Nicht schlafen wollen Teil 2

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von blitzi007 14.02.06 - 23:29 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

als allererstes möchte ich mich bei euch bedanken, dass ihr mir geantwortet habt und mir auch Tips gegeben habt, damit mein Kleiner wieder friedlich in seinem Bett schläft.
Leider haben die Tips nicht gefruchtet, aber naja.

Ich war heute bei meiner KiÄ und möchte euch Bericht erstatten:
Er schläft nicht in seinem Bett weil,
- er momentan sehr stark zahnt (Augenzähne sind alle 4 auf einma durch, aber tun wohl noch weh)
- wir haben Vollmond, worauf er meist reagiert, nur normalerweise nicht so heftig
- er verarbeitet gerade, dass er Laufen kann und mehrere Sachen gleichzeitig kann (heute lief er durch die Wohnung und trank gleichzeitig aus seiner Flasche)
- die Hormonspritzen

Die KiÄ vermutete vielleicht noch Ohrenschmerzen, aber da war alles ok.
Die letzte Nacht hat er kaum geschlafen, höchstens 3 Tage, dementsprechend müde waren wir alle 3, aber trotzdem war er gut drauf.

Ich denke mal, wir müssen da einfach durch und ich hoffe, die Phase geht schnell vorbei. Bei mir werden nur die Nerven strapaziert, aber er ist ja eigentlich derjenige, der richtig Stress hat.
Und ich kann meinen Kleinen einfach nicht länger als eine halbe Stunden schreien lassen, das geht mit Sicherheit auf die Psyche. Und er sucht meine Nähe, also warum soll ich sie ihm verweigern.

Augen zu und durch.

Danke nochmal fürs Zuhören und die Tips.

lg Tina

Beitrag von isasm 15.02.06 - 14:13 Uhr

Na bitte, soviele Gründe auf einmal. Bei meinen Fröschen reicht schon 1 Zähnchen und sie sind die halbe Nacht auf. Aber geht alles vorbei. Ein Kind hab ich da schon durchgeschleust.