Übernahme Kosten ICSI In- oder AUsland ?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kathrin83395 15.02.06 - 12:30 Uhr

Hallo !
Mein Mann und ich wollen ins AUsland-Tschechien zur künstl. Befruchtung.
Zahlt da die KK auch was dazu ?? Wieviel so ??

Müssen wir das zu seiner oder zu meiner Krankenkasse?

Grund liegt bei Ihm. Spermien sind zu wenige und zu unbeweglich !
Bitte dringend um Antworten wenn wer was weiß ...
DAnke !!!

Beitrag von twins 15.02.06 - 13:43 Uhr

Hi,
fragt am besten Eure Krankenkasse. Die einen zahlen Behandlungen im Ausland die anderen nicht.
Warum läßt ihr es denn nicht in Deutschland machen? Ins Ausland geht man doch nur, wenn man viele Fehlgeburten hatte oder die künslt. Befruchtung in Deutschland nicht klappt. - praktisch die Diagnose so gestellt wird, das die dt. Ärzte nichts machen dürfen, z.B. bei Fremdeizellen, Unstersuchungen wg. Erbkrankheiten, etc.

Ansonsten welche KKH was zahlt.
Bei meinem Mann war es auch so und er ist zum Glück privat versichert. Also haben die 50% bezahlt (Verursacher) und meine auch!!!
So hatten wir die gesetzlichen Versuche umsonst gehabt#freu und es hat dann auch mit Zwillis geklappt.

Grüße und viel Glück
Lisa
21.11. Zwillinge

Beitrag von geli0178 15.02.06 - 14:49 Uhr

hallo zurück,

soviel ich weiß zahlen die KK nicht im Außland. soviel ich weiß sind allerdings die kosten humaner und die changcen größer. das problem mit den spermien kennen wir. haben uns allerdings gegen die künstliche befruchtung und für eine adoption entschieden

;-) geli