir doch sorgen. Hatte von Euern Süßen sowas schonmal und ihr seid zuhause geblieben? Morgen früh soll ich übrigends zur Kontrolle.

Danke für eure Antworten

Ein besorgtes Sternchen

Beitrag von jungemama23 14.02.06 - 14:27 Uhr

hi,

unsere kleine hatte auch vor Weihnachten eine leichte Lungenentzündung gehabt. Auch immer über 39 Fieber. Laut dem Arzt ist es meistens eine Lungenentzündug wenn das Fieber trozt Zäpfen nicht runtergeht. Wir haben es auch mit Antibiotika zuhause gemacht. Der Arzt meinte sie ist so gut drauf hat gelacht und gespielt trotz des hohen Fiebers das sie nicht eingewiesen werden musste. Nach 2-3 Tagen ging es ihr auch deutlich besser.

lg Yvonne

Beitrag von sugarfrett77 14.02.06 - 14:29 Uhr

hallo,
ich würde auch nicht ins krankenhaus, solange es deiner maus nicht deutlich schlechter geht. habe schon so oft gehört dass die kinder echt einen knacks weghaben wenn sie schon so früh in eine klinik mussten. #gruebel

ich drück die daumen dass ihr das ohne krankenhaus schafft!

lg
yvonne

Beitrag von melli1986 14.02.06 - 14:38 Uhr

Hallo,
Ich würde auch nicht ins KH. Meiner Meinung nach erholen sich so kleine Kinder zu Hause viel besser und es ist ihre gewohnte Umgebung. Und du kannst ihr ja noch nicht erklären warum sie jetzt da bleiben muss und nicht in ihre gewohnte Umgebung kann.
villeicht macht der Arzt ja auch Hausbesuch, dann müsstest du nicht mit ihr hin.

Lg Melli + Alena (*12.11.05)

Beitrag von tanimaus23 14.02.06 - 14:39 Uhr

Hallo Sternchen,

mein Kleiner lag für 5 Tage im KH wegen Lungenentzündung, da war er allerdings erst knapp 2,5 Monate alt und ausserdem war er ein Frühchen und ist erst 1 Woche vorher von der ITS nach Hause gekommen. Komisch bei ihm war, das er weder Husten noch Fieber hatte #kratz. Er hatte nur Geräusche beim Abhören. Erst nach dem Röntgen hatte man dann bestätigt das es eine Lungenentzündung ist.

Ich bin damals im KH geblieben, da man rechnete das er Fieber bekommt,... Aber nix dergleichen.

An deiner Stelle würde ich wohl ins KH wenn der Zusatnd schlimmer wird oder falls du es vor Sorgen gar nicht aushältst.

Wünsche alles Gute und liebe Grüße

Tanja + Dustin *16.08.05

Beitrag von jenny.hannah 14.02.06 - 14:42 Uhr

hallo!!!

ich würde bei einer lungenentzündung sofort und ohne langes zögern ins krankenhaus fahren.

liebe grüße

kathrin

Beitrag von melli1986 14.02.06 - 14:53 Uhr

Mach mal langsam #kratz
es kommt immer auch auf den Gesamtzustand an.
Und eine Lungenendzündung muss nicht immer gleich so schlimm sein.

Lg Melli + Alena