mir wird eine traumstelle angeboten-ich kann nur heulen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kati1332 15.02.06 - 13:02 Uhr

hallo
das wichtigste steht ja schon oben. ich muss das einfach loswerden.
als ich schwanger wurde, musste ich meine lehre abbrechen. das war vor 2 jahren und jetzt hab ich mich dort wieder beworben und hab zusage bekommen!#freu
eigentlich als ich diese bewerbung geschieben hab, war ich fest davon überzeugt, dass die betreuung meines sohnes gesichert ist. meine mutter sage immer, dass sie bereit ist ihre arbeit zu kündigen, damit ich nur eine ausbildung mache.
als ich ihr heute voller freude mitteilte, dass ich diese stelle bekomme, hat sie ihre meinung schnell geändert.
sie will also weiter arbeiten. sie könnte nur nachmittags um ihn kümmern.
es ist mir schon klar, ich kann nicht von meiner mutter verlangen, dass sie ihre arbeitstelle kündigt aber irgendwie war es schon ein schock für mich.
wir leben in einer kleiner stadt und es gibt noch nicht mal eine kinderkrippe. ab september wirds eine geben aber nur vormittags. und frühestens ab 7 uhr. und ich müsste um 6 schon losfahren. eine tagesmutter in der nähe habe ich nur eine einzige gefunden und ich bin alles andere als begeistert von ihr.
zum vorstellungsgespräch kann ich auch nicht kommen, da ich ausgerechnet an diesem tag niemanden für den kleinen habe.
ich kann nur heulen. bei meisten klappt es mit arbeiten und kind aber wieso nicht bei mir.
ich hab wirklich keine betreuungsmöglichkeit mehr.
mein mann arbeitet den ganzen tag und meiner schwiegermutter traue ich nicht.

danke, dass ihr das gelesen habt, musste es wirklich irgendwie loswerden.

kati
es ist eine einmalige chance für mich

Beitrag von ivikugel 15.02.06 - 13:08 Uhr

hi kati,

wie wäre es mit einer tagesmutter? du musst nur zu dem für dich zuständigen jugendamt und die werden dir weiterhelfen. auch bekommst du die kosten erstattet, wenn du nur lehrgeld bekommst. keine angst, du kannst deinen traum verwirklichen!
wenn du magst, schau dich mal auf

www.laufstall.de um oder www.tagesmutter.de

es gibt für alles eine lösung!!!


tagesmama ivonne + #baby annabell 6.4.2005

Beitrag von isasm 15.02.06 - 14:01 Uhr

kämpf dich da durch.
also für das vorstellungsgespräch würd ich auf die schwiegermutter zurück greifen, auch wenn du ihr nicht traust, weil so kurzfristig was zu finden ist schon schwer. oder nachbarinnen, freundinnen, etc. vielleicht kann sich deine mama für den einen tag ja auch urlaub nehmen.
und dann würd ich mich in der umgebung der arbeitsstelle umhorchen, wenns nicht anders geht, dann muss er halt mit in diesen ort und wird dort wo betreut. ist vielleicht sogar besser, wenn dann was ist, bist du schneller dort.

alles geht irgendwie, kopf hoch

lg isa

Beitrag von silo_71 15.02.06 - 16:11 Uhr

Hallo Kati,

ich würde mich an deiner Stelle auf die Suche nach einer privaten Tagesmutter machen. Frauen mit Kindern an sprechen, die gerade an deinem Haus vorbeilaufen (die wohnen dann eventuell auch in deiner Nähe). Hänge im Kindergarten einen Aushang aus, dass du eine Tagesmutti suchst, vielleicht gibt es Mama's, die ein Kindergartenkind haben und ggf. noch ein weiteres zuhause, die nicht arbeiten und etwas Geld gut gebrauchen können.....

Wünsche dir viel Glück,
liebe Grüße, Silke

Beitrag von grissemann74 15.02.06 - 17:15 Uhr

Hi Kati!

Auf keinen Fall so einfach aufgeben! Vielleicht kommt ja auch eine Betreuungs-Kombination in Frage? Also vormittags Tagesmutter nachmittags deine Mutter. Rede nochmal in Ruhe mit ihr. Vielleicht war sie in dem Moment etwas überrumpelt, erzählt ihr deine Sorgen, vielleicht findet ihr gemeinsam eine gute Lösung!

LG Sabine