"Knabberzeug" für Zwischendurch

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lorino2 14.02.06 - 20:05 Uhr

Guten Abend!

Ich wende mich mit folgender Frage an euch und hoffe, ein paar Tipps zu erhalten:
Ich möchte meiner Kleinen (knapp 7 Mon.) gerne mal ab und zu "etwas in die Hand" geben - zum knabbern.
Ich habe eine Packung Kinderkekse von Alete geschenkt bekommen, aber die sind ja richtig süß - meiner Meinung nach viiiel zu süß.
Was gebt ihr denn so euren Kleinen (außer mal eine Brotrinde oder so)?
Ab wann darf man denn Obst oder Gemüse roh geben?

Danke schonmal für eure Antworten und einen schönen Abend noch.

LG
Lorino2

Beitrag von vepini 14.02.06 - 20:48 Uhr

Hallo,

bei uns ist es zwar noch nicht soweit, aber ich habe mich schon mal umgesehen. Die Alete-Kekse müssen ja nicht unbedingt sein. Ich denke, dass Chiara eher Dinkelstangen oder Dinkelzwieback bekommen wird.

Allerdings muss ich wohl dazu sagen, dass sie das erste Lebensjahr kein Weißmehl bekommen wird, da ich sie hypoallergen ernähre (ich habe wahnsinnig viele Allergien). Dinkel ist da hoffentlich eine ganz gute Alternative.

Mit Obst- oder Gemüsestücken muss man wohl auch noch etwas warten, ich denke, dass sich die Kleinen wohl doch noch zu leicht daran verschlucken können. Außerdem hat Chiara erst zwei Zähne! :-)

Viele Grüße,
Nicole

Beitrag von lorino2 14.02.06 - 21:47 Uhr

Hallo Nicole,

meine Kinder sind auch einige Jahre auseinander und Halbgeschwister. Kommt deine Große gut mit der Kleinen klar? Bei uns klappt es -zum Glück- ganz gut (wir hatten erst ein paar Bedenken).
Natalie hat auch erst zwei Zähne und ist auch so ein kleines Pausbäckchen-Gesicht wie deine ;-)
Ich habe mal ein aktuelleres Bild eingestellt.
Wo kommst du denn her? Ich aus Volkmarsen.

LG
Dagmar

Beitrag von vepini 15.02.06 - 22:23 Uhr

Hallo Dagmar,

ich habe eben erst gesehen, dass Du noch einmal geantwortet hast. Ich habe eine kurze Nachricht über deine Kontaktadresse geschrieben.

VG Nicole

Beitrag von vepini 14.02.06 - 20:49 Uhr

Hallo noch einnmal,

ich habe gerade in Deine Visitenkarte geschaut, Du kommst wohl ganz aus meiner Nähe.... :-)

Noch einen schönen Abend und Gruß,
Nicole

Beitrag von kruemel_77 14.02.06 - 21:27 Uhr

Huhu,

in dem Alter habe ich Lina mal eine Möhre, ein Stück Kartoffel oder eine Apfelecke in die Hand gedrückt.

Ich war jedoch immer dabei oder hatte sie gut im Auge, damit sie sich nicht verschlucken konnte. Lina hatte allerdings noch keine Zähne (der erste ist jetzt erst gekommen), insofern war das "Risiko" des Abbeißens nicht ganz so groß.

Die Alete Kekse habe ich auch nicht gegeben - fand die auch viel zu süß. Im Supermarkt gibt es bei uns "Brötlis" - getrocknetes Brot, auf das ist Lina total abgefahren. Zwieback fand sie eigentlich auch "unlecker".

VLG
Alex & Lina-Marie (*28.02.2005)

Beitrag von hermiene 14.02.06 - 23:33 Uhr

Hi!
Hab grad Pastinake"stangen" gekocht. Henrik hat vorhin an ner rohen geknabbert und sogar was abgebissen obwohl er zahnlos ist #kratz
Da ist mir gekocht doch lieber. Morgen nehm ich sie mit - wir gehen aufn Geburtstagsfrühstück- damit er auch was essen kann wie die Großen ;-)
Kannst im Prinzip mit jedem Obst / Gemüse machen oder Reiswaffeln.
LG,
Hermiene

Beitrag von 3blade3 15.02.06 - 09:35 Uhr

Hallo. Versuch es doch mal mit Dinkelstangen oder Reiswaffeln. Sowas ist eigentlich sehr beliebt bei den Kleinen und schmeckt gar nicht so schlecht. Ißt meiner heute noch mit 4 Jahren. LG