Scharlach?!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von akrabas1 14.02.06 - 16:24 Uhr

Hallo zusammen,

mein Mann hat mir gerade die Botschaft übermittelt, dass der Spielkamerad unseres Sohnes an Scharlach erkrankt ist. #schock
Unser Sohn war mit ihm gestern zusammen und die Krankheit wurde heute früh diagnostiziert. Nun müssen wir aber warten, ob Sohnemann sie auch bekommt. Er ist zwei und hat natürlich noch kein Scharlach gehabt. Wir allerdings auch nicht und nun meine Frage, ob es irgendwelche vorbeugenden Maßnahmen gibt, damit die Krankheit evtl. gar nicht ausbricht oder aber wenn unser Sohn sie bekommen sollte, wir uns irgendwie davor schützen können. Ehrlich gesagt fände ich es nicht so dolle, wenn wir jetzt alle drei Scharlach bekommen, zumal es bei Erwachsenen ja nicht so unproblematisch ablaufen kann. Vielen Dank für jeden Tipp sagt
Nathalie

Beitrag von bezzi 14.02.06 - 16:55 Uhr

Wenn einer in der Familie Scharlach hat bedeutet dass nicht automatisch, dass es die anderen auch bekommen. Gerade die Erwachsenen sind mit den Erregern oft schon in Kontakt gekommen ohne es zu merken und damit immun. Die Krankheit bricht nicht bei jedem aus, der sich ansteckt. Weder meine Frau noch ich sind krank geworden, als mein Sohn vor 2 Jahren Scharlach hatte. Weder meine Frau noch ich hatten vorher Scharlach.

Gruß

Martin

Beitrag von schnute33 14.02.06 - 17:20 Uhr

Keine Panik, wenn er oder jemand anderes in der Familie die nächsten Tage irgendwelche Anzeichen zeigt dann schnell zum Arzt. Das Antibiotikum wirkt dann schnell. Ich hatte vor Weihnachten eine Scharlach Angina und ich habe niemanden angesteckt, auch unsere Tochter 2 Jahre nicht.
Also abwarten und Tee trinken.

LG Ilona Kathleen