ET+2,2mal Fehlalarm trotz starker Wehen

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von mohn71 14.02.06 - 21:29 Uhr

Hallo Ihr,


bin auch in Wartestellung.Das ist meine 2. Schwangerschaft, die ERste endete in einem totalen
Fiasko.
Damals 2001 war ich 2 TG über Termin und war so scharf auf mein Baby das ich mir von meiner Hebi einen
Cocktail mixen lies. Mein Fa hatte auch nichts dagegen.
Ich bekam jedoch solch einen Wehensturm, das die Herztöne vom Kind runter sind (MuMu grad 1cm )
und ich sofort einen Notkaiserschnitt bekam.
Ich war damals todunglücklich#schmoll,und habe mir geschworen,das mir das nie wieder passiert.

Jetzt bin ich schon wieder drüber und war schon zwei
Mal mit starken Wehen im Krankenhaus .Muss aber allerdings sagen, das ich mit meinem Mann beide Male
#sex hatte.
Aber wir hatten uns schon gefreut. das es endlich los
geht aber mein MuMu bleibt geschlossen.
Sonntagnacht hatte ich Wehen alle zwei Minuten und
im KraNKENHAUS HABEN DIE MIR SCHON EINEN Zugang
gelegt und gemeint,das es sehr gut aussieht und wohl
bald losgeht. #freu
nach knapp 12 Stunden waren die Wehen weg.
Bin dann weinend mit meinem Mann nach Hause gedackelt. Ich war heute wieder beim Fa , habe immer noch alle 30 Min. Wehen,die nehme ich schon gar nicht mehr für Ernst.MuMu immer noch zu.
Ich habe jetzt Angst,das da wohl wieder nichts geht und
ab Sonntag wird eingeleitet und wenn nichts geht Wieder SChnittentbindung.
Gibt es jemanden der Ähnliches erlebt hat ?
Habe auch ne scheiss Angst vor dem Enleiten.#danke

Beitrag von cajaw 14.02.06 - 21:43 Uhr

Hallo,

ich bin auch drüber (4Tage) und meine Tochter wurde vor 2,5 Jahren per echt brutaler Einleitung auf die Welt 14 Tage über ET geholt, es endete zwar normal aber die Wehen waren sooooooooooo schrecklich,

nun bin ich 4 Tage drüber, werde nicht im KH sondern im Geburtshaus entbinden

mein Mumu ist seit geraumer Zeit aufgegangen, heute morgen war er 3cm, Portio fast verstrichen

hast Du Akupunktur bekommen? und suche Dir eine Hebi, die Dir einen Nelkenöltampon legen kann, die sollen sehr wirksam und besser verträglich als der Tropf sein

ich weiß nicht, was ich Dir raten soll, versuche noch eine Hebi zu finden, die Dir helfen kann

Claudi, ich drück Dir die Daumen

Beitrag von niederkk 14.02.06 - 21:43 Uhr

Lass dir von deiner Hebi doch was homöopathisches geben und Akupunktur, wirkt sich oft günstig auf den Mumu aus. Vielleicht ist dein Kleines noch nicht bereit ;-)
Hab im November spontan nach Kaiserschnitt entbunden, weiss als wie es dir geht. Kann dir nur raten, die Ruhe zu bewaren ;-)
Geburtsbereicht ist in der VK
LG Kristina

Beitrag von mutti06 14.02.06 - 22:19 Uhr

ist denn eine eingeleitete geburt wirklioch so schlimm und grauenvoll?
wehen kommen doch auch und wehen sind doch imemr krass auch wenn sie normal kommen oder?
darf man bei einleitung keine pda oder so haben?
gruß

Beitrag von jacqi 15.02.06 - 12:20 Uhr

hallo

hab gerade nur einen arm frei ;-) mein baby sitzt bei mir

keine angst vor einer einleitung.
habe beides durch.
wehen sind gleich nur das sie bei einer einleitung schneller kommen.

mein zweites kind kam ruck zuck und ich fand die einleitung net schlimm.

alles gute jacqi

Beitrag von caro_22_de 16.02.06 - 09:51 Uhr

Hallo,
das kommt mir bekannt vor. Ich hatte 2 Tage lang alle 5-10 Minuten sehr schmerzhafte Wehen. Wollte mir nur keiner glauben, weil der MuMu nicht aufging. Naja, am 3. Tag bin ich dann an den Wehentropf gekommen, und habe - genau wie du - einen Wehensturm bekommen. Die haben dann sofort PDA gelegt und es war besser. Anschließend war die Geburt ganz "normal". Vielleicht hilft dir das ja als Tipp?
Ich muss auch sagen, daß es bei mir kurzzeitig auch nach Not-KS aussah. Aber es ging dann alles gut. Lass dich nicht demotivieren. Das wird schon!
Viel Glück,
Maria