Windeleimer

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von rakila 14.02.06 - 17:10 Uhr

hallo,

wer kennt sich aus... mit diesen windeleimern, die die windeln direkt verpacken und einschweißen.
mich würde interessieren: taugen die was? und vor allem: welches modell ist empfehlenswert?

vielen lieben dank,


liebe grüße, rakila

Beitrag von scorpio021176 14.02.06 - 17:20 Uhr

Hallo Rakila!

Wir haben einen Widel-Twister bei Baby-One gekauft.
Den grossen Vorteil, den so ein Windeltwister hat ist, dass er den Geruch wirklich abschliesst! Es mieft also nicht nach Windeln, wenn man ihn aufmacht.
Aaaaber ansonsten hat er ein geringes Fassungsvermögen und ist nicht grad leicht zu öffnen. MIt einer Hand schon gar nicht, und dabei hat man ja die Windel noch in der Hand, um sie in den Eimer zu werfen ;-) Das ist so das Ding, das mich jedesmal nervt, wenn ich den Windel-Twister gebrauche.
Man muss die Windel erstmal weglegen während man den Eimer aufmacht. UNd dabei zählt jede SEkunde, wenn unsere kleine Maus da auf dem Wickeltisch herumzappelt ;-)

Lieben Gruss
scorpio021176

Beitrag von mbs2306 14.02.06 - 17:33 Uhr

Hallo Karen, es gibt doch auch "große" Windeltwister ;-)

Leg´ die Windel halt erst in den Twister, nachdem die Kleine wieder angezogen ist. Dann legst Du das Kind sicher auf den Boden und die Windel in den Twister.

Sie explodiert ja nicht, wenn die zugeklebte Windel
2 Minuten auf dem Wickeltisch oder daneben liegt #kratz


LG

Birgit

Beitrag von scorpio021176 15.02.06 - 15:22 Uhr

Hallo Birgit,

Danke für die "Windel-Twister-Anleitung"!
Dieser Ablauf mit Kind anziehen und so war mir schon bewusst, aber genau das nervt mich ja grad so ;-)

Bei mir muss es dann eben schnell gehen und ausserdem wurde ja auch nach Erfahrungsberichten und Meinungen gefragt, und die habe ich geäussert!

Wusste gar nicht, dass ich auch darum gebeten habe... *grübel*

Ich habe das Ding auf jeden Fall abgeschafft.

LG
scorpio021176

Beitrag von mbs2306 14.02.06 - 17:19 Uhr

Hallo Rakila,

wir haben den Windeltwister, allerdings nicht das aktuellste Modell. Für unseres bekommt man leider bei www.bottosso.de keine Nachfüll-Kassetten mehr :-( , aber die vom neuen Modell passen auch - sind aber teurer. Im Katalog (Baby Walz oder Butt) habe ich ein System gesehen, dass auch dicht verschließt und nur mit normalen Müllbeuteln funktioniert - das ist besser und günstiger ;-).

Schau´ doch da mal nach. Für uns lohnt es sich nicht mehr. Wir haben ja einen Eimer und Klara ist ja auch schon 8 Monate alt ;-)


Birgit

Beitrag von kelloggmaus 14.02.06 - 17:28 Uhr

Hi rakila.
Ich weiss zwar nicht genau was Du mit einschweißen meinst, aber wir haben uns einen Windeleimer gekauft, wo man die Windel in den unten zugeknoteten Beutel rein legt und dann die Endlosmülltüte bzw die Hülle(es ist ein Ring) dieser Endlosmülltüte ein paar mal dreht und somit wird die Windel relativ geruchsarm verschlossen. Ich habe diesen Eimer bei einer Freundin gesehen und auch nach dem Wickeln ihres Kleinen die Windel reingetan und es hat mich überzeugt. 100% geruchslos bekommst Du die kleinen Stickbomben ja nie, aber so ein Windeleimer ist echt genial.

Ich hoffe ich konnte Dir ein klein wenig weiterhelfen.
LG kelloggmaus in der 27SSW mit Twin-girls

Beitrag von rakila 14.02.06 - 20:58 Uhr

ja, vielen dank. dann werdich mich mal umschauen.

dir alles liebe und deinen beiden mädchen...
liebe grüße, rakila

Beitrag von fred069 14.02.06 - 17:21 Uhr

#gruebel Noch nie gehört "Einschweißen"#kratz
Wie soll dat Dingen denn heißen ???