Haben Eure Kinder alle einen Schreibtisch?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von evipr2 15.02.06 - 12:28 Uhr

Hallo,

meine Tochter kommt im Sommer zur Schule. Leider ist es uns platzmäßig nicht möglich, einen Schreibtisch aufzustellen, so dass nichts anderes übrig bleibt, als dass sie am Esstisch ihre Hausaufgaben wird machen müssen.

Wie ist das bei Euch? Haben Eure Kinder einen Schreibtisch?

Viele Grüße

Sabine

Beitrag von nica76 15.02.06 - 12:56 Uhr

Meine Tochter hat in ihrem Zimmer einen eigenen Schreibtisch, der grundsätzlich mit Büchern, Zeitungen und Malsachen überhäuft ist...;-)

Daher wäre es ihr gar nicht möglich, dort ihre Hausis zu machen. Die macht sie zusammen mit mir in der Küche (ohnehin ein Dreh- und Angelpunkt in unserer Wohnung). Zumindest aber hole ich ihr zum Hausaufgabenmachen ihren Schreibtischstuhl aus dem Zimmer, den ich dann eben ganz hoch stelle. Sie versaut sich den Rücken in der Schule noch früh genug, daher achte ich zumindest daheim drauf.

Also eigentlich wäre der Schreibtisch in ihrem Zimmer gar nicht nötig, der dient fast nur als Ablagefläche und ist beim wöchentlichen Zimmeraufräumen immer Streitthema Nummer eins.

Liebe Grüße, Nicola

Beitrag von trudchen 15.02.06 - 14:07 Uhr

Hallo Nicola,

ja, mein Sohn hat einen Schreibtisch. Da sowohl ich als auch der Papa ein eigenes Arbeitszimmer mit eigenem Schreibtisch haben, waren wir Vorbild genug, dass er sich a) drauf gefreut hat und b) wirklich NUR DORT auch seine Hausaufgaben erledigt.

Eine Ausnahme waren die heißen Tage im Sommer. Da müssen in seinem Zimmer unbedingt die Außenrollos heruntergelassen sein, weil sich aufgrund der großen DAchflächenfenster sonst das Zimmer so aufheizt. In diesem Fall 'darf' er auf der Gartenterasse Hausaufgaben machen.

Ich kann aber nur 'warnen', die Kinder an Ess- und sonstwelchen Tischen die Hausaufgaben machen zu lassen.

Im Herbst waren wir mit Freunden in einer großen Ferienwohnung über's Wochenende. 2 größere Mädchen (5. und 7. Klasse) mussten Hausaufgaben erledigen. Während die eine sich auf das Schlafzimmer der Mädchen mit einem Schreibtisch zurückzog, und konzentriert ihre Sachen machte, war die Tochter meiner Freundin im Wohnzimmer am großen Tisch. So kennt sie es nämlich. MEine Freundin hat ihre Kinder auch immer in der Küche Hausaufgaben machen lassen. Mit der Konsequenz, dass die Kinder Ruhe und Abgeschiedenheit zum LErnen nicht kennen und erhebliche Konzentrationsprobleme haben. Sie kennen es eben nur so, dass - während sie arbeiten - um sie herum etwas 'passiert'...

Ich persönlich finde es besser, wenn Kinder sich für's Arbeiten zurückziehen (können).

LG


Andrea

Beitrag von nica76 15.02.06 - 14:28 Uhr

Also einmal in der Woche (nämlich unmittelbar nach dem Aufräumen) macht sie die Aufgaben auch im Zimmer (dann ist sie nämlich ganz stolz, dass wieder mal Ordnung herrscht ;-))

Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich darauf achte, dass beim Aufgabenmachen Ruhe herrscht. Mein Mann setzt sich dann immer vor den Rechner (der im Schlafzimmer steht) und ich mache mir einen Kaffee und setze mich zu meiner Tochter. Musik ist dabei tabu.

Wenn Besuch da ist, verweise ich auch schon mal auf ihren Schreibtisch und Marie macht dann auch demonstrativ ihre Tür zu. ;-)

Aber wie gesagt, da wir meistens Ruhe haben, finde ich es in der Küche schon recht gemütlich mit uns beiden...

Liebe Grüße, Nicola

Beitrag von chris35 15.02.06 - 13:03 Uhr

Hi Sabine !!

Auch mein Sohn kommt nach den Sommerferien in die Schule .
Bis jetzt hat er auch noch keinen Schreibtisch , aber wir werden sein Zimmer umstellen , das dort einer Platz hat .

