Spirale oder nicht und wenn ja welche?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von tauchmaus01 14.02.06 - 19:46 Uhr

Am Freitag hab ich den Termin bei FA und ich hab noch die Qual der Wahl, Hormonspirale oder Kupferspirale!

Es geht nicht um die Kosten, das ist egal, sondern um Wirkung, Nebenwirkung und auch um den Schmerz beim Einsetzen und ziehen.

Ich hab da so einige Bedenken! Sollte man trotz der hohen Sicherheit Schwanger werden sind da einige Risiken während der Schwangerschaft die zu Früh,- oder Fehlgeburt führen könnten, das wäre schlimm für uns!(auch wenn wir ja kein weiteres Kind wollen)

Auch die höhere Infektionsgefahr stört mich irgendwie.

Aber besser als Pille ist es für uns schon, haben schon "schlechte" Erfahrung mit der Pille gemacht (oder auch nicht, wie man es nimmt)

Ich würde mich über viele Erfahrungsberichte freuen.

Mona

Beitrag von 20girli 14.02.06 - 20:42 Uhr

Hi,

also ich hatte bis vor 3 Wochen für ein Jahr die Kupferspirale.
Ich hab sie mir ziehen lassen, weil ich verstärkte Regelschmerzen und Blutungen bekommen hatte.

Auch nach 6 Monaten hatte ich jedesmal super starke Schmerzen...und geblutet hab ich, wie ein Wasserfall...
Das war für mich nicht mehr auszuhalten.

Kupferspirale verstärkt oft die Symthome.
Hormonspirale, bei der haben viele gar keine Regel mehr...und dann wohl auch keine Beschwerden.

Das legen von der Spirale hab ich nicht gemerkt. Beim ziehen lassen dann aber leider doch ein wenig.

War beim legen erstaunt das das so einfach und schnell ging.


Lg Kerstin

Beitrag von sabsy75 14.02.06 - 21:26 Uhr

Hallo!

Hatte die Mirena Hormonspirale. War eigentlich problemlos, nur mein Zyklus war eigentlich keiner. Meine Freundin hat seit dem Einlegen der Spirale keine Regelblutungen mehr (3 Jahre), ich hatte sie unregelmäßig so ca. alle 2 - 3 Monate, dann aber nur leicht und kurz.

Werde mir demnächst wieder ein besorgen, da die Hormonbelastung sehr gering ist!

LG
sabsy

Beitrag von kleinkili 14.02.06 - 22:47 Uhr

Ich habe nun zum zweiten Mal eine Kupferspirale und bin damit mehr, als zu frieden...........Mit der Pille hatte ich immer nur negative Erfahrungen, alle erdenklichen Nebenwirkungen von übelkeit, Erbrechen,Sodbrennen ,Zwischenbluttungen, häufen Pilzinfektionen,Zyklusstörrungen Akne.....bis.... und mein Sohn ist ein Tropi........

Bei einer normalen Spirale gib es keine Hormonellennebenwirkungen, das war für mich, der Hauptgrund eine Kupferspirale einsetzen zu lassen.
Die zur verlässigkeit der Kupferspirale ist ziemlich hoch.

Wie ich an Hand Deine Visitenkarte gesehen habe sind Wir im Selben Alter.Dazu muss, ich sagen dass ich bei der ersten Spirale das einsetzen überhaupt nicht gemerkt habe, da war ich 24, ich hatte auch beim entfernen nach 2,5 Jahren keine schmerzen.
Hatte längere Zeit Keine, nun seit 7 Tagen wieder.Da war, ich etwas verwundert, weil das einsetzen etwas schmerzhaft war. Ich glaube, dass ich je Älter, ich werde umso schmerzemfindlicher werde.
Allerding will ich, Dir kein Angst machen, das einsetzen geht schnell

Beitrag von mina18 15.02.06 - 00:01 Uhr

Hallo,

ich bin auch noch am überlegen, ob ich mir nicht doch die Spirale einsetzen lasse. Seit ein paar Monaten nehme ich die Pille und ich bin geradezu eine tickende Zeitbomde geworden. Ich merke deutlich, wie sehr mich die Hormone belasten. Ich vertrage die Pille sonst sehr gut.

Aber wie sind die Kosten? Ich bin jetzt 19 habe ich dann vielleicht noch "Rabatte"?
Ich habe zwar Anfang März wieder einen FA-Termin, wollt´ mich aber trotzdem schon mal informieren, ob sich da vielleicht jemand auskennt (Kosten für Kupferspirale).


Katrin

Beitrag von floridasunshine 15.02.06 - 21:19 Uhr

Nach der Geburt habe ich mir die Spirale stzen lassen und bin damit rundum zufrieden. Ich war gut beraten und trug die erste Spirale 5 Jahre. Es gibt noch keine Statistiken, die sagen, dass es gefährlich wird, wenn man sie nicht früher rausnimmt. Meine Ärztin meinte, dass nur alle Geld daran verdienen und nichts dagegen spricht, wenn die Spirale 5 Jahre getragen wird am Stück.

Meine ist eine Multiload Intrauterin-Pessar - hilfreich dazu vielleicht diese Seite:

http://www.dr-miller.com/IUD.html

JEtzt habe ich das Zettelchen rausgekramt, wo ie Daten draufstehen und ich stelle fest, dass ich die zweite Spirale auch schon seit 2002 sitzen habe. OHNE PROBLEME!

Einsetzen ist harmlos. Ziehen erträgt man auch, wenn man schonmal eine Geburt durchgemacht hat (wenn nicht, dann überlebt man es auch) Es gibt Schlimmeres.