Hilfe-mein Kind trinkt nicht richtig-Stillproblem!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von kirsche008 15.02.06 - 10:13 Uhr

Hallo,

ich hoffe ihr könnt mir helfen, denn ich habe ein Stillproblem: seit drei Tagen trinkt meine Kleine nicht richtig. Wenn ich sie anlege, dann trinkt sie ein paar Schluck und fängt dann an rumzukaspern. Ich weiß nicht, was ich machen soll. Ich kann sie ja nicht zwingen. Sie steckt dann immer ihre Hand in den Mund, das ist doch ein eindeutiges Hungerzeichen. Wenn ich sie an die zweite Seite anlege, geht das ebenfalls nur wenige Minuten gut. Ich habe Angst, dass die Kleine nicht genug Milch bekommt und meine Milch zurückgeht. Sie ist außerdem ein Spuckkind. Zwar ist es momentan nicht so schlimm, da sie eben nicht viel trinkt, aber immerhin.
Handelt es sich hierbei vielleicht um einen Wachstumsschub (si ist 14,5 Wochen) oder kann das mit der Impfung vor 6 Tagen zusammenhängen?
Was soll ich tun? Eigentlich möchte ich nicht gerne zufüttern. Spielt sich das wieder ein?

Liebe Grüße
die völlig verzweifelte Bea

Beitrag von wdreamprincess 15.02.06 - 11:00 Uhr

Hi Bea,

wie ist das denn, wenn sie müde ist? Fynn läßt sich nämlich inzwischen ordentlich ablenken und trinkt dann nicht richtig, obwohl er Hunger hat. Da hilft bei ihm nur, sich in einen ruhigen Raum alleine mit ihm zurückzuziehen.
Es kann aber auch schon der 19 Wochen Wachstumsschub sein.

LG,
Denise + #baby Fynn (*21.09.2005)

Beitrag von babe26 15.02.06 - 11:59 Uhr

hallo bea,
bei uns war das genauso. das dauerte ca. zwei wochen an. du musst nicht zufüttern, deine milch wird auch nicht weniger, denn es kommt darauf an, wie oft du anlegst und nicht wie lange! bewahre die ruhe, deine kleine entdeckt die welt neu und am anfang trinkt sie doch ein paar kräftige züge! je älter sie werden, desto kürzer trinken sie, da sie bei jedem zug mehr heraus bekommen. also: immer locker bleiben

lg, babe26 mit tobias (*09.10.2005)

Beitrag von debuggingsklavin 15.02.06 - 12:13 Uhr

Hallo,

das ist normal. Das ist der 3-Monats-Schub. War bei Johanna auch so.
Und dann gabs auch Phasen, wo sie echt total oft an die Brust wollte.
Aber sei beruhigt, auch das geht vorbei.

LG,

Kai Anja + Johanna