Neue Hoffnung durch Ovulationstest

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von beatchen 15.02.06 - 10:56 Uhr

Hallo und guten Morgen,

ich versuche jetzt seit August letzen Jahres schwanger zu werden,im März letzten Jahres habe ich in der 22. Woche meinen Sohn Elias hergeben müssen,er hatte das Potter-Syndrom:-(:-(:-(,nach seiner stillen Geburt gab man uns den Rat 3-6 Monate mit einer neuen Schwangerschaft zu warten,es war hart,aber wir überstanden auch diese Zeit.

Viele Menschen "trösteten"uns mit den Worten,seid doch dankbar und glücklich,ihr habt doch drei gesunde Kinder....:-[:-[:-[:-[:-[:-[ich hätte diesen Leuten alle Gift geben können.

So,und nun zu meinem Problem,ich versuche ja nun seit August ungefähr schwanger zu werden...tja...
Mit Elias war ich ruckzuck schwanger am 22.September 2004 die Spirale gezogen und im Oktober war ich schon schwanger....aber nun will es einfach nicht mehr klappen....

Jetzt setze ich meine letzte Hoffnung auf einen Ovulationstest,weil ich ja nicht mal weiß,wann ich meine fruchtbaren Tage habe,früher habe ich es nicht gebraucht,ich bin einfach so schwanger geworden...:-(:-(

Was macht Ihr mit Eurem Kinderwunsch,wenn er Euch zu sehr unter Druck setzt,wie schaltet Ihr den Kopf frei....#kratz#kratz

Über Antworten von Euch würde ich mich sehr freuen.

Liebe Grüße
Beate

Beitrag von dalyam 15.02.06 - 12:35 Uhr

Hallo Beate

Also ich schreibe dir jetzt einfach was ich bei meiner Mutter erlebt habe:

Ich weiss zwar nicht wie alt du bist du hast leider keine VK angelegt. Also meine Mutter hat zum zweiten Mal geheiratet weil die erste Ehe nicht gut ging. Und dann verspürte Sie auf einmal mit 37 Jahren den Wunsch auf ein Kind von ihrem zweiten Mann. Und das bei schon 3 Kinder also uns (25,24,18) und 3 Stiefkinder halt die Kinder des 2. Mannes (30,25,20). Wie auch immer uns gefiel der Gedanke auch also haben wir gesagt wäre doch toll noch eine Schwester oder einen Bruder zu haben.

Gesagt getan wurde meine Mutter sofort schwanger glaube ich, und bis zum 7. Monat ging auch alles gut.
Dann gingen wir genau an diesem Tag zum Hausarzt meiner Mutter, für ein Ultraschall doch leider konnte er keine Herztöne mehr finden, wir waren beide am Boden zerstört, sofort rufte ich meinen Vater an und sagte es sei was nicht in Ordnung wir müssen ins Krankenhaus.

Ja unsere Schwester war leider verstorben, es wuchs nicht richtig heran und das sah dieser dämmliche Arzt erst im 7. Monat. Ich meine man müsste Messungen machen können wenn man schon einen Ultraschallkurs besucht hat und sich mit schwanger sein auskennt.

Angekommen im Krankenhaus wurde uns nochmals bestätigt das Kind lebe nicht mehr. Meine Mutter musste es so schnell wie möglich auf die Welt bringen damit es nicht selbst irgendwie eine Vergiftung bekommt oder so. ES WURDE EINGELEITET. Sie bekam Schmerzen wie bei einer normalen Geburt doch bis es so weit war dauerte es immerhin 2 Tage und 2 Nächte und dann gegen den morgen kam meine Schwester zu Welt aber wir hatten nichts um uns zu freuen.

Meine Mutter war am Boden zerstört das Kind war höchstens 15cm gross und 150 gramm schwer und im 7.Monat. So ein dämlicher Arzt ich sag es immer noch so was hätte man sehen müssen...Aber sonst war alles an Ihr dran, die Nägel, die Haare, Mund, Augen alles war da.

Na ja mein Stiefvater hat es sogar gewaschen und dann haben wir es beerdigt. Der Wunsch nach einem Kind wurde bei meiner Mutter natürlich nicht schwächer sie wollte noch eins weil Sie dieses verloren hatte. Und übte sofort wieder schwanger zu werden...

Jahre vergingen meine Mom wurde 38......39......40......41 und dann ging Sie mal in die Ferien um einfach abzuschalten ganz alleine ohne Mann ohne Kinder..... 4 Wochen oder so. Die haben Ihr gut getan... sie kam zurück und hat uns natürlich alle vermisst vorallem Ihren Mann....

Dann wurde einmal #sex geherzelt an diesem Abend.... und Sie wurde #schwanger.... #schock mit 41 ein Kind ?

Meine Mutter glaubte gar nicht mehr daran und denkte nie daran wieder schwanger werden zu können immerhin vergingen 4 Jahre... #schock

Na ja das schöne Ergebnis siehst du in meiner VK #stern

Sorry ist ein bisschen lang geworden die Story aber vielleicht solltest du auch einfach mal abschalten und nicht mehr an diesen Wunsch denken. Ich weiss ist leichter gesagt als getan ich meine ich habe auch noch keine Kinder und versuche seit einem Jahr eins zu bekommen aber die Hoffnung stirbt zu letzt.

LG Daly #stern

Beitrag von dianab79 15.02.06 - 13:12 Uhr

hallo,

zu dem ovulationstest:

ich habe letzten zyklus auch einen verwendet er war auch positiv, aber schwanger bin ich trotzdem nicht geworden.

klar um deine fruchtbaren tage herauszufinden ist er gut,aber eine garantie zum schwanger werden gibt er leider nicht.

ich trinke ab diesen zyklus "zyklustee" der regt die hormone an. ist aber ein biß´l teuer (das sind 2 tee´s für 16 €)

aber abschalten kann ich leider auch nicht.

das ist immer einfacher gesagt als getan.

lg diana :-) (ÜZ 14 :-( )