Für kiddey - wg. Hirnanhangsdrüse

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von fabi333 14.02.06 - 20:41 Uhr

Hallo,
vielen Dank, habe die Postings von heute Morgen gelesen.
Also ich kann mir sehr gut vorstellen, wie Du Dich fühlst, ich habe heute Mittag auch mal im Netz gestöbert und lt. den Berichten und meinen Symptomen kann es bei mir sehr gut sein, dass da evtl. ein Tumor in der HA-Drüse ist....Bin auch total fertig...

Habe schon länger Probleme mit schmerzenden, vergrößerten Brüsten - meist die linke, dachte schon immer an SS-Anzeichen bis ich endlich durch Ovu-Tests gesehen habe, dass mein ES sehr spät ist ca.20-21 Zyklustag und 9 Tage später kommt schon die nächste Mens.
Erst daraufhin hat mein FA endlich mal einen Bluttest veranlasst.
Naja, da in der HA-Drüse auch das Prolaktin produziert wird, was für das Wachstum der Brustdrüsen da ist und ich schon seit fast einem Jahr Probleme damit habe....da kann ich mir gut vorstellen, dass bei mir das etwas ist....
Ich drücke Dir so fest die Daumen, dass alles gut wird!!!

Liebe Grüße
Fabi

Beitrag von kiddey 15.02.06 - 14:32 Uhr

Also das finde ich ja lieb von Dir, dass Du extra für mich noch nen Thread aufmachst.

Ehrlich gesagt, hab ich nun ein bißchen ein schlechtes Gewissen, weil ich Dich auf den Trip mit dem Hypophysen-Tumor gebracht habe und Du nun - verständlicherweise - beunruhigt bist.
(Ich hoffe, Du hast aber auch gelesen, dass diese Tumore in den allermeisten Fällen gutartig und heilbar sind.)

Am kommenden Dienstag habe ich ja nun meine Kernspin. Klar, hab ich Bammel davor, sehne aber diesen Tag auch herbei, weil ich mir dadurch endlich Klarheit erhoffe, warum es denn partout nicht mit nem Eisprung klappt bei mir.

Das Problem mit der schmerzenden Brust habe ich übrigens auch. Beginnt immer ab der Zeit des Eisprung bzw. des bisher vermuteten Eisprung - denn erwiesenermaßen habe ich ja gar keinen....

Wie geht es bei Dir denn nun weiter untersuchungstechnisch?

Liebe Grüße
Kiddey #blume

Beitrag von fabi333 15.02.06 - 22:41 Uhr

Hallo,

unsere Postings sind schon so weit nach hinten gerutscht, ich hoffe, Du findest mich überhaupt noch...:-)

Tja, morgen um 12.30 habe ich einen Termin beim FA wegen den zusätzlichen Tests, die er im Labor angefordert hat. Doof für mich, dass ich nicht weiß, was das für Tests sind und er mir ja am Telefon nur so lapidar gesagt hat, die Werte der Hypophyse wären durcheinander oder verrutscht oder irgend so was .... Ich wüßte zu gern, was das auch für Zusatztests sind und wie es dann weitergeht...naja, morgen werde ich es erfahren....

Ich habe ja wohl einen Eisprung, nur der kommt ziemlich spät ca. 20.Zyklustag......

Ich habe auch gelesen, dass der Prolaktin-Wert auch durch Stress oder seelischen kummer steigen kann.

Weißt Du eigentlich Deinen Wert?

Ich wünsch uns beiden gaaaanz viel Glück, doch ich hab nicht viel Hoffnung bei mir, denn ich hatte schon einmal ein Adenom in der Ohrspeicheldrüse, welches vor 2,5 Jahren operiert wurde. Vielleicht gibt es ja sowas wie eine "Anfälligkeit" für solche Adenome (Prolatiome sind ja auch eine Art Adenom)....

Ich drück Dir auf jeden Fall ganz fest die Daumen!

Liebe Grüße
Fabi

Beitrag von kiddey 16.02.06 - 07:27 Uhr

Hallo!

Ich habe Dich gefunden...hi hi hi.

Meine Werte kenne ich nicht.
Sie werden im nächsten Zyklus ca. am 6. Zyklustag per Blutabnahme ermittelt.

Und - bibberbibber - halt noch die Kernspin. am Dienstag.

Das alles zusammen wird wohl hoffentlich eine Diagnose ergeben.

Wenn es Dich interessiert, werde ich mich am Dienstag/Mittwoch bei Dir melden und das Ergebnis der Kernspin. Dir mitteilen.

Liebe Grüße
Kiddey #blume