Achtet denn keiner mehr auf das Jugendschutzgesetz?? (z.B. Altersfreigabe bei Filmen) Sorry etwas lä

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von jona3012 15.02.06 - 07:43 Uhr

Einen schönen guten Morgen erstmal.... #blume

War gestern Abend mit meinem Schatz im Kino, haben uns nen Film angeschaut der erst ab 18J. freigegeben ist und ich muss sagen wir waren echt geschockt wieviele Minderjährige im Kino waren (und das bei ner Spätvorstellung (Beginn: 23Uhr) #schock).
Da war eine Gruppe "Teenies" (so 10 Mädels) und wir haben aus Gesprächen mit bekommen, das die in der 9.Klasse sind und die eine ihren 15. Geburtstag ( #schock ) im Kino feiert und wohl alle eingeladen hat.
Das kanns ja wohl echt nicht sein, 15 Jahre!!!!
Und an der Kasse (die waren vor uns) wurde die weder nach dem Alter bzw Perso gefragt und es war nicht zu übersehen das die noch ziemlich jung waren.
Nach dem Film sind wir dann zu einem Angestellten des Kinos gegangen (der von der Kasse) und haben ihn gefragt ob er denn wüsste wie alt die Mädels wären. Als er dann meinte das er es nicht wüsste, meinten wir zu ihn das die erst 15J. wären und das ja wohl nciht angehen kann (immerhin war der Film 1. erst um 1h zuende und 2. schon ziemlich heftig - der Großteil der Mädels war total blass und eine hat sogar geheult). Er meinte darauf nur das das nciht sein problem wäre und ist weggegangen.
Danach ist dann noch ein Päarchen zu uns gekommen und meinte, dass der Film echt nix für Minderjährige ist, man aber wohl nix dagegen tun könnte, das Jugendliche immer seltener nach dem Perso gefragt werden würden....

Genau das gleiche spielt sich ja auch in Discos ab. War letzten mit ner Freundin dort. Hinter uns liefen 2 Mädels (es war nicht zu übersehen das noch keine 16 waren), total aufgedonnert (Overknees, Minirock, und das Oberteil war eher ein Bh als alles andere) und besoffen bis zum umfallen #augen
Hatte schon die ganze Zeit überlegt woher ich die kenne und dann ist mir eingefallen dass das eine die Nachbarstochter von meinen SchwieEltern ist und die ist grade mal 12!!! #schock #schock #schock
Am Eingang mussten wir mal wieder unsere Persos vorzeigen (sehen halt noch sehr jung aus ;-) ) und haben dann gewartet weil wir wissen wollten ob die bei Mädels rein kommen.
Die wurden dann auch tatsächlich nach dem Ausweis gefragt (ein Wunder!!!!!), die beiden meinten dann aber das sie den vergessen hätten (klar mit 12J hat man ja auch noch keinen!), aber dann hat die ein bischen lieb gelächelt und schwupps waren sie drinnen.
meine Freundin total entsetzt zum Türsteher und meinte ob er den das Alter der beiden wüsste. Er hat dann einfach weggeguckt und als sie sagte das die erst 12 wären meinte er "wenn euch das Publikum nicht gefällt könnt ihr ja gehen"

das kann doch echt nciht sein, oder?!

was sagt ihr dazu?

LG Steffi

Beitrag von trollmama 15.02.06 - 08:22 Uhr

>>Er meinte darauf nur das das nciht sein problem wäre und ist weggegangen.<<

>>"wenn euch das Publikum nicht gefällt könnt ihr ja gehen"<<


Hallo!
Es könnte aber zu einem Problem werden, wenn Du die Behörden darüber informierst. Ich weiß nicht, in welchem Zuständigkeitsbereich das liegt (Ordnungsamt, Gewerbeaufsichtamt).
Wäre mir eine solche Anwort gegeben worden, könnte der Typ darauf wetten, daß er demnächst behördlichen Besuch bekommen würde.
Viele Grüße
Trollmama

