Ich verstehe ihn nicht

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von farideh 15.02.06 - 11:03 Uhr

An sich könnte ich mein Kind -wie jede andere Mutter auch -nur in den höchsten Tönen loben,wenn nicht immer wieder das gleiche wäre.
Seit Wochen ist an durchgehenden Schlaf gar nicht mehr zu denken.Er wacht drei,vier Mal die Nacht auf und schreit.
Aber nicht das ihr denkt er schreit wirklich oder weint wirklich -nein mein Sohn ist ein super Schauspieler,der einfach so tut als wenn er schreit.
Wir gehen dann rein und beruhigen ihn,doch erst nach ein/zwei Stunden ist er wirklich wieder ruhig und schläft.
Wir haben auch schon überlegt ihn dann in unserem Bett schlafen zu lassen,aber dann schläft er gar nicht.
Wenn wir ihn in den Schlaf schaukeln wollen oder so,wird er davon eher wach-mein Sohn braucht an sich viel Ruhe beim Schlafen.Wir haben auch schon ein Nachtlicht ausprobiert,aber dann starrt er die ganze Zeit nur darauf und klettert aus dem Bett um es anzufassen...Also war das auch kein Erfolg.
Wir haben auch schon überlegt ob er zuviel schläft,doch dann haben wir nachgerechnet.Mittags schläft er eine Stunde,wenn überhaupt.Abends schläft er gegen 20 Uhr ein und morgens steht er schon um sechs auf (Wobei ich mich daran gewöhnt hab ein Frühaufsteherkind zu haben).
Ich weiß echt nicht mehr weiter