hautfarbe meines sohnes?!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von neamae 14.02.06 - 19:46 Uhr

hallo,
vielleicht kann mir jemand hier weiterhelfen da ich fast am verzweifeln bin ... habe am 4. februar einen kleinen suessen jungen zur welt gebracht und muss ehrlich gesagt gestehen das Papa und ich geschockt waren ... wir sind beide hellhaeutig , ich jedoch etwas dunkler da mein Vater Grieche und ziemlich dunkel ist aber Damian (unser sohn) hat eine ziemlich dunkle rot braeunliche haut (sieht so aus als ob er staendig extrem wuetend ist ) ... der papa hat natuerlich erstmal gefragt wer der vater des kleinen ist ... meine frage jetzt ... ist es moeglich das mein sohn bzw das die haut bzw gene fuer die hautfaerbung von meinem Vater auf mein Kind "uebergegangen" sind ? hab versucht dies online rauszufinden aber leider erfolglos ... vielleicht habt ihr ja eine idee

danke im voraus
neamae

Beitrag von casi8171 14.02.06 - 19:51 Uhr

Hallo,

ja, das geht. Wenn einer in deiner, oder in der Familie deines Mannes dunkelhäutig ist, dann kann es dein Kind auch werden. Hab das letztens noch im Fernsehr gesehen und bin mir ganz ganz sicher ;-) Da war nämlich ein Fall, wo das Kind ganz schwarz war.. der Mann und die Frau allerdings weiß. Und der Mann dachte, das die Frau fremd gegangen ist (logischerweise) Die Frau aber nicht wusste, das ihr leiblicher Vater ein Schwarzer ist.. Das kam dann nach und nach erst alles raus!

lg

Melli + Finn *14.12.05

Beitrag von hasi1004 14.02.06 - 19:53 Uhr

Hallo,

ganz einfach JA. Ist klar das der Papa erstmal geschockt war. Man muß einfach bedenken, wenn ein Kind entsteht werden 100 von Genen aus eurer beider Linien gemischt.
Wenn du sicher bist das er der Vater ist, dann biete ihm doch einen Test an. Das hilft ihm sicherlich.

LG
#hasi + Paul

Beitrag von armageddon1806 14.02.06 - 19:58 Uhr

Hallo,

soweit ich weiß kann es schon vorkommen dap die Hautfarbe anders ist als die der Eltern wenn in der Familie ein anderer Hauttyp vorkommt.
Mal anders gesehen : wenn du deinen Mann 100%ig beruhigen willst dann mach doch einen Vaterschaftstest! Ich weiß es ist schwer wenn man genau weiß daß man nicht fremdgegangen ist, aber wenn ich mich an die Stelle deines Mannes versetze muss ich schon sagen daß ich Sicherheit würde haben wollen... Selbst wenn du 1000 Mal sagst daß nichts ist wird er vielleicht immer wieder an die Ursache der anderen Hautfarbe denken.
Das ist jetzt nicht böse gemeint oder irgendeine Unterstellung daß du deinen Mann betrogen hast, sonder nur ein gut gemeinter Rat und meine Meinung zu der Situation. Der Test würde deinem Mann die ganz genaue Bestätigung geben und ich denke mal eure Beziehung um einiges entlasten!
Ich kenne ja aber auch nicht eure Verhältnisse und vielleicht hat dein Mann sich ja auch mittlerweile damit abgefunden, wie du aber schreibst scheinst du am verzweifeln zu sein...

Ich wünsch dir auf jeden Fall alles Gute
LG
Sabine + Maeva 3J + Yanis 22W

Beitrag von bcis 14.02.06 - 21:39 Uhr

bei uns ist es genau andersrum, wir dachten unsere maus hat einen leichten schokoton, so wie ihr papa, der sieht nämlich so aus wie ich nach 20 wochen gran canaria, wenn ich mich sehr !! anstrenge#cool
und was ist, sie ist ziemlich hell, hat aber seine mandelaugen#freu und locken

also ich wäre froh gewesen#liebdrueck

sauer wäre ich, würde er einen vaterschaftstest erwarten#wolke
aber hallo, wo sind wir denn bitte ??
in der talkshow ??

schicke ihn mal in eine genetische sprchstunde, das muß reichen, wo dein vater grieche ist :-)