Beitrag von andrea_right_back 15.02.06 - 08:30 Uhr

weißt du, leider passiert so etwas immer wieder, weil es den leuten egal ist!!

hier in Ö gibt es zum glück zigaretten nur in der trafik oder an der tankstelle, da kommen jugendliche kaum ran, aber in D gibt es die sogar im supermarkt, da habe ich oft genug gesehen das kinder zigaretten gekauft haben #schock und meines erachtens gehören die verkäuferinnen dafür zur verantwortung gezogen, und dafür habe ich dann auch gesorgt!! habe dann den fillialleiter verlangt und die sache weitergeleitet, meisst hat das echt was gebracht!!

leider schauen aber viel zu viele menschen dabei weg, wenn mehr leute den mund aufmachen würden, dann würde das deutlich weniger werden, egal ob nun beim alter in der disko, beim alkohol, oder bei zigaretten...

ich denke genau das ist nämlich der knackpunkt, es wird zu sehr weggesehen und nichts getan!!

ich an deiner stelle würde diese disko auch auffliegen lassen, da diese gegen das jugendschutzgesetzt verstossen, die werden sich das dann echt 2 mal überlegen das nächste mal!!!

ich für meinen teil sehe nicht weg, sondern decke auf ;-)und das werde ich auch weiterhin tun, denn das gesetzt soll ja unsere kinder SCHÜTZEN!!

auch frage ich mich, wo da die eltern sind... das die kinder mit 12 einfach so in die disko gehen lassen, da kann ich echt nur den kopf schütteln #augen genauso sehe ich das bei kinofilmen, WAS ist nur mit den eltern los? interessiert es denn sooo viele nicht was ihre kinder tun/sehen/zu sich nehmen, und wo sie sich so rumtreiben? wirklich traurig das....

ich durfte als 14 jährige max. bis 10 uhr in die eisdisko, und das war das höchste der gefühle... hätte mich mein dad mit zigaretten oder alk erwischt, da hätt es echt was gesetzt!!!

nachdenkliche grüße

andrea #blume

Beitrag von yamie 15.02.06 - 17:31 Uhr

...eisdisko?? lol

Beitrag von andrea_right_back 16.02.06 - 14:40 Uhr

japp.... ne eislaufhalle mit diskobetrieb ;-) und die gibt es heute noch #freu

Beitrag von grizu99 15.02.06 - 09:45 Uhr

Hallo!
Ja sowas gibt es an jeder ecke!
Letztes jahr, ging ich mit einer Freundin in die disco und ihr Cousin (15Jahre) trafen wir dort (den Eltern ist das egal) Der Junge wurde nach dem Ausweis gefragt, er zeigte den Ausweis seines 19Jährigen Bruders vor (Brillenträger und stroblond) und der 15.Jährige kein Brillenträger und dunkelhaarig! Der Türsteher schaute noch extra genau drauf und lies ihn dann trotzdem rein #kratz Ja und das Beste kam dann noch, sagt der zu mir..."Zeigst mir bitte mal deinen Ausweis? " #schock Ich dachte echt ob der mich verarschen will (bin 26 und sehe aber auch nicht jünger aus)
Man manche Türsteher sollten sich ne Brille zulegen, dumm wie Brot! Oder denen is das egal, hauptsache die Hütte is voll :-[

Beitrag von gwodelino 15.02.06 - 10:31 Uhr

Ja, is leider so!

Ich arbeite in der Gastronomie. Letztens waren da abends ein paar Teenies und haben die Cocktailkarte geordert. Ich hab sie so auf 16/17 geschätzt.
Die haben ohne mit der Wimper zu zucken nen Zombie bestellt ( mit 8cl Spirituosen).
Ich hab dann mal nach dem Ausweis gefragt und erklärt, dass ich Jugendlichen unter 18 keine Spirituosen verkaufen DARF.
Also, nachdem alle ihren Ausweis "vergessen" haben, aber alle garantiert schon 18 waren ;-)
hab ich ihnen gesagt, sie sollen halt was anderes bestellen.

