Krebsabstrich nach ziehen der Spirale soll wiederholt werden...bin unsicher warum...?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von 20girli 14.02.06 - 20:39 Uhr

Hallo,

ich habe mir vor 3 Wochen die Spirale ziehen lassen. Vorher hat mein Arzt noch einen Krebsabstrich gemacht.
Ich hatte noch ganz leichte Blutung, weil ja wärend der Periode das ziehen nicht so schmerzhaft sein soll.

Heute Abend rief mich mein Arzt an und sagte mir, das ich auf jedenfall im April noch einmal einen Abstrich machen lassen soll, weil wohl zu wenig Material da war...laut Labor hats wohl nicht ausgereicht.
Mein Arzt sagte er hätte gedacht das geht auch wenn leichte Blutungen noch vorhanden sind.
Ich soll aber noch bis April warten weil ja auch erst einmal alles verheilen soll, nach dem ziehen.

Mein Arzt ist ein sehr guter Arzt, und ich kann mir nicht vorstellen das er dachte das es geht, wenn er es nicht genau weiß. Er tut nämlich nix wenn es nicht wirklich wichtig ist. Und bei seiner langjährigen Arbeit als Arzt bin ich doch nicht die erste bei der er gleich 2 Dinge mit einem aufwasch macht. Er hätte also eigentlich wissen müssen das es so evt. nicht zu einem eindeutigem Ergebniss kommen kann, und dann macht er normaler weise auch nichts, weils ja unötig sein könnte.

Wahrscheinlich hat er recht und er hat sich wirklich mal geeirrt aber ich hab jetzt irgendwie ein ganz mulmiges Gefühl. Schiss..? Ja...

Mein Arzt weiß das ich in drei Monaten sowieso wieder kommen würde, zur Kontroll Untersuchung.
Das er mich aber Anruft macht mich stuzig.

Was könnte alles nicht in Ordnung sein...und warum muss da jetzt irgendetwas verheilen...?
Ist das so nach dem ziehen der Spirale..?

Ich habs erst nicht so geschnallt am Telefon...meine kleinen war ich grad am wickeln...und deshalb hab ichs versäumt genauer nach zu fragen.

Vielleicht habt ihr schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht...?

Au, mensch bin jetzt durcheinander...

LG Kerstin

Beitrag von biesi1972wavemaster 14.02.06 - 21:23 Uhr

Hallo Kerstin,

wenn da was nicht in Ordnung wäre,würde der Abstrich nicht erst im April wiederholt werden,sondern so schnell wie möglich.Oder der Arzt würde weitere Untersuchungen in die Wege leiten.Mit der Spirale kenne ich mich nicht aus.Aber du brauchst dir keine Sorgen machen.Wenn was dringliches wäre,dann würde umgehend ein neuer Abstrich gemacht werden oder ähnliches.
Rufe morgen nochmal in der Praxis an und spreche mit dem Arzt.Damit du beruhigt bist.;-)



Viele Grüße Biesi

Beitrag von 20girli 14.02.06 - 21:34 Uhr

Danke. Das hab ich jetzt echt gebraucht.
Ich war mir nicht sicher ob es normal ist so lange zu warten dann, oder ob's dann schneller wiederholt wird.
Jetzt bin ich erst einmal etwas beruhigter.

Bis jetzt wars immer so, das wenn mich mein Arzt angerufen hat, ich war dann immer Schwanger, dann waren bestimmte Werte nicht ganz in Ordnung und ich sollte dann immer besser ins KH gehen. War dann immer der Zeitpunkt um den Entbindungstermin.
Und er hatte immer recht. War zwar nie was schlimmes, aber er ist eben vorsichtig und gründlich.

Also, danke, jetzt kann ich dann doch beruhigt schlafen...

Lg Kerstin

Beitrag von biesi1972wavemaster 14.02.06 - 22:16 Uhr

Das freut mich das es dich etwas beruhigt hat.Du hast einen guten Arzt wie du das ja selbst beschreibst.Er könnte das nicht verantworten lange zu warten,wenn ihm was nicht geheuer wäre.Dann schlaf jetzt mal beruhigter ein und du wirst sehen,das es halb so wild ist.


Gute Nacht!:-)