Liebe Febis... Heulposting und soooo schlechtes Gewissen! (Sorry, ziemlich lang!)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tini26 15.02.06 - 09:16 Uhr

Liebe Febis,

bin auch noch da und muss Euch nerven.

Habe soooo ein schlechtes Gewissen, weil ich gestern Abend richtig sauer auf meine Tochter war.
Gestern Abend war ich eigentlich gut drauf bis ich von einer aus meinem GVK, die 1 Woche nach mir Termin hatte, eine SMS bekommen habe ..."Henri ist da!!". Super! Ich den vollen Heulflasch bekommen. Warum sie? Warum nicht ich? Warum dauert das bei mir so lange? Was wenn Johanna noch was passiert? Wieoso kann sie nicht einfach kommen? Zum Schluss war ich auch fast sauer auf meine Tochter. Oh Mann ist das noch normal? Aber das nervt mich so.... jede bekommt vor mir die Kinder. Ich werde noch eine März Mama. Klar weiss ich, dass ich übermorgen in die Klinik kann und da eingeleitet werde, aber warum kann die Kleine nicht einfach f r e i w i l l i g kommen? Ich hatte dann aber so ein schlechtes Gewissen, dass ich die halbe Nacht nicht geschlafen habe. Weil es mir so leid tat. Sie kann ja auch nix dafür.
Ich hatte so eine schöne Schwangeschaft und jetzt bin ich wegen 4 Tagen genervt. Aber ich kriege das irgendwie nicht aus meinem Kopf. Gestern Nacht habe ich schon ein Attentat auf meinen FA geistig geplant, weil der doch behauptet hat, die Kleine komme in jedem Fall Ende Januar. Der A.... mit Ohr.

Dann das andere: Mein Mann. Ich habe ja schon ein paar Mal geschrieben, dass er ab heute in einer Woche nicht mehr da sein kann, aber ich habe ja nie geschrieben warum.
Er hat bei seinem Unternehmen einen Incentive gewonnen. Das ist eine Bonus Belohnungsreise nach New York, also quasi umsonst. Klar wir dachten, die Kleine kommt früher, er kann noch 2 Wochen bei uns bleiben und dann eben für 1 Woche nach N.Y. Jetzt ist es aber so, dass die Kleine eben gerade nicht früher kommt und ich möglicherweise einen KS bekomme und er dann ab heute in einer Woche für 1 Woche weg wäre. Zwar kommt meine Zwillinsschwester zu mir, aber vielleicht liege ich ja auch noch im KH. Irgendwie bin ich sauer, warum kann er jetzt nicht schon die Reise absagen. Er sagt halt... Stand der Dinge ist, er fliegt am Mittwoch, sollte es mir schlecht gehen, bleibt er. Ich aber erwarte einfach, dass er sagt... Du ich bleibe, ist ja schließlich unser erstes Kind. Er sagt halt, ich sehe sie ja noch die restlichen 40 Jahre, was muss ich dann jetzt da blieben. Er würde jetzt nur von Mi bis So fliegen. Was soll ich denn machen..? Druck machen, dass er da bleibt? Ihn fliegen lassen und dann nachher sauer sein? Oder vielleicht bin ich dann auch gar nicht sauer, weil die Kleine so unkompliziert ist. Aber was wenn ich den Baby Blues bekomme und er ist nicht da, dann schiebe ich doch alles auf ihn.

Oh je, jetzt habe ich Euch zugetextet, aber es wäre lieb, wenn ihr mir Eure Meinungen schreibt - insbesondere wie ihr Euch bei dem Thema Ehemann verhalten würdet.

Vielen Dank.

Liebe Grüsse von Tini mit Faulpelz Johanna ET +4

Beitrag von scrub 15.02.06 - 09:28 Uhr

Kopf hoch, Tini! #liebdrueck

Wenn es dir so viel bedeutet, dass dein Mann komplett bei dir oder dann Euch ist, dann sag ihm das. Sag es ihm aber ohne schimpfen. Sag ihm, dass es dich traurig stimmt, dass die ersten Tage etwas ganz besonderes für dich sind, die du mit ihm teilen möchtest, sag ihm, dass du Angst hast, alleine zu sein, sag ihm, dass du ihn brauchst. Alles immer schön in "Ich-Sätzen", dann weiß er wie es in dir drin aussieht.
Einerseits kann ich dich verstehen, andererseits auch ihn. Könnte diese Reise nicht verschoben werden? Evtl. geht das noch, er kann doch mal seinen Arbeitgeber fragen!

