Extreme Atemnot in der 22.SSW

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von steffimia 15.02.06 - 10:34 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich brauch mal Eure Hilfe! SEit ca. 1 Woche habe ich immer wieder extreme Atemnot.
Wahrscheinlich weil mein Urmelchen alles hochdrückt.
Stellenweise ist es so extrem, dass ich mich beherrschen muss um nicht in Panik zu verfallen.
Diese Zustände habe ich Tag und Nacht.
HAbt Ihr ein paar Tips für mich???

Liebe Grüße
Steffi

Beitrag von juliocesar 15.02.06 - 12:05 Uhr

Hallo Steffi,

das kenne ich auch, nicht so extrem, aber verbunden mit sehr hohem Puls (die FA fand ihn mit 96 nicht so extrem, das Herz müsse eben mehr arbeiten, aber wenn Du liegst und versuchst ein zu schlafen, und das Herz rast wie verrückt, fühlt sich das doch nicht so gut an)....
Nun, Sie hat rausgefunden, dass ich weniger Blut hatte und einen Eisenmangel festgestellt. Sie meinte, dass wenn zu wenige Eisen im Blut sei, das Herz Mehrarbeit leisten müsse und ich darum nach Luft ringe und in Panik gerate. Danach hörte sie die Herztöne meiner Kleinen ab, die ganz normal waren. Für diesen Untersuch lag ich auf dem Rücken und mir wurde schwindlig, hatte ein Kribbeln im Kopf. Sie meinte, ich solle immer mit einem Stillkissen auf der Seite liegen, da die Kleine sonst genau auf meine Hauptschlagader liege.
Inzwischen hab ich mich an die Eisentablette gewöhnt, liege mehr auf der Seite, lerne im Schwangerschaftsturnen bewusst zu atmen und fühle mich allgemein etwas ruhiger.

Dein Kleines füllt Dich auch immer mehr aus, wodurch vielleicht weniger Sauerstoff in Deine Lungen kommt. Vielleicht. Sprich auf jeden Fall mit Deiner FA, primär Deinetwegen, damit Du zur Ruhe kommst, aber auch Dein Kleines bekommt mehr Sauerstoff, wenn Du ruhig atmen kannst.

LG gabriela