Da sagten die doch: Wir trinken schon seit Jahren (!!!!) #schock Cocktails und Schnaps und uns hat noch niiiieee jemand nach dem Ausweis gefragt! nochmal #schock

Meinem Chef war das scheinbar auch total egal! Hauptsache der Umsatz stimmt! Und so ist es leider auch bei vielen Kinobetreibern und Videothekenbesitzern!
und das schlimmste: den Eltern scheint das auch total wurscht zu sein was sich die Kids da reinziehen!

Kann doch nicht sein, oder?

Wenn das meine Kinder gewesen wären, hätte ich den jeweiligen Wirten aber mal die Bude aufgeräumt!

LG Sarah

Beitrag von cephir 15.02.06 - 10:57 Uhr

Ich bin damals mal mächtig in einen Fettnapf gelatscht...
Habe bei Media Markt in der Sofware gearbeitet-Bereich Konsolen &Spiele...
Kommt ne Oma mit ihrem Enkel :Omaaaaaaaaa das Spiel will ich....... (Enkel ca 8 oder so) *Ballerspiel mit Fratzengeballer incl. Blutige schnautze.....
Ich :Nöööö ist erst ab 16 das möchte ich ihnen nicht mitgeben....
Enkel::-[:-%#schmoll

Nachmittags - Mami mit Ihrem Kind im Laden: Meine Mutter war heute morgen schon mal hier #bla der Junge wollte dieses Spiel und dann bekommt er das auch!!!!!!!
Ich ::-% *grummelte noch man tusse verpi.. dich......
Sie hatte das spiel gekauft

Beitrag von sono 15.02.06 - 12:58 Uhr

Hallo,
das gab´s zu meiner Zeit schon und wird´s wohl immer geben #kratz
Ich geb´s zu, ich hab´ mich auch als Teenie ins Kino geschmuggelt, ich habe auch meinen Ausweis "vergessen" und mit dem Autoschlüssel eines 18-jährigen Kumpels geklimpert, auch hab´ ich hin und wieder auf einer Party ein oder zwei Bier getrunken...Aber ich war da immerhin "schon" 16 Jahre alt.
Aber es stimmt schon, die Teenies werden heutzutage immer frühreifer, und da liegt das Problem.
Gruß sono

Beitrag von coolhh_ist_wieder_da 15.02.06 - 13:31 Uhr

Solange es Gesetze gibt, gibt es auch Menschen, die sich über diese hinwegsehen.
Damit sind aber die Gesetze nicht überflüssig. Wie schon unser Ex-Innenminister Schili mal sagte: "Auch wenn es Diebe gibt, ist es doch nicht schlecht, wenn das Klauen trotzdem verboten bleibt."

Ich will damit sagen, die Jugentlichen lassen sich einiges einfallen, das Jugendschutzgesetz zu umgehen und die Kinos, Diskos etc. haben ein wirtschaftliches Interesse auch mal beide Augen zuzudrücken.

Um das ganze einigermaßen im Rahmen zu halten, gibt es diese Gesetze und die zugehörigen Strafen. So kann es z. B. einer Disko durchaus passieren, wenn das öfter auffällt, das man den Laden dichtmacht. Da wäre ich als Türsteher schon mehr als vorsichtig mit solchen Äußerungen, denn auch sein Arbeitsplatz wäre dann obsolet.

In Frankreich zahlt jede Verkäuferin und jeder Tankwart, der dabei erwischt wird, Jugendlichen Alkohol oder Tabak zu verkaufen, 3000 € Strafe (aus eigener Tasche!). Und die machen Testkäufe mit Jugendlichen ;-)

Solche Maßnahmen würde ich auch hier befürworten, damit einige Leute an vorderster Front auch mal merken, dass wir ein Jugendschutzgesetz nicht nur so zum Spaß haben.

