Baby trinkt unmengen...ganz umstellen auf 1er?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lexie 14.02.06 - 23:34 Uhr

Hallo!
Mein kleiner wird am Donnerstag 9 Wochen alt und trinkt echt unmengen! 2-3 Stündlich möchte er seine #flasche und da pumpt er mit leichtigkeit 210 ml weg. Es kommt auch mal vor, daß er danach noch Hunger hat! Und es ist definitiv Hunger. Ich habe schon versucht ihm Fencheltee zu geben, damit ich die nächte Ration etwas herauszögere aber null Chance. Er trinkt zwar davon aber seine #flasche will er dann trotzdem. Er bekommt Aptamil AR. Seine letzte #flasche bekommt er mit Aptamil 1. Was soll ich denn Eurer Meinung nach machen? Bei der U3 meinte die Kinderärztin, daß er anscheinend mehr braucht als andere, weil er recht groß ist. Bei der Geburt hatte er eine Größe von 57 cm und ein Gewicht von 3980 Gramm. Vom Gewicht her war er auch total in der Norm bei der U3. Aber das kann ja so nicht weiter gehen. Für den kleinen ist es doch auch nicht schön, wenn er immerzu Hunger hat, oder? Meint ihr, ich soll ganz auf Aptamil 1 umstellen? Bringt das überhaupt was? Immerhin ist Aptamil AR dickflüssig und die 1er ganz flüssig. Da müsste doch dann AR eigentlich besser sättigen, oder nicht #kratz#gruebel?
#danke für Eure Antworten!
Liebe Grüße Lexie mit ihrem kleinen Nimmersatt #liebe

Beitrag von carda211 15.02.06 - 00:08 Uhr

Hallo,

bei uns war es wohl auch so, zwar nicht mit aptamil, aber iss denk ich egal.
Unser Mädchen iss auch ziemlich groß und muckig und hielt es so um die 9. Woche auch kaum noch 3 Stunden aus. Sie war total quengelig und fand keine Ruhe. Wir haben umgestellt auf milumil1 und schwupps hat sie länger durchgehalten und war auch viel zufriedener.

Es werden wohl einige auch auf nen Wachstumsschub verweisen, kann ja auch sein, aber das war für mich kein Grund nicht trotzdem umzustellen. Ich bin nämlich der Meinung, dass man sein Baby nicht überfüttern kann ;-)

Mittlerweile ist unsere Lady 16 Wochen und trinkt immernoch viel so im Durchschnitt 1050ml. . .werde halt früher mit der Beikost anfangen....

Gruß,
Carda

Beitrag von jokie 15.02.06 - 09:05 Uhr

Hallo Lexie,

ich sehe es so wie meine Vorschreiberin auch! Wir haben bei Merle auch um die 9. Woche rum auf die 1er umgestellt, sie hat auch keine 2 Stunden mehr ausgehalten und immer so um die 230 ml getrunken. Bei ihr war es definitiv nicht der Wachstumsschub (das hatten wir jetzt beim 26-Wochen-Schub und da hat sich das nach einigen Tagen wieder gegeben). Mit der 1er wurde es wieder besser.

Ich denke übrigens auch, dass man mit der 1er nicht überfüttern kann, denn wenn Baby satt ist, dann trinkt es eh nichts mehr - aber da scheiden sich die Geister und Ernährungsexperte bin ich ja auch nun nicht. Einige sind der Meinung 1er Milch etc. braucht man nicht, dass sehe ich allerdings anders, denn es gibt eben solche und solche Zwerge ;-).

Liebe Grüße
Britta u. Merle Antonia (7 Monate)