LG chris #blume

Beitrag von viv66 15.02.06 - 13:37 Uhr

Hallo Sabine,
meine Tochter hat vor der Einschulung einen Schreibtisch bekommen, sie liebt ihn auch heiß und innig, weil er eine große Schublade hat, wo sie ganz viel Kram verstecken, sortieren und unterbringen kann. Ist ihr persönliches Reich :-)) Allerdings macht sie Schulaufgaben auch eher dort, wo sich jemand aufhält, z. B. Ess- oder Wohnzimmertisch.
lg viv

Beitrag von sabine2601 15.02.06 - 15:28 Uhr

Hi Sabine,

meine beiden schulpflichtigen Kinder haben beide von Anfang an einen Schreibtisch gehabt. Allerdings die Hausaufgaben dort NIE gemacht.
Grundsätzlich wurden die Aufgaben am Esstisch erledigt. Jetzt im Moment machen sie in der Schule die Hausaufgaben in der Schule, weil sie in der Übermittagbetreuung sind.

Beitrag von mohmoh 15.02.06 - 15:36 Uhr

Hallo Sabine,

ich habe 2 Töchter (12 und 15), die beide Schreibtische seit der Einschulung haben. Sie haben sie in der Grundschulzeit allerdings nie benutzt, da sie immer bei mir in der Küche ihre Schularbeiten gemacht haben. Ich fand es aber wichtig, dass sie einen Platz/Schrank haben, wo sie ihre Schulsachen ordentlich verstauen können, auch wenn er sonst nur zum malen etc. genutz wird.

Vielleicht reicht ja in eurem Fall nur ein kleiner Schrank oder Kiste/Kasten, speziell für die Schulsachen. So hat er was, speziell für die Schule bekommen, ohne dass der Raum aus allen Nähten platzt.

Viel Spaß und Erfolg auf dem neuen Lebensweg!
LG von Thekla

Beitrag von katzeleonie 15.02.06 - 16:50 Uhr

Hallo,

unsere Kleine kam letzten Sommer in die Schule. Wir haben im KiZi keinen Platz für einen Schreibtisch also ist der Eßtisch Hausaufgabenplatz. Da ist es schön hell und alle sind bei den Hausis um sie, ist ok.
Ich hatte früher ein Riesenzimmer mit tollem Schreibtisch, und wo saß ich...? Genau, bei den anderen im Wohnzimmer. Im Sommer ziehen wir um, dann werden wir einen Schreibtisch holen, wir werden sehen, obs beim WZ bleibt, oder ob sie dann in ihr Zimmer mag.
LG Anja

Beitrag von gigglepea 15.02.06 - 21:57 Uhr

Hallo,
also meine Große hat auch seit sie 5 ist einen Schreibtisch. Sie bastelt und malt auch sehr viel daran. Die Hausaufgaben machen wir aber immer am Küchentisch.
Ist es euch wirklich nicht möglich einen Schreibtisch unterzubringen? Ich würde eher den Kleiderschrank woanders unterbringen oder ein Hochbett holen, wo ein Schreibtisch drunter passt.
LG gigglepea

Beitrag von bine3002 15.02.06 - 23:45 Uhr

Ich persönlich finde es irgendwie wichtig, dass Kinder auch einen Schreibtisch haben. Das gibt der Schule einen wichtigen Stellenwert und macht sie "wichtig".

Wäre es denn nicht möglich, dass Ihr z. B. irgendeine Klappkonstruktion baut? So ein Schreibtisch müßte ja nur zu den Hausaufgaben nutzbar sein und kann dann danach eingeklappt werden. Bei IKEA gibt es z. B. auch andere platzsparende Möglichkeiten.

Natürlich kann ein Kind auch am Esstisch Hausaufgaben machen, so lange es dann auch in Ruhe arbeiten kann und nicht zwischendurch noch das Gemüse geschnibbelt wird. Aber wenn es irgendwie machbar ist, würde ich schon einen Schreibtisch einrichten.

Beitrag von klaus_ 17.02.06 - 20:56 Uhr

unser Erstklässler macht seine Hausis immer am Eßtisch (offen zur Küche hin). Andere Möglichkeiten im Haus wäre ein Büroarbeitsplatz im 1.,OG oder der Schreibtisch im Dach .
Nö, der will auch selbst keinen eigenen Schreibtisch.

Für den Großen (4. Klasse) bauen wir allerdings das ganze Dach als Studierzimmer um (auf dessen Wunsch)
Da sind dann nur Lernsachen drin.


Gruß
Klaus