#cool

Beitrag von max_guevera 15.02.06 - 13:51 Uhr

Naja, ich hab mich auch mit 14 j. in die Disco geschmuggelt und das ist schon ne ganze Ecke her.
Problematisch finde ich den Alkoholkonsum, den Teenis als normal empfinden. Früher stand man nach 2 Flaschen Bier stramm, heute müssen es Unmengen Alkopops und Schnaps pur sein.
Stellt sich doch einfach die Frage, WARUM Teenis so reagieren.
Warum gehen 12jährige in die Disco, 15 jährige in Filme ab 18 und warum ist Extrem-Gruppensaufen neue Olympiadisziplin?
Weils keine Socke interessiert, die Kids nicht wissen, was sie mit sich anfangen sollen und viele Eltern froh sind, wenn der Nachwuchs sie in Ruhe lässt.
Die Betreiber von Disco, Kino & Co. sind in Zeiten, wo jeder Cent fünfmal rumgedreht wird, über jeden zahlenden Gast dankbar. Die Zielgruppe der 12 bis 19 jährigen ist nunmal ungeschlagen Konsumstark.
Da dreht sich keiner freiwillig den Hahn ab.
Korrekt ist es nicht, aber eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.
Gruß
Max





Beitrag von masquurin 15.02.06 - 15:42 Uhr

Ich habe mal bei McDonnalds gearbeitet und ner 24-jährigen nach ihrem Ausweis gefragt (als sie Bier bestellt hatte). Die war vielleicht genervt und sich beschwert ... #hicks Naja ...

Irgendwann kam ein Kind (ca 10 Jahre) und wollte Bier für seinen Papa kaufen. Hab ich gesagt, dass kann ich nicht machen. Kam dann der Typ nach vorne und hat sich bei mir beschwert. So viel zu einigen Eltern ...

Geh mal auf ne Kirmes und schau mal wieviele Kinder dort schon mit Bierkrügen rumrennen ... einfach nur grausam.

gruß, Robert

Beitrag von urmel1984 15.02.06 - 17:52 Uhr

Hallo Steffi

Ich kann mich deiner Meinung nur anschließe.
Die Schwester meines Freundes ist auch erst 16. An den Wochenenden ist sie ewig bis morgens auf der Straße unterwegs. Bier und Alkopops sind normal. Rauchen tut sie auch schon lange. Frag mich aber nicht wie lange. Ich glaube mal 3 Jahre.
Einen Sohn hat sie auch schon. Der ist 13 Monate alt.

Weggehen tut sie auch schon seid sie 14 ist. Daher auch der Sohn, der entstand meines Wissens ( sie erzählt mir mehr als der Mutter ) im besoffenen Zustand in einem Gebüsch in dem Park in dem sie immer am Wochenende "rumgammelt". Vater ist 23 mittlerweile...

Auch einer der zwielichtigen Gestalten die sich da rumtreiben...Die Mutter hat hier meiner Meinung nach versagt. Denn spätestens als der Kleine da war, hätte sie einschreiten müssen und das Mädel ins Gebet nehmen sollen, dass sie solche Unternehmungen am Wochenende nicht mehr machen soll, da sie nun ein Kind, Verantwortung und einen Ruf zu verlieren hat.

Hat sie aber nicht. Es gibt zwar mal eine Diskussion, aber die Göre gewinnt immer und geht dann trotzdem weg.

Vom Gesetzgeber aus darf sie zwar wohl Bier kaufen aber das macht sie ja schon länger. Also auch vor dem 16 Geb.

Zum ersten Mal "voll" war sie mit 11...

Ich kann doch ein Mädel von 11 nicht für 16 halten und ihm ALk. verkaufen...


Auch in Filme geht sie welche erst ab 18 sind.
Das interessiert doch die an der Kasse nicht...


Meiner Meinung nach müssten sich die Eltern mehr kümmern und recherchieren wohin die Kinder so spät am Abend gehen und was unternommen wird.

