Ich weiß nicht weiter

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von partymaus25 14.02.06 - 15:29 Uhr

Hallo schreibe heut das erste mal weil ich dachte ich kann damit umgehen.

Habe einen lieben Partner mit dem ich jetzt 7 Jahre zusammen bin, aber irgendwie ist die Luft raus. ;( Habe jemand beim chatten kennengelernt und habe Schmetterlinge im Bauch wenn ich nur an Ihn denke. Und ich hab das Gefühl das ich mich zu dem anderen sehr hingezogen fühle. Habe Angst es meinem Partner zusagen das ich jemand kennengelernt hab. Nun meine Frge wie sage ich es Ihm ???

Beitrag von kerstinmitlea 14.02.06 - 15:33 Uhr

Hallo,

Du hast also jemanden beim Chatten kennengelernt. habt ihr euch auch schon live gesehen? Du hast das Gefühl Dich zu ihm hingezogen zu fühlen....

Sind für Deinen Mann gar keine Gefühle mehr da? Oder ist nicht viel eher der Alltag eingekehrt, Stress, Sorgen, ewig das Gleiche wo eine neue Liebe ganz toll erscheint, weil da alles besser und aufregender ist, man (wieder) Schmetterlinge im Bauch hat??

Ich würde an Deiner Stelle erstmal für Dich rausfinden was Du willst! Gibst Du euch keine Chance mehr? Keine Liebe mehr da? Keine Gemeinsamkeiten, keine Gefühle, keine schönen Zeiten, 7 lange Jahre für die es sich nicht zu kämpfen lohnt?

Überleg doch mal!

LG Kerstin

Beitrag von bluehorizon6 14.02.06 - 15:51 Uhr

Wie einfach die Geschichte doch immer wieder ist.
Die Luft ist raus, ich such mir das Kribbeln.

Nicht das ich sage der Mensch sei monogam, aber er gibt schon bei der kleinsten Wehleidigkeit auf. Stell dir vor, du müßtest erkennen das er bereits fremd gegangen ist, weil die Luft eben raus war, sich nicht mehr Neues ergeben hat, du ihm zu langweilig warst.

Da fühlt man sich doch beschissen, oder.

Wenn du dich nicht beschissen fühltst bei dem Gedanken betrogen zu werden, könnte es sein das die Luft tatsächlich raus ist. Da mußt dann mal drüber nach denken.

Was aber hast du getan um im Vorfeld einmal nach den Ursachen der Luftlosigkeit zu forschen. Welche Chancen habt ihr euch ermöglicht die Sache mal wieder zu beatmen? Nichts? Ist einfach so gekommen? Nein, es ist nicht einfach so gekommen. Ihr habt nicht genug auf euch aufgepaßt habt die Dinge schleifen lassen, war doch alles so schön.

Und plötzlich ist es anders? Nein ist es auch nicht. Kam ganz leise... man hörte es nicht, man merkte es nicht, weil man nicht in sich hinein gehört hat.

Und nun ist der Ausweg der Ausbruch?

Was ist denn leichter als eine Position zu beziehen, dabei brauchst du ihm nicht einmal zu sagen das du da ein Kribbeln verspürst. Sag ihm: "Schatz, es macht keinen Sinn mehr. Ich fühle das die Liebe zu erloschen ist. Es tut mir leid aber so fühle ich es. Ich möchte gehen."

Ist das nicht einfach?

Du suchst nach der Möglichkeit dieses Kribbeln bestätigt zu wissen? Erst mal schauen obs was ist und wenn ja, dann gehe ich. Und wenn Nein, dann bleibst du? Ist dadurch wieder mehr Luft in der Beziehung?

Nein, was du suchst ist dieses ETWAS und das geht über die Schenkel. Schalte bitte erst einmal alles ab was dich ablenkt und denke über deine Beziehung nach.
Nur darüber. Ist der Mann mit dem du zusammen bist ein Partnerschaft wert? Was vermisst du heute, und kann man das wieder zurück holen?

Wenn du dann zu dem Schluß kommst die Luft ist raus bin ich der Letzte der dich auffordert zu bleiben. Denn dann ist eben die Luft raus.

Gib deinem Partner eine faire Chance, oder ein sauberes Ende.

Gelogen und Betrogen wird genug, ich zählte auch dazu.

BlueH6

Beitrag von mal lieber in schwarz 14.02.06 - 15:43 Uhr

hallo,

mir ist sowas auch schon passiert. Das ich merkte in meiner Beziehung ist die Luft raus.
Habe die gefühle gesucht zu meinem Mann.
Habe beim Chatten auch jemanden kennen gelernt , haben telefoniert uns getroffen. Dachte auch wow das sind ja Schmetterlinge in meinem Bauch. Hab echt geglaubt das ich mich verschossen/verliebt habe. Es kam auch soweit das wir Sex hatten. (weiß isz nicht gut aber is numal passiert).
Aufmal hat er sich verändert und es wurde weniger der Kontakt. Heute ist es so das ich "wieder"weiß das ich meinen Partner noch liebe und das die schmetterlinge mit der Zeit vergehen.
Und ich bereue es heute das ich es zum Sex hab kommen lassen.
Mein mann weiß davon nichts und ich bin auch nicht stolz auf meine Tat.

