warum hört sie nicht endlich auf??

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von simona21 15.02.06 - 09:23 Uhr

meine schwiegermutter lässt uns einfach nicht in ruhe!!!! ich habe schon vor einigen wochen immer wieder mal über sie berichtet. es ist echt der horror. sie hatte letzten sonntag ein gespräch mit meinem freund und es war wirklich übel.
sie meint er hat keine eigene meinung mehr, lässt sich nur von mir und meinen eltern gegen sie aufhussen. meine eltern und mich hasst sie sowieso.
wir würden so gerne heiraten. wir reden aber noch nicht wirklich offiziell darüber, aber von irgendjemand hat sie wind bekommen und nun meinte sie, ich brauche gar nicht glauben, dass ich so leicht zu ihrem nachnamen komme. aber mein freund wird sowieso meinen namen annehmen und auch das wird ihr dann nicht recht sein. und sie hat meinen freund auch gesagt, dass sie sowieso nicht auf die hochzeit kommen will.
es ist so schlimm und wird immer schlechter. immer und immer wieder will sie mal mit meinem freund reden. dann werden dinge aufgerührt, die vor jahren passiert sind. mein freund hat mir diesmal gesat, dass er das nächste mal wenn sie reden will nicht mehr hinfahren wird, weil es keinen sinn macht.
sie hat sogar über ihren eigenen 80 jährigen kranken vater gesagt, dass er ihr egal sei und wir sollen ihr dann nur den paterzettel wenn er strirbt ins postkasterl werfen.
abartig oder? wie kann ein mensch nur so kühl und herzlos sein?
geht es wen ähnlich? ich bräuchte echt aufmunterung.
hab angst, dass irgendwann unsere beziehung darunter leidet. wir wollen auch schon so gerne ein baby,.... aber zeitweise kommen wir gar nicht zum baby denken, weil immer nur über das EINE thema geredet wird. seit monaten.... schrecklich!!!!
#heul#heul

Beitrag von nintschi12 15.02.06 - 09:51 Uhr

hallo liebe simona21!

tut mir leid, das zu lesen.

bei mir wars bisher nicht ganz so schlimm, aber ärgern muss ich mich trotzdem öfter.

als wir erfahren haben, dass ich schwanger bin war sie ziemlich sauer. dann wars so, dass ich alle sachen wie gewand usw. von meiner schwester bekommen hab und deshalb die "spenden" ihrer familie dankend ablehnen musste - hatte schon keinen platz mehr in der wohnung. darauf hin hiess es, ich hab was gegen die familie und ich manipuliere meinen mann und er hat keine eigene meinung und eben der ganze sch... .

dann haben wir geheiratet, du hättest das gesicht bei der hochzeit sehen sollen. dann, wie alle gratulieren gekommen sind, steht sie vor mir und sagt: "na dann alles gute" (tonfall kann ich leider nicht mitschicken). angeblich hat sie während der ganzen hochzeit genörgelt.... bei der tafel hat sie sich abseits gesetzt und bös geschaut und dann ist sie geganen und hat sich von mir gar nicht verabschiedet.

dann war sie sauer, wie sie gehört hat, dass unser baby ein bub wird. wenn, dann schon ein mädl bitte schön. und erst der name.. alexander.. wie kann ich nur... tja, ihr sohn hat halt keinen eigenen willen mehr. und der name alina ist doch viel schöner (*grrrrrrrrrr*)

irgendwann gings dann nach dem motto "da rein-da raus*. wir sehen uns max. 1x in der woche für 2-3 std., deshalb gehts langsam.

lass dir dein leben nicht diktieren von so einer schnepfe. das schlimme ist, dass die ganze beziehung drunter leidet, und das darfst du nicht zulassen. denk dir, die hat nicht alle tassen im schrank und beschränk den kontakt auf ein minimun....

so, war lang, entschuldige!

lange rede kurzer sinn: kopf hoch und nicht ärgern lassen!

nina

Beitrag von simona21 15.02.06 - 10:18 Uhr

danke für deinen beitrag. "schön" zu hören, dass es auch anderen so geht...
wir werden wahrscheinlich nur mit unseren trauzeugen standesamtlich heiraten... das kirchliche können wir ja in ein oder zwei jahren nachholen. vielleicht hat sich bis dahin die situation beruhigt.
anderer seits denke ich mir, warum auf eine schöne hochzeit verzichten nur wegen der einen bescheuerten person??? wie kommt man dazu? echt? aber die ist eine tickende zeitbobe. man weiß nie wann sie das nächste mal explodiert und allen die meinung geigt. und das auf der hochzeit.
ich kann mir den tonfall, als sie dir gratuliert hat, sehr SEHR gut vorstellen. du arme. da weiß man gleich wie man dran ist.
schade, dass es immer wieder menschen gibt, die einem das leben so schwer machen! haben die keine anderen sorgen.
das h:-% mich echt schön langsam an!!!!! #heul

Beitrag von tulpenmaus7 15.02.06 - 23:48 Uhr

hallo simona,

ich habe zwar keine Schwiemu , aber eine Mutter die so ist. Würd dir aber trotzdem gerne schreiben, weil ich weiß wie man sich mit so einer Person fühlt. Wieviel Nerven hast du noch? Brich den Kontakt für eine Zeit ganz ab. Wenn dein Freund damit einverstanden ist. Sie muss einfach lernen, dass sie eure kleine Familie glücklich sein lassen muss und euch keinen Psychoterror machen muss. Sie hört nämlich nie auf, und stell dir vor , ihr habt das Kind , was dann erst los ist, Besitzansprüche, einmischen in die Erziehung usw. Und die Hochzeit würde ich nicht wegen ihr platzen lassen. Beruhigen wird sich die >Situation nicht von alleine... die Frau ist verbittert und unzufrieden und lässt es an euch aus... vor allem weil es schon länger geht.. glaub mir Kontakt abbrechen wirkt Wunder , meine Mutter ist ein Engel geworden, manche brauchen eben die Harte Tour.#freu

Viel Erfolg Tulpenmaus