Und was ist, wenn Euer Kind bis Mittwoch noch nicht da ist (wenn sie noch nicht bereit ist)? Na, und er hat doch gesagt, wenn es dir schlecht geht, dann bleibt er. Dann musst du halt in dem Fall, dass ereigentlich doch fahren will, sagen, dass es dir schlecht geht und er bitte bleiben soll.

Rede mit ihm, das hilft!
GLG, Jes

Beitrag von schokikeks 15.02.06 - 09:35 Uhr

Hi Süße,

also ich dachte erst ja, er M U S S unbedingt weg und da lässt sich nichts dran ändern. Aber ich würde ehrlich gesagt von ihm verlangen, dass er dableibt. Ist ja schließlich euer erstes Kind. Egal, ob es dir danach schlecht geht, oder ob du quietschfidel bist, eine Frau lässt man doch nicht alleine, nachdem sie unter Schmerzen ein Kind geboren hat! Meine Mama sagte auch, sie könnte bei der Geburt dabeisein, aber wer will das schon? Ich will mein Glück ganz mit IHM teilen, das ist eine ganz private Sache. Aber bei mir wird es auch so sein, dass mei Schatz Ende Februar wieder weg muss. Allerdings hat er keine andere Wahl. Ich werde also auch wieder alleine sein. Bei mir ist es so, das sich es schon gewohnt bin, weil ich ja 4 Monate alleine war, wärend meiner Schwangerschaft. Aber die Nächte machen mir immer noch zu schaffen. Ich mag es nicht, wenn das Bett neben mir leer ist. Und wenn ich mich dann alleine um David kümmern muss, ist mir auch nicht so wohl. Ist schon ein gutes Gefühl, wenn man nicht alleine ist.

Lässt er gar nicht mit sich reden? Frag ihn doch mal, ob er Johanna nicht vermissen würde, wenn er einfach so abdüst. Man will doch sein Baby knuddeln und drücken und immerzu anschauen, schließlich hat man lange genug darauf gewartet. Ich würde sagen, das letzte Wort kann in deiner Situaion einfach noch nicht gesprochen worden sein... Ich versuchs in so einem Fall immer mit Tränen, allerdings kommen die mir von alleine, das ist nicht mal gefaket!

Ach du, hoffentlich entscheidet er sich noch um.

Sei nicht böse auf Johanna. Sie es so, du bist so gut zu ihr, dass sie nicht kommen mag. Die Versorgung ist erste Sahne und es geht ihr gut. Sie fühlt sich noch wohl! Klar hast du Angst vor einer Einleitung oder einem KS, ich auch, aber zum Schluss wird alles gut! Ich habe auch Horrorvisionen, was da alles schiefgehen könnte, aber ich versuche jetzt immer positiv zu denken. Wer sagt denn nicht, dass wir keine Traumgeburten haben. Es muss nicht immer alles schief gehen. Mein Lebensmotto ist:

#proEs kommt nie etwas so schön, wie man es sich erträumt, es kommt aber auch nie etwas so schlimm, wie man es befürchtet!!!#pro

Denk immer daran, da ist was Wahres dran!#liebe
Und jetzt drück ich dich mal ganz feste!!! #liebdrueck

Beitrag von tini26 15.02.06 - 10:04 Uhr

Liebe Jes, liebe Sarah,

danke....

Leider kann er, Dein Vorschlag Jes, die Reise nicht verschieben, weil das in N.Y. ein paar Events geplant sind und die Veranstaltung für ca. 500 Mitarbeiter stattfindet. Daher ist der Beginnzeitraum leider fix. Der Endzeitraum flexibel.
Das letzte Wort ist da noch nicht gesprochen. Das stimmt. Ich hoffe halt, dass er sobald er Johanna sieht, eine andere Meinung hat und ihm alles andere nicht so wichtig ist. Klar er sagt er bringt uns 100 Geschenke mit, aber dass ist ja letztlich auch nur zur Gewissenberuhigung da.
Ach dazu muss ich noch sagen, sein eigener Vater war ein riesen Arsch und hat sich nie um die Kinder gekümmert. Manchmal habe ich einfach schiss, dass er davon noch was abbekommen hat.