Aber überleg dir gut ob es nur der Reiz ist das man für einen anderen Attraktiv wirkt?? Willst Du einfach mal ausbrechen aus deiner Beziehung?? Was neues erleben??
Überlege es dir sehr sehr gut ob es sich lohnt die Beziehung von 7 Jahren zu beenden.
Habt ihr schon Telefoniert? Euch getroffen?? oder bis jetzt nur geschrieben???

Beitrag von partymaus25 14.02.06 - 15:48 Uhr

Ja wir haben schon tel. Wollen uns erst treffen da er 100 km weit weg wohnt. Wer weiß vielleicht ist die Luft raus aber ich versuche ja alles dann haben wir auch einen altersunterscheid von knapp 12 jahren vielleicht will er mehr ein auf ruhi machen und ich mag noch was erleben. Es ist nicht einfach alles ich weiß und 7 Jahre sind viel. Vielleicht sollte ich mich mit dem andere mal treffen und dann herrausfinden was ich wirklich will. Trotzdem danke für Eure Antworten.

Beitrag von dreamw29 14.02.06 - 15:48 Uhr


Wozu sagen? Vergiss den anderen. SChmetterlinge gibts immer anfangs, irgendwann sind sie bei dem Neuen auch vorbei. Also wach auf und wirf deine Partnerschaft nicht weg. Und schon gar nicht für jemanden, den du gar nicht kennst. Es ist leicht, in einen Unbekannten seine ganzen Träume, Wünsche und Vorstellungen hineinzuprojizieren. Das hat mit der Realität nichts zu tun.

Beitrag von love97 14.02.06 - 16:21 Uhr

Hallo!

Versuche deiner Beziehung wieder neuen schwung zu geben, und vergiss ganz schnell diesen typen!!

Die Schmetterlinge verfliegen gaaaanz schnell wieder, glaub mir!

Gruss
Carolin

Beitrag von evizentrum 14.02.06 - 22:41 Uhr

Hallo partymaus

und wieder mal passt mein Motto:


Liebe / Verliebtsein ist etwas, das man geschenkt bekommt.

Die Liebe einer langen Beziehung ist etwas, das man sich erarbeiten muss.

Versuch es! Denk über deine Prioritäten nach. Führe gute Gespräche mit deinem Partner.

Und dann entscheide. Für dich allein. Und wenn du dann Single sein solltest, dann wende dich einer evtl. neuen Liebe zu.

Mit Chatverliebtheiten betrügt man sich meistens selbst. Es erscheint zu einfach und verführerisch. Widersteh der Verlockung, sie ist höchstwahrscheinlich nur ein Trugbild.

Viel Glück

evi

Beitrag von sigru 14.02.06 - 23:08 Uhr

Die Vertrautheit, die man meint beim Chatten zu fühlen ist nur eine Illusion!
Die Realität sieht anders aus!!!

Warum dem Partner jetzt schon was sagen? Triff Dich mit dem Fremden und sieh der Realität ins Gesicht!

Sigru

Beitrag von pppffff 15.02.06 - 00:32 Uhr

"Habe Angst es meinem Partner zusagen das ich jemand kennengelernt hab. Nun meine Frge wie sage ich es Ihm ???"
Hast du noch alles Tassen im Schrank? Wie soll der denn damit umgehen?
Oder soll das nur Druckmittel sein? "Ich kenne jemanden, wenn du gegen den anstinken willst, dann tu was"
Klar ist nach sieben Jahren die Luft raus, wenn man nix dran tut.
Und dann ist es natürlich einfacher, sich in der Fantasie einen virtuellen Partner schön zu denken.
Wenn dir an deinem Partner noch was liegt, dann sprich mit ihm, aber nicht über den "Anderen", sondern über eure Situation.Find ich ganz schlimm, diese Fun-Generation. Kaum tritt ein anderer auf den Plan, schon wird festgestelt, dass die derzeitige Verbindung mies ist.

Beitrag von tascha1402 15.02.06 - 07:52 Uhr

hallo partymaus,
Ja,das liebe internet mit seinen ganzen chatrooms. Mit ist vor fast 2 jahren das selbe passiert, und habe einen ganz tollen Mann kennen gelernt. Ich war zu dem zeitpunkt auch noch verheiratet und bestimmt nicht auf der suche nach einer neuen Beziehung,der Gedanke kam mir garnicht. Der einzige Gedanke der da war,war das unsere Ehe schon vorher nicht 100% lief und ich auch null motivation hatte,daran was zu ändern.Ich muss dazu sagen,das wir 18 Jahre zusammen waren und auch sehr jung als wir zusammen gekommen sind.Ich war 15 und er 17.Tja,und wie das so ist entwickelt man sich weiter und jeder von uns in einer anderen Richtung. Und dann lernte ich IHN kennen! Er hat mich vom ersten Augenblick umgehauen,ich war hin und weg von seiner art. Wir haben jeden Tag gechattet,nachher telefoniert und uns letztendlich auch getroffen. Was ich dir damit sagen will,ist,wenn dir dein Mann und deine Ehe noch was bedeuten,dann kämpfe darum,wenn nicht,dann mache Nägel mit Köpfe und sag es ihm,auch wenn es weh tut,aber dann ist es raus.
Ich für meinen teil habe mich gegen meine Ehe entschieden,weil es keinen sinn mehr hatte.Und ich habe heute einen absoluten Traummann.#freu

Lg Tascha