2 Fragen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von babs36 15.02.06 - 00:06 Uhr

1) Wie macht ihr den Popo sauber nachdem euer Zwerg gesch... hat ? Öltücher? Feuchttücher? Über's Waschbecken - also abwaschen? Waschlappen? Also wie?

2) Wann sollte man wickeln? VOR dem Trinken, oder NACH dem Trinken? Was ist da sinnvoll?

Vielen Dank für die Antworten,
Babs

Beitrag von kirschcola 15.02.06 - 00:17 Uhr

Hallo Babs,

also:
1) manchmal Wasser mit Waschlappen und manchmal Feuchttücher. Je nach Lust und Laune (und Faulheit)
Öltücher benutze ich wenn das Baby Pipi gemacht hat ganz gerne. Aber das wechselt auch ständig! Nach den Feuchttüchern und dem Waschlapen muss ich halt immer den Popo gut abtrocknen und fönen, bei den Öltüchern nicht....

2)Mal vorm Stillen, mal nach dem Stillen....
Nur wenns nach dem Stillen ist, dann vorsicht, nicht zu sehr rumschaukeln, sonst kommt die Mahlzeit wieder hoch. Also meistens vorm Stillen!

Lg
kirschcola

Beitrag von kirschcola 15.02.06 - 00:19 Uhr

Ach und ich finde Öltücher zum Kaka wegmachen unpraktisch, das funktioniert nicht so gut.
Die ersten Wochen habe ich nur Waschlappen und Wasser genommen, Neugeborene haben eine so empfindliche Haut. Hab erst so mit ca. 8 Wochen mit den Feuchttüchern angefangen.

Aber deine Hebamme wird dir schon alles zeigen! ;-)

AL
kirschcola

Beitrag von mina18 15.02.06 - 00:18 Uhr

Ich benutze für den Popo Feuchtücher Sensitive. Egal ob kleines oder großes Geschäft.

Ich wickle meine Maus immer nach dem trinken. Sie macht meistens wenn sie trinkt kacka.

Beitrag von twins2302 15.02.06 - 00:20 Uhr

hallo babs!

also ich benutze von anfang an die feuchttücher von dm, die haben den ökotest super bestanden und sind bezahlbar. die öltücher haben meine süßen nicht so gut vertragen. Waschlappen ist zwar auch gut, aber auf dauer sehr aufwendig und du hast schon genug stress mit so einem zwerg, da kann man ruhig jede möglichkeit nutzen, die einem hilft! :-)

mit dem wickeln das muasst du ausprobieren, manche kinder trinken lieber oder besser wenn der po sauber ist, andere machen erst nach dem trinken die windel voll, eine bessere lösung gibts da eigentlich nicht.

alles gute für euch, steffi mit kevin und julian (bald 1 jahr)

Beitrag von rins 15.02.06 - 00:30 Uhr

hallo!

ich hab eine thermoskanne mit warmem wasser da stehen und damit mach ich dann entweder ein stück küchenrolle oder einen waschlappen feucht. wasser ist das beste für babies po ;-)
für unterwegs hab ich aber auch n paken feuchte tücher.

das mit dem wickeln kriegt man raus...da sind alle anders!

#blume rins

Beitrag von edea 15.02.06 - 01:05 Uhr

Hallo Babs!

Ich mache den Popo immer mit Feuchttüchern sauber (ich benutze Babydream von Rossmann). Wenn es ein großes Geschäft war #schwitz, wird erst mal mit trockenen Babypflegetüchern vorgereinigt.

Ich wickel immer nach dem Trinken - genauer gesagt nach dem Fläschchenspülen. Denn genau in dieser Zeit macht Lukas dann meistens sein Häufchen... und so krieg ich es nicht auf den Wickeltisch gepfeffert. :-p

Ob vor oder nach dem Wickeln - das musst du selber testen. Die meisten Babys funktionieren wohl nach dem Input-Output-Prinzip (Wenn oben was reinkommt, kommt dafür unten was raus :-p). Eine Zeitlang hat Lukas auch immer um die selbe Uhrzeit die Windel vollgekackert - das wirst du aber alles selber bei deinem Baby herausfinden.

LG und alles Gute für die Geburt #klee
Edea und Lukas * 14.07.05

Beitrag von naddl310 15.02.06 - 01:28 Uhr

Hallo.
Ich wische beim Pämpy-Wechsel immer mit Feuchtücher rüber. Ob mein Sohn "klein" oder "groß" gemacht hat.
Benutze Feuchttücher von LIDL, aber "Sensitiv".
Danach drüber wischen mit Trockentuch.
Cremen ist immer gut!!!
Habe meinen Sohn, als er die Flasche noch bekam, immer vor der Pulle gefüttert, nie hinterher.
Hinterher kann das Kind sich immer schnell übergeben, weil es vollgefuttert ist und gedreht und gewendet werden muss.
Stell dir vor, du bist voll gegessen und jemand dreht und wendet dich. Würde dir da nicht auch schlecht werden???
Also, lieber Pämper-Wechsel vor der Mahlzeit!!
Gruß Naddl310#huepf#huepf#huepf

Beitrag von naddl310 15.02.06 - 01:33 Uhr

Hallo.
Meinte natürlich, dass ich meinen Sohn vor der Pulle gewindelt habe.
Sorry, bin wohl etwas durcheinander geraten!!
Gruß Naddl310