Ich muss einfach abwarten. Gerade eben aber in der jetztigen Situation, da ich selber nicht weiss, wie alles so ist, hätte ich halt gerne jetzt schon eine Entscheidung. Weinen bringt dabei nix. Obwohl ich das gestern schon musste.
Sarah, Dein Spruch ist super, den pinne ich mir jetzt an die Wand. Ich versuche einfach noch die letzten zwei Tage positiv zu denken und warte dann ab, was auf mich zukommt. Solange keine mehr schreib... soundso ist jetzt auch schon da, ist ja alles gut. Gerade Euch jammer ich voll und bin noch einen ET Tag hinter Euch. Sorry.

Trotzdem hat es gut getan sich mal auszuweinen. Ist machmal alles nicht so einfach, vorallem wenn noch SS Hormone hinzu kommen.

LIebe Grüsse von tini

Beitrag von schokikeks 15.02.06 - 10:18 Uhr

Hallo,

also, weißt du, du könntest ja ganz gemein sein, und am Freitag nicht einleiten lassen. Wenn es der Kleinen noch gut geht und die Versorgung stimmt, könntest du ja sagen, dass du es übers Wochenende noch "selber" versuchen willst. Du weißt ja, bei uns wird erst eingeleitet, bei 14 Tage drüber, wenn sonst alles passt. Dann bleibt er sicher da!

Ähhhm, meine Mama war z.B. keine gute Frau (bin bei Pflegeeltern aufgewachsen) und ich selber weiß, dass ich eine ganz tolle Mami werde! Manchmal werden wir so, wie unsere Eltern, aber das muss nicht sein. Da würde ich mir jetzt noch keine Sorgen machen.

Mein Freund lässt auch nichts gerne sausen, dafür kann er zu schlecht nein sagen! Auch wenn er oft weiß, dass er mir weh tut, wenn er 5 mal die Woche am Abend auf eine Sitzung geht, etc... geht er trotzdem. Damit muss ich leben. Manchmal verzweifle ich auch und denke mir, dass ich so nicht leben kann, aber es ist ja alles für etwas gut! So auch die 4 Monate im Ausland (ich dachte nie, dass ich das überlebe), auch dass er jetzt ständig weg ist, kann ich nur schwer akzeptieren, aber ich weiß, dass er im Herzen ein guter Mensch ist, der das wirklich alles nur für uns macht. Und ich weiß, dass er im Ernstfall immer für mich da ist. Das hat er schon oft bewiesen. Ist deiner vielleicht auch ein wenig so wie meiner? Voll der Businesstyp, aber im Herzen ein Familienmensch???

Das mit den Geschenken hab ich auch schon gehört, und es klappt auch. (lach) Er bringt echt immer was mit!

Und wie siehts wehenmäßig bei dir aus? Bringt dir die Akku nichts? Magst du nicht mal das Rizinus probieren, du könntest doch mal mit der Hebi sprechen???

LG Sarah

Beitrag von tini26 15.02.06 - 11:02 Uhr

Liebe Sarah,

ja genauso ist mein Mann auch... Businessmensch und doch im Herzen ein Familientyp... so war er früher nicht, da habe ich ihn in 5 Jahren verändert.
Wehenmäßig sieht es bei mir leider immer noch nicht gut aus. Besser bzw. stärker sind die nicht geworden wie der MuMu aussieht, weiss ich leider auch nicht, weil ja keiner danach guckt, wenn ich keine Wehen auf dem CTG habe. Ich habe mir auch schon gedacht, dass ich gleich die Hebi frag, habe um 12.30 Uhr wieder Akkupunktur, die übrigens lediglich gegen meine Wasserbeine gut ist. Aber die Wehen verstärkt hat die Akkupunktur leider auch nix.
Die Idee mit dem noch weiter warten hatte ich auch schon. Aber das bringt ja bei mir max. 2 Tage, weil am So das KH von sich aus einleiten lassen würden. Und sooo gemein bin ich dann auch nicht, wenn will ich dass er von selber da bleibt. Da er auch noch einen Kollegen mitnimmt, dem wir meinen Plazt bei der Veranstaltung angeboten haben, hat er glaube ich auch schon wg. dem ein schlechtes Gewissen.

Ich bin zwar bei meinen Eltern aufgewachsen, aber meine Ma war immer sehr kühl, also nicht so die herzliche Mutter. Ich bin mir sicher, ich werde anders. Total herzlich und lieb und wahrscheinlich lasse ich gerade deswegen dann auch viel zu viel durchgehen.

Wir werden bestimmt super Mütter. Wie weit wohnst Du eigentlich von München weg? Eher bei Wien od. Salzburg/iInssbruck

lG TINI