Ausgebibblt am 43.ZT

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von timbuk2 15.02.06 - 13:16 Uhr

Hallo!

So, nun ist es amtlich: Ausgehibbelt!

Nachdem ich erst ewige Blutungen am Zyklusanfang hatte, gabs am 28. ZT einen ES und relativ pünktlich 15 Tage später die rote Pest. Na super...

Wenn ich jetzt jedes Mal wieder so lange Zyklen habe, klappts wohl erst 2017 mit einem zweiten Kind...

Ich könnte heulen!

Gruß,

Tanja

Beitrag von 1lolita1 15.02.06 - 13:20 Uhr

Hallo Tanja!

Ich hatte auch sehr lange Zyklen und das wurde von Monat zu Monat schlimmer.
Jetzt nehme ich Mönchspfeffer seit 2 Monaten und es hat sofort geholfen: 1.ZK 28 Tg., 2.ZK 29 Tg..
Frage unbedingt deinen Frauenarzt, ich habe keinerlei Nebenwirkungen.

LG Loli

Beitrag von chris35 15.02.06 - 13:21 Uhr

Hi Tanja !!

Mensch , laß Dich mal feste drücken #liebdrueck .

Schade , das es nicht geklappt hat , drücke Dir fürs nächste Mal ganz feste die #pro#pro#pro .

Bei mir klappt es fürs 2.Kind auch nicht . Am Wochenende müßte meine Periode kommen , ich hoffe nicht .

Gib Dir viel Kraft .

LG chris #snowy