Nestargel??? Könnt Ihr mir mal eure Erfahrungen dazu berichten!???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sonnenfeh 14.02.06 - 16:26 Uhr

Hallo zusammen,

mein kleiner Nico ist Morgen 8 Wochen alt. Er bekommt Beba Sensetiv. Er trinkt teilweise recht viel, bis zu 250 ml pro Mahlzeit. Er kommt am Tag auf mind. 1000 ml.

Laut Kinderarzt OK! Was meint Ihr dazu.

Wir hatten ziemliche Probleme mit Blähungen usw.
Die habe ich auch recht gut im Griff.

Allerdings spuckt er denn ganzen Tag so vor sich hin!
Vorallem nach dem Essen, da ist er immer besonders gut gelaunt und will mir viel erzählen und lacht und tut.. aber
anscheinend ist das so anstrengend das recht viel wieder hoch kommt.
Es läuft den ganzen Tag, mal läuft es nur manchmal auch so ein "Spuckerer", dass heisst etwas mehr!

Kann ich das evtl. mit diesem Nestargel etwas bessern?
Es ist echt nicht schön und er tut mir leid, wenn die ganze Suppe wieder hoch kommt.

Was meint Ihr?

Wie ist das mit dem Stuhlgang, wird er weicher oder härter. (im Moment haben wir eher einen etwas festen)

Bekommt er davon evtl. Blähungen??

Ach schreibt mir einfach was Ihr so erlebt habt.

Vielleicht auch was Ihr von dem Aptamil haltet??
Ich würde schon gerne irgendwie die Nahrung wechseln, hab aber schon ANgst das er davon Blähungen ect. bekommt, das will ich Nico nicht antun!

Vielen Lieben DANK

Ihr habt mir schon so oft geholfen, kann mich gar nicht oft genug bedanken!

LG
Marina

Beitrag von baby09 14.02.06 - 21:05 Uhr

Hallo Marina,

wir benutzen auch Nestargel. Du bekommst es rezeptfrei in der Apotheke. Ich würde allerdings vorher den KiA dazu befragen und es nicht einfach selbst "verordnen". Gegen das Spucken hilft es gut. Es kommt jetzt nur noch ab und zu etwas hoch - aber im Vergleich zu vorher kein Thema mehr.
Der Stuhl wurde bei Joana dadurch weicher und laut KiA ist das in der Regel auch so. Allerdings hat Joana dadurch etwas mehr Blähungen bekommen.
Versuch doch mal Aptamil AR (gegen Spucken) oder Aptamil Comformil mit Nestargel angedickt. Comformil ist gegen Blähungen und macht einen schönen weichen "Still-Kinder" - Stuhl. Aber wie gesagt. Vorher den KiA fragen!

Viel Erfolg und alles Gute.

LG Yvonne mit Joana *08.09.2005

Beitrag von sali123 15.02.06 - 07:14 Uhr

Wir benutzen es auch, allerdings erst seit gestern.
Sehr empfehlemswert. Das Spucken ist sogut wie weg. Wichtig: vorher mit dem KA absprechen, wegen Gewicht des Kindes.
Unser Marvin hat auch permanent gespuckt. Manchmal schwallartig, manchmal nur wenig. Es hat ihn allerdings sehr am einschlafen und schlafen gehindert, da es manchmal sogar aus der Nase gelaufen kam. Da war das Geschrei natürlich groß.
Wenn ihr sagt der Stuhl bleibt weich, bin ich beruhigt. Ich dachte schon, da die Milch nun so dickflüssig ist bekommt er Probleme beim Stuhlgang.
Vorher hatten wir nämlich Probleme mit Blähungen und geben daher Humana Pre mit Fencheltee, statt mit Wasser. Das klappt auch super.
Langsam haben wir die kleinen Problemchen im Griff..#freu#freu


mfg Franzy + Marvin#baby 15Tage