Ok, ich war auch mit 17 1/2 zum ersten Mal in einer Disco, aber damals war das was anderes...ich hab mich nicht besoffen und war um 24 uhr wieder draußen und um 0.30 Daheim. Das hab ich mich auch nur einmal getraut, weil ich Angst hatte mein Vater bekommt was spitz.


;-)#hicks
Da hab ich brav mein Cola getrunken und hinter jeder Musikbox meine Eltern gesehen ( im geistigen Auge )

Mit 18 dann konnte ich machen was ich will, aber trotzdem hat meine Mutter immer gefragt was ich mache und wohin ich gehe.
Ich hatte immer ein gutes Verhältnis und habe es ihr immer gesagt. Und Alk. war mir nie eine Versuchung.


Es fehlt meiner Meinung nach daran, dass sich Eltern und Kind unterhalten und die Kinder auch die Risiken richtig einschätzen.
Genauso bei Grusel Filmen.
Mein Kind kann die Filme sehen wenn es alt genug ist.
Vorher werd ich einen Teufel tun und die Filme für das Kind kaufen, nur weil es 2 Jahre zu jung ist. Dann soll meine Tochter eben warten bis sie 16 oder 18 ist.

Ich würde ja auch nicht meine Tochter in die Videothek mitnehmen wo die DVD´s oder Filme stehen die erst ab 18 sind. Denn schon am Cover sehen die Kinder, dass dies kein Kinder/Jugendfilm ist.


Einen Trick hat die Schwester meines Freundes auch noch.

Sie schleppt/schleppte immer ihren Mutterpass mit.
Da sie ja keinen Ausweis hatte, hat das meißt genügt und es wurde im Kino nie weiter nachgesehen oder nachgerechnet.

#aha

Naja, ich werde mich da nicht mehr einmischen. Ich habe meine Meinung schon mehr wie einmal zu ihr und auch der Mutter gesagt. Aber ich werde niemanden meine Ratschläge aufdrängen.

LG




Jasmin

Beitrag von bambolina 15.02.06 - 22:22 Uhr

Hallo Steffi,

bei mir waren im Penny mal zwei Jungs und hatten ne Flasche Wodka und diverse andere Sachen... Ne, die hatten auch ihren Ausweis vergessen, aber die Kassiererin hatte fluggs die Flaschen gepackt undverschwinden lassen. Der eine grummelte noch, "dann hol ich eben meinen Ausweis" - die Kassiererin meinte, wenn der sagt, dass du 18 bist, kriegste die Flasche auch.
Vorm Laden hielten sie dann Krisensitzung ;-)
Meine Tochter ging mit Freundinen ins Kino. Es waren noch nicht alle 18 und die machten tatsächlich Kontrollen und ließen die Kids nicht rein.
Wollte nur sagen, es geht auch anderst, obwohl der Mehrheit der Verkauf leider wichtiger ist egal an wen :-(

Letztens stand ich im HL an der Kasse. Vor mir 3 "Kinder" und hatten ne Menge "weicher" Alkolholsorten eingekauft, die sie zu dritt gerade mal so tragen konnten. Ich hab dann auch die Kassiererin gefragt, ob das wohl sein kann, aber die meinte, die waren schon 16 sie kenne die und hat sich den Ausweis schon mal zeigen lassen.

Ich finde dazu die Gesetze hier in D echt sch... Alkohol (erlaubt) an Minderjährige, Zigaretten an jedem Automaten, und die FSK bei Filmen möglichst niedrig, damit auch umso mehr die Möglichkeit haben, solche Filme anzuschauen.
Hatte mir mal einen Harry Potter angeschaut - FSK 6... und ich fände das für einen sechsjährigen ganz schön heftig.

Möglich auch, dass viele Eltern ihren Kindern einiges erlauben, aber viele wissen auch gar nicht immer, was die lieben Kids so alles treiben. Und umso älter umso schwieriger die "Kontrollen"

liebe Grüße
bambolina