Partnerschaftsprobleme in der Schwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lidka 15.02.06 - 09:20 Uhr

Hi . Ich bin jetzt in der 22 SSW. Jetzt fühle ich mich viel besser wie am Anfang meiner Schwangerschaft. Aber immer wieder habe ich ein bischen Streit mit meinem Schatz. Ich liebe ihn wirklich sehr aber manchmal nervt es mich sehr das er mich die ganze Zeit streichelt und umgarnt und die ganze Zeit an mir hängt . Das ist so seid ich schwanger bin. Manchmal bin ich so generft das ich ihn Anschreie . Und dann ist er sehr traurig ..denn das ist sonst nicht meine Art. Was ist mit mir ??
Er ist wirklich sehr lieb . Geht es euch auch manchmal wie mir ??

Gruß Lidia#heul

Beitrag von faehn 15.02.06 - 09:37 Uhr

Hallo lidia

also ich kann dir nur sagen bei mir ist es auch so das wir zur zeit sehr viel streit haben. Aber du hast den vorteil das er dich noch sehr umgarnt und so weiter, was bei mir leider nicht der fall ist. Ich sehn mich so nach zärtlichkeiten aber das einzigste was ich bekomm ist morgens und abends mal nen kuss... ab und an dann auch mal streichelt er den bauch(ärgert unser kleinen dann immer;-) )
Jeder Mann ist verschieden und wir frauen in der SS genauso, wir haben halt das problem das wir in dieser zeit vielleicht auch mehr aus der haut fahren , aber vielleicht hilft bei dir ein klärendes gespräch mit deinem Freund.
(bei mir selber finden gespräche schon garnimmer statt. weil alles was ich ihm sage auf "taube ohren stößt", immer nur jaja.. und ... wenn du meinst... das sind seine antworten.)
Ich selber weiß auch nicht wie das alles bei mir noch weitergehn soll, bin selber recht gefrustet. Aber da muß ich wohl durch.

Naja vielleicht hilft ja das Gespräch bei euch, drück dir die Daumen.
Eine noch schöne weitere Kugelzeit
wünscht faehn (25ssw)

Beitrag von lidka 15.02.06 - 09:53 Uhr

Danke das du mir schreibst wie du alles erlebst. Hm naja vieleicht hast du Recht und ich sollte froh sein so wie er ist . Wenn ich höre wie es dir geht merke ich wie lieb mein Schatz doch eigentlich ist. Ich denke alles wird auch bei dir gut . Jeder Mann ist wirklich anders . Ich denke deiner liebt dich auch sehr . Viele wissen nur nicht wie sie mit der Situation das sie Vater werden umgehen sollen und bekommen Panik und denken das sie der Verantwortung nicht gewachsen sind .

Aber alles wird gut .....das wünsche ich dir jedenfalls auch..

liebe Grüße Lidka:-)

Beitrag von faehn 15.02.06 - 10:14 Uhr

danke dir. und entschuldigung hab dich verkehrt benannt#gruebel

Naja das er Vater wird ist ihm schon bekannt und bewußt auch wie er damit umzugehen hat... schließlich hat er ja schon zwei kinder... die er aber leider nicht sieht und mit einer überhaupt keinen kontakt mehr hat. vielleicht frustet ihn das auch ..

naja hoffen wir das beste ;-) das es bei uns nu besser wird.

lieben gruß faehn

Beitrag von deluxe26 15.02.06 - 10:12 Uhr

Na dann: tausche deinen Mann gegen meinen?
Meiner ist nämlich seit ich schwanger bin körperlich total abweisend. Ist ihm wohl alles zu fremd. Hatte seit letztes Jahr Juli keinen #sex mehr. Klasse.
Ich wäre froh wenn er an mir hängen würde wie eine Klette!!