Anämie angst um mein krümel

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mandypischi 15.02.06 - 12:50 Uhr

wollte mal wissen wie schlimm eine anämie für mein krümel ist... es stellte sich bei der zweiten blutkontrolle raus also in der 26 ssw... muss nun ab sofort tabletten einnehmen... nun sind meine ängste groß ob mein krümel schon schäden davon getragen hat und wer weiß wie lange ich diese anämie habe...weil das letzte mal eine blutkontrolle in der 8 ssw durchgeführt worden ist

kann mich jemand beruhigen oder wem ging es auch so?

lg mandy 27ssw

ich soll heute sofort zu mein FA kommen um mein rezept abzuholen weil wir ohne medikamente nicht mehr so lange warten können.....anzeichen habe ich schon lange dafür ...herzrasen,atemnot und ich bin sehr blass dachte es seien nur nebenerscheinungen dieser schwangerschaft.



Beitrag von kerschi75 15.02.06 - 12:59 Uhr

Habe auch Anämie und mich daher etwas schlau gemacht. Angeblich ist es für das Baby gar nicht so schlimm. Du hast so ein niedrigen Wert, weil Dir das Baby das ganze Eisen entzieht.
Wichtig ist nur, dass Du Deinen Eisenwert wieder hoch bringst, da es sonst nach der Geburt Probleme geben kann, da Du da ja so ca. 500 ml Blut verlierst und dadurch noch weniger rote Blutkörperchen hast und es zu Kreislaufproblemen kommen kann.
Gruß, Kerschi

Beitrag von nuriaa 15.02.06 - 13:11 Uhr

hi,

also ein absinken des hb-wertes zwischen der 24.-28.ssw ist normal(wachstumsschub kind).

zudem lagerst du ja auch viel mehr flüssigkeit im blut ein,was zu einer verflüssigung deines blutes führt.

naja und der zwerg holt sich eben auch,was er braucht.

weiss nicht,wie niedrig dein hb ist aber ich glaube,dass ein wert bis 10mg% noch ok ist.

alles drunter sollte eben mit eisenpräparaten behandelt werden um weiteres absinken zu vermeiden.

deinem baby schadet ein absinken nicht so schnell,mach dir keine sorgen.....

versuche es auch mit floradix-kräuterblut aus dem reformhaus(machen viele gute erfahrungen damit)und falls du magnesium nimmst,achte auf ausreichend abstand,da die wirkung sich aufheben kann.

grüsse nuri 30.ssw

Beitrag von marlies82 15.02.06 - 13:20 Uhr

Ja mach Dir keine Sorgen. Ich hatte das auch. Du fühlst Dich halt sehr mies damit.
In der frühschwangerschaft könnte es zum Abort kommen, aber da bist Du ja schon lange drüber weg.
Nimmst die tabletten und dann geht es Dir besser.
Bei mir war nach 3 Tagen schon eine deutliche Änderung zu spüren und nach einer Woche ging es mir viel besser.

Gruß
Marlies

http://www.augustmamas.de.vu

Beitrag von katjas2005 15.02.06 - 13:32 Uhr

Hallo mandy,

die Anämie ist nicht gefährlich wenn du täglich deine Eisentabletten einnimmst.

Ich habe Anämie seit ich ca. 5 - 6 Jahre alt war, es nervt zwar immer eine Tablette täglich einzunehmen aber das ist ja nicht schlimm.

Pass auf jeden Fall auf bei dem Rezept, bei Anämie übernimmt deine Kasse die Eisentabletten nur dann wenn die Diagnose auf dem Rezept steht, sonst dürfen die Apotheker dir das Medikament nur geben wenn du es selbst bezahlst (ist zwar nicht teuer, muss aber nicht sein).

Ich wünsche dir eine schöne resltiche #schwanger und ein gesundes #baby!

Katja + #baby-girl SSW 15 + 3